Teneriffa

13.5.2016

Frisch gekürt: Noch mehr Blaue Flaggen für Teneriffas Strände

Insgesamt 15 Auszeichnungen für exzellenten Service und gute Strandqualität vergeben

 

Santa Cruz de Tenerife / Frankfurt, 13. Mai 2016. Auf Teneriffa können nun 15 Strände - drei mehr als im Vorjahr - die Blaue Flagge als Auszeichnung für exzellenten Service und Strandqualität hissen. Die Verleihung durch die Vereinigung für Umwelt- und Endver-brauchererziehung (Asociación de Educación Ambiental y del Consumidor ADEAC)  fand am Donnerstag, den 5. Mai in Madrid statt, wo sich der Sitz der Welttourismusorganisation befindet.

 

Folgende Strände der Insel dürfen sich mit der Blauen Flagge schmücken: El Médano und La Jaquita in Granadilla de Abona; die Strände Troya I und II, Torviscas, Fañabé und El Duque in Adeje; Las Vistas und Los Cristianos in Arona; La Arena in Santiago del Teide; die Naturbecken von Bajamar in La Laguna; El Socorro in Los Realejos; San Tel-mo und Complejo Playa Jardín in Puerto de la Cruz; Playa San Juan in Guía de Isora und La Arena-Mesa del Mar in Tacoronte.

 

Die Auszeichnung Blaue Flagge prämiert Strände und Sporthäfen, die alle Exzellenzan-forderungen in Bereichen wie Badewasser-Qualität sowie die Umweltnorm erfüllen und die darüber hinaus auch noch über eine geeignete Gesundheits- und Sicherheitsinfra-struktur verfügen.

 

Abgesehen von den genannten Stränden hat der Küstenwanderweg Faro de la Punta del Hidalgo die Auszeichnung Blauer Wanderweg erhalten – Teil der Kategorie „Routen und landschaftliche Elemente“, die an Strände oder Häfen mit der Blauen Flagge ange-schlossen sind. Darüber hinaus wurde die “Aula de la Naturaleza Rambla de Castro” in Realejos als Zentrum der Blauen Flagge gekennzeichnet. Die Gemeinde Arona auf Te-neriffa hat außerdem eine thematische Auszeichnung in der Kategorie „Integrativer Strand, Sonne und Meer für alle“  erhalten, die Barrierefreiheit und besondere Leistungen für Menschen mit Behinderung prämiert.