Türkei

13.5.2015

Wo es am meisten Urlaub fürs Geld gibt: Die Türkei ist das ideale Ziel für Familien

Türkei auf Platz 1 des ADAC Tests

 

Berlin, 13. Mai 2015 – Ab in den Flieger und der Urlaub kann beginnen. Das böse Erwachen kommt meistens zuhause, wenn der Blick auf das Konto fällt. Anders als Anreise und Übernachtung, lassen sich die Kosten für die kleinen Extras wie Eis, Cappuccino & Co. im Voraus schwer oder gar nicht abschätzen und können ein tiefes Loch in den Geldbeutel reißen.

 

Nicht so in der Türkei: Das beliebte Reiseziel der Deutschen punktet nicht nur mit viel Sonnenschein, kilometerlangen Stränden und jeder Menge Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit niedrigen Nebenkosten – das hat der ADAC in seinem aktuellen Vergleich herausgefunden. Die Türkei belegt den ersten Platz und garantiert viel Urlaub für wenig Geld. Das gute und faire Preis-Leistungs-Verhältnis ist europaweit nicht zu toppen.

 

Im Nu in der Sonne: Die türkischen Mitteleerziele lassen sich von Deutschland aus in nur rund drei Flugstunden erreichen und sind somit ein ideales Ziel für das Reisen mit Kindern. Ob Badeurlaub, Wassersport oder Geschichtsunterricht – hier erleben sowohl die Eltern als auch der Nachwuchs jede Menge Spaß und Abenteuer. Die türkische Ägäis-Küste lockt mit einsamen Stränden im Norden und trendigen Buchten rund um Izmir bis hin zu Bodrum, dem türkischen St. Tropez im Süden, in die Region. Auch für Kulturliebhaber und Geschichtsbegeisterte ist die Ägäis Region ein Muss. Groß und Klein begegnen hier auf Schritt und Tritt imposanten Überresten antiker Stätten: In den Olivenhügeln entlang der Küste verstecken sich Troja, Pergamon, Milet und Ephesos. Auch die türkische Riviera mit den Ferienorten Antalya und Alanya ist bei Familien sehr beliebt. Für Kulturinteressierte bietet die Region wunderbare Ausflugsziele zu Ausgrabungsstätten und Sehenswürdigkeiten.

 

Der ADAC Test orientiert sich an den Bedürfnissen einer deutschen Familie mit zwei Kindern im Alter von sechs und zehn Jahren, die in den Sommerferien einen klassischen Strandurlaub verbringt. 32 Urlaubsorte in acht europäischen Ländern standen bei diesem jüngsten Vergleich von Urlaubsnebenkosten im Fokus.