Visit Wales

3.8.2015

Ab auf die Welle – Mit Surf Snowdonia eröffnete jetzt in Wales der erste Surfpark der Welt auf dem Festland


Wales/Frankfurt, 03. August 2015. Die längsten künstlich erzeugten Wellen der Erde, eine Lagune wie am Meer und beste Voraussetzungen für den nächsten Ride – mit Surf Snowdonia in Wales hat jetzt die weltweit erste künstlich angelegte Surflagune auf dem Festland eröffnet. Die Anlage des Unternehmens Wavegarden liegt in Dolgarrog, mitten im Conwy Tal im Norden von Wales, umgeben von Bergen und Wäldern. Mit modernster Technologie erzeugt Surf Snowdonia die längsten künstlichen Wellen der Erde und bietet ein Gesamtkonzept für Surfprofis und Einsteiger aller Altersstufen. Der innovative Park gehört zu den Top-Abenteuer-Zielen des „Year of Adventure“, in dessen Zeichen Wales in 2016 steht.

 

Surf Snowdonia

Bildmaterial finden Sie zum kostenfreien Download unter:                  
http://gce-agency.com/deutsch/Kunden/Galerie/Visit-Wales/  
http://www.surfsnowdonia.co.uk/press/

Video unter: https://youtu.be/FO1R09XCHX4

 

Rund 13 Monate Bauzeit und 12 Millionen Euro stecken in der Anlage, die zu 100 Prozent von Regenwasser der Berge des umliegenden Nationalparks Snowdonia gespeist wird. Im Minutentakt entstehen auf Knopfdruck bis zu zwei Meter hohe und bis zu 150 Meter lange Wellen. Bis zu 52 Surfer gleichzeitig können sich in die rund 300 Meter lange Lagune stürzen. Die Surf Snowdonia Surfschule bietet außerdem zweistündige Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an (Mindestalter 5 Jahre).

 

Nicht nur Surfer kommen in der „Crash and Splash“-Lagune auf ihre Kosten: Der Geschicklichkeits-Parcours mitten im Wasser fordert nicht nur jede Menge Beweglichkeit, sondern bietet auch ordentlichen Nervenkitzel. Auf einer Fläche von zwei olympischen Schwimmbecken balancieren die Besucher über schwimmende Bälle, Kletterwände, Hängebrücken, Balken und Seile – wer nicht schnell genug ist, landet im Wasser. Höhepunkt ist das Katapult „The Blob“, das Mutige von einem fünf Meter großen Airbag aus ins Wasser schleudert.

 

Weitere Aktivitäten wie Bodyboarding, Stand-up-Paddling (SUP), Kajakfahren, Yoga, Fitnesskurse speziell für Surfer und Schwimmunterricht ergänzen das Angebot. Surf Snowdonia wird außerdem Veranstaltungsort für Wettbewerbe und Surfshows, bei denen die Zuschauer die besten Surfer der Welt bewundern können.

 

Über Surf Snowdonia

Zehn Jahre dauerte die Entwicklung und Planung der Surflagune Surf Snowdonia im Convy Tal. Hinter dem außergewöhnlichen Konzept steckt das Unternehmen Wavegarden: eine Gruppe von Ingenieuren, die außerdem leidenschaftliche Surfer sind. Mit Sitz in Nordspanien ist  Wavegarden heute der Weltmarktführer in der Entwicklung und Herstellung von Wellenerzeugungssystemen. Surf Snowdonia entstand auf dem Gelände einer ehemaligen Aluminiumfabrik, das für den Bau von Grund auf gereinigt wurde. Über 100 Jahre alter industrieller Abfall wurde entfernt und 400 Tonnen Stahl, Gusseisen und Kupfer wurden während der Entstehungsphase der Anlage wiederverwertet. Surf Snowdonia schafft mehr als 60 Arbeitsplätze und rechnet mit 75.000 Besuchern pro Jahr. Weitere Informationen unter www.surfsnowdonia.co.uk

 

Über den Snowdonia Nationalpark
Snowdonia ist einer der drei Nationalparks von Wales. Die Region ist nach dem Berg Snowdon benannt, mit 1.085 Meter der höchste Gipfel Englands und in Wales. Auf 2.176 Quadratkilometern beeindruckt Snowdonia seine Besucher mit Bergketten, Küstengebieten, Flüssen, Seen, Wäldern und Wasserfällen – ideal für diverse Aktivitäten wie Wandern, Mountainbiken und Kanu-Touren. Außer klassischen Outdoor-Sportarten bietet der Park außergewöhnliche Abenteuer: den unterirdischen Trampolinpark „Bounce Below“, die „Zip World“ mit der längsten und schnellsten Seilbahn Europas und jetzt die neu eröffnete Anlage Surf Snowdonia. Wer es ruhiger mag, findet bei Spaziergängen an der Küste, Bahnfahrten in der historischen Dampflokomotive und Ausflügen in die ruhigen Dörfer Bews-y-Coed und Dolgellau erholsame Abwechslung. Weitere Informationen unter www.visitsnowdonia.info


Über Visit Wales
Visit Wales ist die Tourismus-Zentrale für Wales in Deutschland. Mit 641 Burgen, 1.400 Kilometer begehbarer Küste, drei Nationalparks und preisgekrönter Küche bietet Wales ein abwechslungsvolles Reiseziel mit zahlreichen Aktivitäten und verschiedenen Landschaften. Seine keltische Geschichte und Sprache machen es zu einer markanten britischen Destination. Weitere Informationen unter www.visitwales.de

 

Den Text als pdf finden Sie hier.

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit Visit Wales
Steffi von Landenberg/Jana Bröll/Tracy Landua/Barbara Grüssinger
Hanauer Landstraße 184, 60314 Frankfurt
Tel. 069 - 17 53 71 - 024/ - 034/ - 036/ - 44
Fax 069 - 17 53 71 - 025/ - 035/ - 037/ - 45
E-Mail: presse.visitwales@gce-agency.com