The Ascott

16.12.2016

The Ascott Limited erwirbt Temple Bar Hotel in Dublin für 55,1 Millionen Euro


Irlands starker Markt ist ein attraktiver Standort für Ascott, um das 1,2 Milliarden schwere Portfolio in Europa zu erweitern


Singapur/Frankfurt am Main, 16. Dezember 2016: The Ascott Limited (Ascott), die hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand, hat ihre globale Präsenz mit der ersten Immobilie in Irland, einem der am schnellsten wachsenden Wirtschaften Europas, ausgebaut. Das in Singapur ansässige Unternehmen hat das Temple Bar Hotel in Dublin, das über 136 Zimmer in sieben Kategorien verfügt, für 55,1 Millionen Euro (83,6 Singapur-Dollar) erworben und positioniert sich so mitten im Herzen eines attraktiven Geschäftszentrums.


Temple Bar Hotel Dublin_Außen


Das Hotel befindet sich auf der Fleet Street, nur wenige Gehminuten von der Dame Street, der Hauptverkehrsstraße der Innenstadt, entfernt. Es ist insbesondere für Geschäftsreisende die ideale Unterkunft: Das Convention Center Dublin, die Central Bank of Ireland, die Allied Irish Bank und die Ulster Bank sowie das International Financial Services Centre, das mehr als 500 Unternehmen beherbergt, befinden sich in nächster Nähe. Städtereisende freuen sich über die schnelle Anbindung zu den beliebten Einkaufsmeilen Grafton Street und Henry Street sowie zur 3Arena für Musikevents und zum Aviva Stadium für Sportveranstaltungen.
„Die neue Immobilie hat in den letzten Monaten weit mehr als 80 Prozent Auslastung erreicht“, so Alfred Ong, Managing Director für Europa bei Ascott. „Wir sind zuversichtlich, den erstklassigen Vermögenswert des Hotels weiter zu steigern. Ascott hat eine starke Präsenz in Europa aufgebaut. Wir freuen uns, unsere Gastfreundschaft mit einer in Dublin sehr zentral gelegenen und qualitativ sehr hochwertigen Unterkunft für Geschäfts- und Freizeitreisende nach Irland zu bringen.“

 

Mit dem Erwerb des Temple Bar Hotels liegt Ascott im Trend: Irlands Wirtschaft wird Prognosen zufolge um 4,9 Prozent in diesem Jahr wachsen. Auch der Tourismus boomt mit einem Besucherrekord in 2016. Zudem verzeichneten die Dubliner Hotels in 2015 die höchste Umsatzrate pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) in Europa, ein ähnlicher Trend wird auch für 2017 vorausgesagt. Das derzeitige Angebot an Unterkünften für Langzeitaufenthalte in Dublin wird mit nur 0,08 Einheiten pro 1.000 Besucher aus Übersee der Nachfrage nicht gerecht.

 

Lee Chee Koon, Chief Executive Officer von Ascott, über den neuen Standort: "Europa ist ein wichtiger Markt für die globale Expansion von Ascott als einer der größten internationalen Eigentümer/Betreiber von Serviced Residences weltweit. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Irlands haben einige der weltweit größten Unternehmen wie Google, Facebook, Microsoft und LinkedIn angezogen, um ihren europäischen Hauptsitz in Dublin zu gründen. Ascotts Eintritt in den irischen Markt ist die Antwort auf die steigenden Anforderungen zur Unterbringung von Geschäfts- und Urlaubsreisenden. Die Neuakquisition wird unser Portfolio in Europa weiter stärken, wir nähern uns mit großen Schritten dem Ziel von 10.000 Einheiten in der Region bis 2020."
Ascott hat in diesem Jahr bereits 10.000 zusätzliche Einheiten erworben. Im November startete das Unternehmen die Marke „Lyf“ (live your freedom), die sich speziell an Millenials richtet, und nähert sich so dem Ziel von 80.000 Einheiten weltweit bis 2020 mit großen Schritten.

 

 


Über The Ascott Limited und Citadines Apart´hotel
The Ascott Limited (Mitglied von CapitaLand) ist einer der weltweit größten Eigentümer/Betreiber von Serviced Residences mit Sitz in Singapur und mehr als 29.000 Wohneinheiten in Asien, Europa und den Emiraten. Derzeit plant Ascott weitere 22.000 Wohneinheiten, um sein Portfolio auf 51.000 in mehr als 300 Häusern in mehr als 100 Städten in 28 Ländern zu erweitern. Die Gruppe bedient die drei Marken Somerset, Citadines Apart’hotel und Ascott the Residence.


In Europa betreibt die Gruppe 45 Häuser in sechs Ländern: 2 Citadines in Belgien (Brüssel), 28 Residenzen in Frankreich (darunter 14 Citadines und drei Häuser der The Crest Collection in Paris sowie 11 Citadines in weiteren Städten), 1 Citadines in Georgien (Tiflis), 5 Residenzen in Deutschland (4 Citadines in Berlin, München, Frankfurt und Hamburg sowie The Madison Hamburg), 1 Citadines in Spanien (Barcelona) und 8 Residenzen in Großbritannien (The Cavendish London, Temple Bar Hotel Dublin und 6 Citadines in London).


www.the-ascott.com / www.citadines.com / www.somerset.com


Besuchen Sie Citadines auch auf Facebook (www.facebook.com/citadineseurope) und Twitter (www.twitter.com/citadineseurope)