Umbrien

4.12.2015

Weihnachtliches Umbrien: Feiern mit dem größten Christbaum der Welt

 

Frankfurt am Main, 04. Dezember 2015. Der größte Christbaum der Welt, ein unterirdischer Weihnachtsmarkt und außergewöhnliche Krippen locken Reisende in der Adventszeit nach Umbrien. Das grüne Herz Italiens bezaubert seine Besucher mit feierlichem Ambiente in Städten und Dörfern, deren weihnachtliche Traditionen häufig bis ins Mittelalter zurückreichen. Idyllische Winterpanoramen mit schneebedeckten Berggipfeln und unberührte Landschaften bilden den perfekten Rahmen.

 

Idealer Ausgangspunkt ist die Hauptstadt Perugia, die ein ganz besonderes Erlebnis bietet: den Weihnachtsmarkt unter der Festung Rocca Paolina. Die Stände der Händler liegen in den unterirdischen Gängen und Räumen des ehemaligen Wohnviertels, über die einst Papst Paul III. die beeindruckende Burg setzen ließ. Der außergewöhnliche Weihnachtsmarkt öffnet  in diesem Jahr von 5. Dezember 2015 bis 6. Januar 2016 seine Türen. Beleuchtet von Lichterketten und Kerzen, mit Weihnachtsmusik und köstlichen Spezialitäten sorgt er für Weihnachtsstimmung bei Groß und Klein. Neben feinen Leckereien wie den typischen Schokoladenpralinen Baci Perugina, gibt es Kunsthandwerk und Schmuck zu entdecken – Inspiration für das ein oder andere Weihnachtsgeschenk inklusive. www.nataleallarocca.it

 

Mit einem weihnachtlichen Weltrekord lockt Gubbio. Weihnachten AlberoDie mittelalterliche Stadt im Nordosten Umbriens hat den größten Weihnachtsbaum der Welt. Die 400 Meter hohe Tanne besteht aus mehr als 300 Lichtquellen und ist selbst von den Hügeln Perugias aus zu sehen. Verbunden mit rund 8.500 Meter elektrischem Kabel leuchten die bunten Birnen in Form eines gigantischen Christbaums in verschiedenen Farben. Seit 1980 hält sich der Ort damit im Guinness Buch der Rekorde und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

http://www.alberodigubbio.com/ www.gubbionatale.it

 

Ein besonderer Weihnachtsbrauch in Umbrien geht auf den Heiligen Franz von Assisi Krippen Assisi zurück: Die sogenannten presepi viventi, durch Schauspieler nachgestellte Krippen und Bibelszenen, sind bis heute in manchen Bergdörfern und Orten zu erleben. Dazu kommen die presepi artistici, kunstvoll errichtete Krippen.

Die Gemeinden laden zu Festen, Gottesdiensten und Krippenspielen rund um die außergewöhnlichen Krippen ein. In diesem Jahr gehören zu den Gastgebern Terni, Acquasparta, Arrone, Calvi dell’Umbria, Cesi, Ferentillo, Montefranco, Narni-Itieli, Piediluco, Amelia, Casteltodino, Fornole, Guardea, Lugnano in Teverina, Montecastrilli, Quadrelli, Greccio und Morro Reatino. www.umbriaexperience.it/

 

Alle Informationen rund um das weihnachtliche Umbrien unter: www.umbriatourism.it

 

Dieses und weiteres Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage oder zum Download unter: http://bit.ly/1JRv2hf

 


Umbrien jetzt auch auf Facebook!

 

Pressekontakt:
Umbria Tourism
c/o Global Communication Experts GmbH
Yasmin Lange | Nadine Pullmann | Barbara Grüssinger
Hanauer Landstraße 184
D-60314 Frankfurt am Main
Tel. +49-69-175371 -038 | -052  | -44  Fax +49-69-175371 -039 | -053 |-45
umbrien@gce-agency.com | www.umbriatourism.it