Teneriffa

13.4.2017

Teneriffa authentisch: Romantische Ferien in ländlichen Unterkünften

 

Über 650.000 deutsche Touristen reisten letztes Jahr nach Teneriffa – ein Großteil davon verbrachte seinen Urlaub in modernen Hotels und Ferienanlagen. Doch immer mehr Urlauber schätzen die ländlich-natürliche Seite der Sonneninsel.


Diese und weitere Bilder erhalten Sie zum Download unter: http://bit.ly/29AnQjz


Santa Cruz de Tenerife/Frankfurt, 13. April 2017. Die Sonneninsel Teneriffa hat als eine der beliebtesten Mittelstreckendestinationen Europas eine Vielzahl an Unterkünften zu bieten – von einfachen Ferienwohnungen über komfortable Familienhotels bis hin zu einer beachtlichen Anzahl an luxuriösen 5-Sterne-Hotels, je nach Budget und Geschmack. Laut neuesten Erhebungen des Fremdenverkehrsamts Teneriffa zeichnet sich ein Trend bei ländlichen Unterkünften ab:  2016 buchten rund 38.165 Gäste fernab der touristischen Zentren die rustikalen Casitas, gemütliche Pensionen und Herbergen. In den ersten zwei Monaten dieses Jahres entschieden sich bereits rund 8.368 Gäste für einen ländlichen Urlaub fernab der Touristenzentren.


Landhotels und Fincas


Wer das ursprüngliche Teneriffa sucht, traditionell und gleichzeitig komfortabel wohnen möchte, der  checkt am besten in einem Hotel Rural ein. Viele von diesen liebevoll gestalten Unterkünften befinden sich in typischen kanarischen, meist historischen Häusern. Einige davon liegen in kleineren Gemeinden im grünen Norden und Westen Teneriffas, andere in ehemaligen Landgütern direkt am Meer oder mitten in einer Bananenplantage auf dem Lande. Für Gäste, die ihren Urlaub fernab des Massentourismus planen und die kanarische Kultur und Lebensweise kennen lernen möchten, ist dies eine ideale Option.


Eine andere Möglichkeit bieten verschiedene Fincas. Hier können Gäste inmitten von Gemüsegärten und Obstbaumplantagen ruhige Urlaubsstunden verbringen. Einige der Häuser bieten sogar direkten Blick auf den Atlantik, das Anaga-Gebirge, die Nachbarinsel Gran Canaria oder befinden sich nur wenige Minuten vom Strand entfernt.



Special Interest und Herbergen

Mitten im Teide Nationalpark im Norden Teneriffas liegt der Parador de las Cañadas. Insbesondere für Wanderer ist das auf 2.200 Höhenmetern gelegene Hotel Ausgangspunkt für anspruchsvolle Touren durch die bizarre Bergwelt des Teide. Noch höher hinaus geht es, wenn Gäste sich für die Schutzhütte von Altavista entscheiden, eine Berghütte auf 3,260 Metern Höhe, der beste Platz den schönsten Sonnenaufgang von Teneriffa. 


Auch die Jugendherberge im Anaga-Gebirge ist so ein besonderer Übernachtungsort: Mitten im Herzen des Parque Natural de Anaga, im Nordosten der Insel, liegt unweit der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife die Albergue Montes de Anaga. Die Herberge liegt in einem Gebiet, das seit 1994 unter Naturschutz steht und außerdem als Vogelschutzgebiet deklariert wurde. Das Anaga-Gebirge bietet somit einzigartige Möglichkeiten um die unberührte Natur Teneriffas zu entdecken und zu genießen. Das dreistöckige Gebäude verfügt über neun Zimmer mit einer Kapazität von maximal 40 Personen. Die Einrichtungen der Herberge sind behindertengerecht. In der Herberge Albergue Bolico in Las Portales, unweit des Ortes Buenavista del Norte entfernt, genießen Urlauber die unberührte Natur des Tenogebirges.
Detaillierte Informationen über Unterkünfte unter

http://www.webtenerife.de/unterkunfte/landliche-ferienhaus.

 

Das PDF finden Sie hier.

 

Pressekontakt Teneriffa:
Tracy Landua und Gabriele Kuminek
Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstrasse 184, 60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69 175371-036/-028,
E-Mail: presse.teneriffa@gce-agency.com


Pressefotos: Auf Anfrage oder per Download: http://gce-agency.com/deutsch/Kunden/Galerie/Teneriffa/


Endverbraucher-Infos sowie Download von Broschüren und Fotos: www.webtenerife.de