The Beaches of Fort Myers & Sanibel

8.12.2016

Ein Bett im Paradies: Unterkünfte zum Träumen im Inselparadies Fort Myers

- Vom Zelt auf einer unberührten Insel über ein Cottage am Strand bis hin zum Luxushotel –

 

 

Fort Myers/ Frankfurt, 8. Dezember 2016. Im tropischen Inselparadies The Beaches of Fort Myers and Sanibel im Südwesten Floridas verbringen Urlauber nicht nur traumhafte Tage an endlosen Stränden, beim Entdecken der einzigartigen Flora und Fauna oder beim Schlemmen mit Meerblick. Auch die Unterkünfte laden zum Träumen ein: Ob Hotel, Cottage oder Campingplatz – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Buchbar ist die passende Ferienunterkunft beispielsweise entweder bei den Veranstaltern Canusa, America Unlimited, Thomas Cook, DERTOUR, auf den bekannten Buchungsplattformen oder direkt auf der jeweiligen Hotel-Website.

 

Komfortabel im Hotel

Die Region um Fort Myers wartet mit vielen charmanten Hotels auf: Auf Estero Island, genauer gesagt in Fort Myers Beach, ist das Outrigger Beach Resort eine der ersten Anlaufstellen für Familien und Paare, die das authentische Florida erleben möchten. Mit 144 Zimmern, einem Restaurant und der beliebten Tiki Bar liegt es am breitesten und schönsten Strandabschnitt von Fort Myers Beach. Wer ein Zimmer der Kategorie Beach Front Efficiency bucht, hat vom Erdgeschoss aus sogar direkten Strandzugang. Die Preise bewegen sich zwischen 98 US-Dollar und 165 US-Dollar pro Nacht. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.outriggerfmb.com. Auf Sanibel verbreitet das Island Inn elegantes, aber entspanntes Florida-Feeling – und das schon seit über 100 Jahren. Insgesamt sechs Zimmerkategorien und fünf hochwertig eingerichtete Cottages in direkter Strandlage bezaubern hier die Gäste. Buchbar ab 289 US-Dollar pro Nacht. Mehr Informationen unter www.islandinnsanibel.com.

 

Auf dem hoteleigenen Golfplatz abschlagen

Golfer haben es in der Region um Fort Myers und Sanibel Island nicht weit bis zum nächsten Grün. So bietet das elegante Hyatt Regency Coconut Point Resort & Spa in Bonita Springs neben einer Privatinsel (Big Hickory Island) exklusiv für Hotelgäste inklusive Wassertaxi, einem Aqua Park, Shops und Wellnessbereich auch einen 18-Loch-Golfplatz. Auf dem anspruchsvollen Raptor Bay Golf Course können Gäste während des Spiels die Landschaft genießen und im Anschluss im Clubhouse entspannen. Preis pro Nacht ab 399 US-Dollar und Green-Fees ab 70 US-Dollar.

 

Auf Captiva Island geht es kleiner, aber nicht weniger fein zu: Im South Seas Island Resort kommen Golfer in den Genuss einer Neun-Loch-Anlage (Captiva Course), die einen wunderschönen Blick auf das Blau des Golfs von Mexiko bietet. Buchbar sind Zimmer, Villen und Condos ab 179 US-Dollar pro Nacht. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.southseas.com.

 

Das Wasser vor der Zimmertür

Eine Art überdimensionales Hausboot ist das Bridgewater Inn bei Matlacha, einer Barriereinsel zwischen dem Festland und Pine Island. Hier können Gäste entweder eine Suite oder ein ganzes Cottage mit Meerblick buchen. Direkt von der Haustür geht es dann auch ins Wasser, denn sowohl das Hauptgebäude als auch die Cottages sind auf Stelzen erbaut. Hinzu kommen Bootsanlegestellen für diejenigen, die die Region gerne auf eigene Faust auf dem Wasser erkunden möchten. Ein separates Deck zum Angeln, Sonnen und Entspannen darf ebenfalls nicht fehlen. Die Zimmerpreise variieren je nach Größe und Ausstattung und beginnen bei 99 US-Dollar – Cottages bei 199 US-Dollar. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.bridgewaterinn.com.

 

Mit Zelt und Wohnmobil in der Wildnis

Auf mehr als neun Quadratkilometern erstrecken sich Kiefern- und Palmenwälder sowie Mangrovensümpfe auf der vorgelagerten Insel Cayo Costa, die nur per Fähre oder mit einem privaten Boot erreichbar ist. Hinzu kommen weiße Sandstrände am warmen Golf von Mexiko, der zum Schwimmen oder Schnorcheln, die Sonne genießen oder Picknicken einlädt. Die Parkverwaltung bietet Übernachtungen in einfachen Hütten oder Zelte an, über denen nachts die Sterne funkeln. Die Übernachtungspreise bewegen sich zwischen 16 und 42 US-Dollar pro Nacht. Mehr Informationen unter www.floridastateparks.org/things-to-do/stay-the-night.  
Im Süden von Fort Myers liegt das Woodsmoke Camping Resort, das Urlauber auf circa zwölf Hektar mit insgesamt 300 Campingplätzen beherbergt. Ein beheizter Pool, ein Jacuzzi und gut ausgestattete Badehäuser sorgen für ausreichend Entspannung und die umliegenden Wanderwege und Angelseen für ausreichend Bewegung und Action. Das Besondere: Hier werden Camper aus der ganzen Welt zu Nachbarn. Wer also mit dem Wohnmobil durch Florida tourt und dabei einen Stopp in Fort Myers einlegen möchte, ist hier richtig aufgehoben. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.woodsmokecampingresort.com.

 

Romantisch im Cottage

Direkt am puderzuckerweißen Sandstrand von Fort Myers Beach liegen die Cottages of Paradise Point. Insgesamt sieben farbenfrohe Cottages bieten alles was das Urlauberherz begehrt: zwei bis drei Schlafzimmer, Küchen- und Essbereich, direkten Strandzugang und Nähe zum abwechslungsreichen Nachtleben von Fort Myers Beach mit seinen zahlreichen Restaurants und Geschäften. Der feine Sand am Fort Myers Beach ist besonders für Familien geeignet, da er flach abfallend Spaß und Sicherheit für die kleinen Gäste bietet. Die Cottages können wochenweise ab 1,600 US-Dollar oder für einzelne Nächte (mindestens vier Nächte) ab 255 US-Dollar gebucht werden. Weitere Informationen unter www.cottagesofparadisepoint.com.

 

Cottages in wunderschönen Buchten des Golfs von Mexiko erwarten die Urlauber in den Castaways Beach and Bay Cottages auf Sanibel Island. Gäste können hier kilometerlange Sandstrände entdecken, angeln, schwimmen, unter den 400 verschiedenen Muschelsorten am Strand nach der Schönsten suchen oder einfach nur entspannen. Interessenten können aus mehr als 30 Cottages mit ein bis drei Schlafzimmern wählen, die sich entweder in Strandlage befinden oder an der Sunset Bay liegen. Hinzu kommt die Castaway Marina, der Boote zum Verleih anbietet. Cottages können bereits ab 199 US-Dollar pro Nacht gebucht werden. Weitere Informationen unter www.castawayssanibel.com.

 

Historisch in der Lodge

Auf Zeitreise ins Jahr 1926 versetzt Urlauber die Tarpon Lodge auf Pine Island. In dem historischen Haus mit seinen acht Zimmern erleben sie den Charme des „old Florida“. Tagsüber können Gäste die prähistorischen Hügel der Calusa-Ureinwohner besuchen, Golf spielen, mit dem Kayak entlang des 300 Kilometer langen Calusa Blueway paddeln oder an einem Tagesausflug zum Angeln oder Vögel beobachten teilnehmen. Abends sorgen Live-Musik in der hauseigenen Bar oder ein Spaziergang am Wasser für einen gelungenen Tagesausklang. Die Zimmerpreise beginnen je nach Art und Haus (Bootshaus, Historic Lodge, Island House, etc.) bei 115 US-Dollar pro Nacht. Mehr Informationen finden Interessierte unter www.tarponlodge.com.