Teneriffa

5.2.2014

Top Event der Astronomie auch 2014 auf Teneriffa:´Starmus Festival „Der Ursprung der modernen Welt“

 

Nobelpreisträger, Wissenschaftler, Künstler, Kosmonauten und Astronauten kommen im Namen der Astronomie zusammen: vom 22. bis 28 September 2014 findet auf der größten Kanareninsel das STARMUS Festival statt, das die verschiedenen Bereiche der Astronomie und Raumfahrt umfasst.

 

Santa Cruz de Tenerife/Frankfurt, 5. Februar 2014. Der angesagte Astronomie-Event des Jahres ist bestätigt: Vom 22. bis zum 28. September 2014 wird Teneriffa nochmal Gastgeber des Starmus-Festivals sein, einer einzigartigen Veranstaltung, die Stars aus Wissenschaft, Kunst und Musik vereint. Unter der Leitung von der Astrophysiker Dr. Garik Israelian vom Astrophysikalischen Institut der Kanaren (Instituto de Astrofísica de Canarias, IAC) ist STARMUS das erste für jedermann zugängliche Astronomie, Wissenschaft und Kunst Festival. Das Motto dieses Jahr „Der Ursprung der moderne Welt“.

 

In der Vergangenheit war beim Starmus-Festival 2011 sogar der inzwischen verstorbene Neil Armstrong, der am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betreten hat, anwesend. Auch andere bekannte Astronauten waren dabei wie zum Beispiel Alexei Loenov, er unternahm 1965 als erster Mensch der Welt einen Spaziergang im Weltraum, Buzz Aldrin, Mitglied der Mission Apolo 11, die 1969 die erste Mondlandung vollbrachte, Valentina Tereshkova, erste Frau, die in den Weltraum reiste, oder Jim Lovell, der Kommandeur, der dem beschädigten Raumschiff Apollo 13 half, heil auf die Erde zurück zu kommen. Der Veranstaltungsort Teneriffa bietet für Astronomie-begeisterte Gäste paradiesische Bedingungen, denn das astronomische Observatorium auf der größten Insel der Kanaren gehört zu den leistungsfähigsten der Welt.

 

 

Teneriffa jetzt als Starlight Tourist Destination ausgezeichnet

 

Der Teide-Nationalpark, im Jahr 2007 schon durch die UNESCO zum Natur-Welterbe der Menschheit erklärt, hat eine weitere Würdigung seiner Landschaft erhalten: Die Starlight Foundation hat ihm den Status „Starlight Tourist Destination“ und „Starlight Reserve“ zuerkannt. Diese wird Orten verliehen, die sich durch geringe Lichtverschmutzung und hervorragende Bedingungen zur Sternenbeobachtung auszeichnen. Der Titel „Sternenlicht Tourismusziel“ wird vergeben, wenn zusätzlich zu diesen Bedingungen Aktivitäten angeboten werden, die mit der Beobachtung des Nachthimmels zu tun haben.

 

Inselpräsident Carlos Alonso sagt: Die Astronomie wird auf Teneriffa immer beliebter, und wir sind sehr glücklich, dass der Teide-Nationalpark das Starlight-Siegel bekommen hat – ein Beweis für unseren außergewöhnlich klaren Nachthimmels, der sowohl Touristen als auch Wissenschaftler aus aller Welt anzieht. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit der EU an einem Projekt namens EUSky, in dem wir spezielle Astronomie-Routen kreieren.“

 

Astro-Touristen besuchen Teneriffa, um an Veranstaltungen wie dem Starmus Festival teilzunehmen. Es gibt geführte Sternen-Beobachtungstouren und Besuche des Teide-Observatoriums. Die Teide-Seilbahn hat jüngst ein neues Angebot eingeführt, das Abendessen und Sternenbeobachtung bei Sonnenuntergang auf 2.000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel beinhaltet.

 

 

Programm Starmus 2014

 

Mehrere internationale, wissenschaftliche Institutionen und Organisationen sowie die Regierung der Kanarischen Inseln, das Cabildo von Teneriffa und das Abama Golf and Spa Resort unterstützen das fünftägige Festival.

 

Konferenzen: Internationale Experten aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft und Kunst werden über das Thema "Der Ursprung der modernen Welt" diskutieren. Die Konferenzen werden in den Räumlichkeiten des Abama Golf and Spa Resort stattfinden. www.ritzcarlton.com/en/Properties/Abama/Default.htm

 

Runde Tische GTC 108: eine ausgewählte Gruppe von Astronomen, Physikern und Ingenieuren sitzt rund um die Kuppel des Gran Telescopio Canarias "Roque de Los Muchachos" auf der Insel La Palma. Dort präsentieren, analysieren und diskutieren die neuesten Erkenntnisse. Die Dauer der Veranstaltung „108 Minuten“ bezieht sich auf die erste Reise in den Weltraum von Juri Gagarin an Bord der Wostok 1 am 12. April 1961, die leider nur 108 Minuten gedauert hat.

 

Teide Sternen Party: ein magischer Abend am Fuße des Teide, dem höchsten Bergs Spaniens. Referenten und Publikum tauschen ihr Wissen rund um den Kosmos aus, und das unter dem Sternenhimmel in einem der klarsten Himmel auf der Welt.

 

Internationaler Astro Foto Wettbewerb: Wer die Schönheit des Nachthimmels mit der Kamera erfasst, gewinnt eine einzigartige und exklusive Stunde Sternenbeobachtung im GTC 'Roque de Los Muchachos' auf Insel La Palma und eine Freikarte für das Festival.

 

Konzert Sonic Universe: Ein Konzert mit kosmischer Musik entführt die Gäste in die Welt der Sterne und Klänge des Kosmos’

 

Weitere Informationen unter: http://www.starmus.com

 


Medien-Informationen:

Bitte kontaktieren Sie Gabriele Kuminek und Rosa Erades telefonisch unter 0049-69-175371-028 – 040 oder per Mail an presse.teneriffa@gce-agency.com

 

Endverbraucher-Infos sowie Download von Broschüren und Fotos:

www.webtenerife.de

 

Facebook:

www.facebook.com/TeneriffaFuralleSinne?ref=sgm

 

 

Pressekontakt Teneriffa:

Global Communication Experts GmbH,
Gabriele Kuminek
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69 175371-028,
E-Mail: presse.teneriffa@gce-agency.com
www.gce-agency.com

 

Kontakt für Partner der Reiseindustrie:

promotion.teneriffa@gce-agency.com