The Beaches of Fort Myers & Sanibel

23.6.2015

Schwimmen, Paddeln und Entdecken: Familien Spaß im Inselparadies The Beaches of Fort Myers and Sanibel

 

BFMS_Airplane SpreadBFMS_Fort Myers BeachBFMS_Geschichte_3

 

Fort Myers/Frankfurt, 23. Juni 2015. Entspannt und abwechslungsreich, sportlich und erholsam – so sollte der ideale Familienurlaub aussehen. Dies und vieles mehr finden Groß und Klein im Südwesten Floridas, genauer gesagt in der Region um Fort Myers und Sanibel Island. Mit dem Kajak entlang zahlreicher Wasserwege paddeln, einen Strandtag einlegen oder mit Delfinen und Seekühen auf „Du und Du“ gehen – das Inselparadies besticht durch 80 Kilometer weiße Sandstrände, einem außergewöhnlichen Muschelvorkommen, Natur soweit das Auge reicht und bedeutende Geschichte zum Anfassen.

 

Flipper und seine Freunde in freier Wildbahn erleben

Die warme Golf von Mexiko Region ist ein wahres Mekka für exotische Tiere und tropische Pflanzen. Im Wasser tummeln sich unzählige Delfine und Manatis, auf den Bäumen, den Mangroven und in der Luft fühlen sich hunderte Vogelarten heimisch und auch besondere Zeitgenossen wie Alligatoren leben in den Naturschutzgebieten der Region – perfekt für Naturliebhaber und Entdecker. Der Lovers Key State Park bietet geführte Kajak-Touren an, bei denen Groß und Klein die Mangrovenwälder auf den Spuren der Calusa Indianer durchpaddeln können. Im J.N. „Ding“ Darling Wildlife Refuge sind die Tarpon Bay Explorers die richtigen Ansprechpartner, wenn es um Paddel- und Radtouren aber auch Bootsauflüge geht. Weiter draußen auf dem Meer, werden kleine Seemänner zu waschechten Piraten (Salty Sam’s Marina). Kostüme, Schminke und authentische Crew-Mitglieder lassen Kinderträume wahr werden und garantieren ein unvergessliches Erlebnis. Ein garantiert unvergessliches Highlight ist eine Delfin-Bootstour. Hierbei nimmt der Kapitän seine Gäste mit auf einen Ausflug entlang der mehr als 80 Kilometer langen Küstenlinie. Als Höhepunkt begleiten Delfine das Schiff auf seinem Ausflug: Dabei tollen diese durch das Meerwasser, vollbringen beeindruckende Sprünge und freuen sich über den Applaus der Zuschauer.

 

Geschichte zum Anfassen

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie und ihr Erfinder ist mit Fort Myers stark verwurzelt: die Rede ist von der Glühbirne und Thomas Alva Edison. Genau wie sein Freund, der Automobilmagnat Henry Ford, errichtete er am Ufer des Flusses Caloosahatchee sein beeindruckendes Winteranwesen, in dem beide Familien mehr als 40 Winter verbrachten. Heute nehmen die Häuser, das Museum und die Parkanlage zahlreiche Besucher mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Groß und Klein können in Edisons Labor original Utensilien begutachten oder einen Blick in die Häuser der beiden Persönlichkeiten werfen. Diese sind in einem so gut erhaltenen Zustand, dass es den Eindruck erweckt, die Bewohner könnten jeden Moment zur Tür herein kommen. Im Museum können kleine Entdecker zudem im interaktiven kreativ werden. Jeden Mittwoch und Freitag finden deutschsprachige Führungen durch die Anwesen statt. Genaue Termine und weitere Informationen unter: http://www.edisonfordwinterestates.org/.

 

Sportlich und spaßig durchs Wasser

Die Strände in Fort Myers bieten ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Familienurlaub, denn sie punkten besonders durch ihren feinen Sand und der Tatsache, dass sie zum Teil sehr flach abfallend ins Meer hinein führen – sicheres Spielen und Toben für die kleinen Wasserratten. Hinzu kommt die Nähe zu Restaurants, Geschäften und Sanitäranlagen, die besonders von Eltern geschätzt wird. Jugendliche und ihre Eltern können sich hier auch beim Parasailing oder als Wave Runner versuchen. Mehr PS gibt es mit den Jet Skis am Doc’s Beach House, einen großen Spielplatz finden Besucher am Bowman’s Beach und eine große Picknickanlage am Bonita Beach Park. An fast allen Stränden können sich Surfer die passenden Boards oder andere Wassersportgeräte leihen. Bekannt ist die Region besonders für ihr großes Muschelvorkommen, die tagtäglich durch die Meeresströmung an die weißen Strände gespült werden. Über 400 unterschiedliche Arten in allen Formen und Farben bringen Sammler-Augen zum Leuchten. Als Muschel-Hotspots gelten der Lighthouse Beach und der Bowman’s Beach. Die „Profis“ unter den Sammlern stehen bereits in den frühen Morgenstunden am Strand, da über Nacht wieder neue Muscheln angespült wurden.

 

Familien-Restaurants

Urlaub geht auch durch den Magen und gerade mit Kindern gilt es Langeweile im Restaurant zu vermeiden. Das Restaurant „Lazy Flamingo“ auf Sanibel Island ist ein Paradebeispiel für kinderfreundlichen Service. Eigene Menüs, Spiele und Ausmalbilder sind nur einige Punkte des „Lazy Kids“-Programms. Die kleinen Gäste sind jederzeit willkommen und erhalten die beste Unterhaltung. Nicht weniger spannend ist der „Bubble Room“ in der Andy Rosse Lane, der zentralen Straße auf Captiva Island. Der Innenraum des farbenfrohen Gebäudes ist für so manchen Gast im ersten Moment wohl eine Überraschung, denn es weihnachtet sehr – und zwar das ganze Jahr lang. Das Essen muss sich aber nicht hinter all der Dekoration und den blinkenden Lichtern verstecken: Gäste finden hier die größten und besten Torten der Region vor, die nur darauf warten, vernascht zu werden und Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Eine große Frühstücksauswahl finden Familien ebenfalls auf den Zwillingsinseln, im „Island Cow“. Das absolute Wohlfühl-Diner ist jeden Tag vom Frühstück bis zum Abendessen geöffnet und für viele Stammgäste wie ein zweites Zuhause. Jeder ist willkommen und besonders am Morgen ist der freundlich-entspannte Service ein angenehmer Start in den Tag. Und auch in den zahlreichen weiteren Restaurants ist die Herzlichkeit Floridas zu spüren. Kinder bekommen eigene Menüs, können den spannenden Ausblick auf das Meer genießen und viele Abenteuer erleben.

 

Preisbeispiele für einen Aufenthalt in Fort Myers:

  • Fort Myers Beach/ Sandpiper Gulf Resort: drei Nächte für 2 Erwachsene und 2 Kinder im Familienzimmer (Pool View) ab 436 Euro. (DERTOUR)
  • Fort Myers Beach/ DiamondHead Beach Resort & Spa: drei Nächte für 2 Erwachsene und 2 Kinder im Familienzimmer (Gulf View) ab 515 Euro. (Meiers Weltreisen)

 

Über Lee County

Die Region The Beaches of Fort Myers & Sanibel (Lee County) ist ein tropisches Inselparadies in Südwest-Florida. Zu der gesamten Region gehören neben der Stadt Fort Myers, die derzeit aus Deutschland von Air Berlin angeflogen wird, auch Fort Myers Beach, Sanibel und Captiva Island sowie Cape Coral und Bonita Springs. Hunderte von teils unbewohnten Inseln im Golf von Mexiko mit unberührten weißen Stränden, exotischen Wildtieren, Mangrovenwäldern und Wasserwegen, Golfplätzen und Fahrradwegen machen die Region für Naturliebhaber, Vogelbeobachter, Golfspieler, Radfahrer und Familien zu etwas ganz Besonderem.

 

Medien-Informationen: Für weitere Informationen oder Fotowünsche kontaktieren Sie bitte Gabriele Kuminek und Stefanie Mehlhorn telefonisch unter 0049-69-175371-028/-26, per Mail an fortmyers-sanibel@gce-agency.com oder besuchen Sie www.fortmyers-sanibel.com und www.gce-agency.com/kunden_presse_ftmyers_sanibel.html.  Eine umfangreiche Pressemappe finden Sie zudem unter http://www.fortmyers-sanibel.com/media-central/media-kits/ zum Download.

Pressefotos:  Auf Anfrage oder per Download unter www.gce-agency.com/kunden_bilder_ftmyers_sanibel.html.


Informationen für Endverbraucher: www.fortmyers-sanibel.de. Kostenlose Prospektbestellungen telefonisch unter 069-175371-00 oder per E-Mail an fortmyers-sanibel@gce-agency.com. Urlaubsangebote: Alle renommierten Reiseveranstalter wie TUI, Meiers Weltreisen, Neckermann, Dertour, Airtours, FTI, Canusa, America Unlimited, Hotelplan und Kuoni.