Teneriffa

25.7.2012

Teneriffa etabliert sich als Trainingsort für Weltklasse-Sportler

 

Immer mehr Spitzensportler wie Tour de France-Sieger Bradley Wiggings und die deutsche Schwimmerin Britta Steffens schätzen die optimalen Trainingsbedingungen auf Teneriffa

 
Santa Cruz de Tenerife/ Frankfurt, 25. Juli 2012. Der Countdown für die Olympischen Sommerspiele 2012 läuft und die Hochleistungssportler absolvieren derzeit in London ihre letzten Trainingseinheiten vor den großen Wettkämpfen. Einige von ihnen haben sich auf Teneriffa für Olympia vorbereitet, denn das vor vier Jahren in La Caleta eröffnete T3 Trainingszentrum ist zu einem beliebten Anlaufpunkt für Spitzensportler geworden, genau wie der Teide-Nationalpark, ein perfekter Trainingsort für Radfahrer, Läufer und andere Ausdauersportler.

 

Profisportler aus ganz Europa bringen sich auf Teneriffa für wichtige Turniere und Wettkämpfe regelmäßig in Form, darunter Deutschlands große Medaillenhoffnungen im Schwimmen, Britta Steffen und Paul Biedermann. Sie haben in den letzten Jahren die Vorzüge der Insel kennen und schätzen gelernt: Ganzjährig mildes Klima, extreme Höhenunterschiede, hervorragende Infrastruktur und gute Erreichbarkeit.

 

Die Trainingsmöglichkeiten auf Meereshöhe einerseits sowie die Nähe und rasche Erreichbarkeit des Teide-Nationalparks zum Höhentraining bieten ideale Voraussetzungen für ein Trainingscamp. Auch der diesjährige Gewinner der Tour de France, der Brite Bradley Wiggings, hat sich auf der größten kanarischen Insel vorbereitet. Er trainierte im Teide-Nationalpark und war damit durch die hervorragenden Bedingungen physisch startklar für den Sieg. Das erste erfolgsversprechende Training im Teide-Nationalpark führte Wiggins bereits zum Sieg der Dauphiné-Tour, woraufhin er entschied weitere Trainingseinheiten auf der Insel zu planen.

 

„Nur wenige Orte auf der Welt bieten Profisportlern die klimatischen und natürlichen Verhältnisse, die sich auf Teneriffa vereinen“, erklärte hierzu Teneriffas Tourismusminister Carlos Alonso.

 

Das Tourismusamt von Teneriffa ist stetig um Abkommen mit Spitzensportlern bemüht, um diese an die Insel als Trainingsort zu binden und so einen Werbeeffekt in Sportkreisen zu erzielen. Die Liste der Profisportler, die Teneriffa als Ort für ihre Trainingsvorbereitungen gewählt haben, wurde in den letzten Jahren bereits durch bekannte Namen wie Lance Armstrong, Alberto Contador oder Alexander Vinokurov ergänzt.

 

Das Hochleistungssportzentrum „T3 AthleticSphere“ oder kurz „Tenerife Top Training“ in La Caleta (Adeje) hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2008 zu einem beliebten Anlaufpunkt für Spitzensportler entwickelt. Die vielseitige Freiluft-Trainingsanlage „Tenerife Top Training“ erstreckt sich über 56.620 Quadratmeter und fügt sich oberhalb des malerischen Fischerortes La Caleta harmonisch in die Umgebung mit Golfplätzen, Wohn- und Hotelanlagen und Gärten ein. Olympia-Sportler aus England, Österreich, Schweden, Polen, Belgien und der Schweiz bereiten sich ebenfalls im T3 auf London 2012 vor. Im „T3“ haben im Laufe dieses Jahres bereits Teams der englischen Fußball-Liga wie Swansea City, Newcastle United und FC Everton sowie die schwedische Mannschaft IF Elfsborg trainiert. Die nationalen Schwimmteams von Holland, Frankreich, Spanien, Luxemburg, Italien, Japan, Russland und Deutschland kamen ebenfalls zu Trainingslagern nach Teneriffa.

 

Über das T3-Gelände verteilt finden sich Tennis- und Squashplätze, zwei Fußballplätze mit separatem Bereich für Torwarttraining, drei Beachvolleyballplätze, ein modernes Fitnessstudio sowie Mehrzweckräume etwa für theoretischen Unterricht und eine Krankenstation. Als Highlight der Anlage gilt jedoch das „Athletic Aqua Center“, das intensives Aufbau- oder Ausdauertraining, Wettkampfvorbereitung oder therapeutische Behandlung ermöglicht. Mehrere Schwimmbecken, ein 25-Meter-Aufwärmbecken und ein olympisches Schwimmbecken bieten Schwimmern ideale Trainingsbedingungen und eignen sich auch für Wettkämpfe. Die Wassertemperatur wird konstant auf 26 bis 28 Grad gehalten und die Wasserpflege erfolgt durch das Kieselgur-Filtersystem chlorfrei. Im Strömungskanal können Schwimmer bei Geschwindigkeiten von bis zu 2,50 m/s trainieren und ihre Trainer mit Spezialkameras über und unter Wasser die Bewegungsabläufe analysieren. Zur Entspannung steht ein Spa-Bereich zur Verfügung.

 

Tenerife Top Training
AthleticSphere (Trainingscenter)
Avenida de los Acantilados, s/n
38679 La Caleta de Adeje, Teneriffa
Tel. +34-922 782 755 (T3-Rezeption)
www.tenerifetoptraining.com/de/home

  

Über Teneriffa

Informationen zu Teneriffa erhalten Endverbraucher beim Spanischen Fremdenverkehrsamt, Myliusstraße 14, 60323 Frankfurt, unter der Telefonnummer 069-7250-33 /-38 oder per E-Mail an frankfurt@tourspain.es.

 

Kostenlose Prospektbestellungen und nützliche Informationen sind online unter www.spain.info/de abrufbar. Info-Hotline unter 0034-902 00 31 21, gebührenfreier Skype-Call und weiterführende Links bietet die offizielle Internet-Präsenz des Fremdenverkehrsamtes Teneriffa (www.webtenerife.de). Urlaubsangebote und Special-Interest-Reisen haben alle renommierten Reiseveranstalter wie Neckermann, TUI oder FTI in ihren Programmen

 
Pressekontakt Teneriffa:

Global Communication Experts GmbH,
Gabriele Kuminek
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69 175371-028,
E-Mail: presse.teneriffa@gce-agency.com,

Internet: www.webtenerife.de, www.gce-agency.com