Südliche Weinstrasse

21.7.2014

Sommer an der Südlichen Weinstrasse: Aktiv unterwegs beim Klettern, Biken, Wandern oder mit dem Segway

 

Landau/Frankfurt 21. Juli 2014 - Wer gerne in der Natur gemäßigt oder auch leistungssportlich aktiv ist, dabei hervorragende Gastronomie und Spitzenweine genießen und ganz nebenbei das eine oder andere lernen möchte – für den ist die Südliche Weinstraße das perfekte Reiseziel.

 

Im Süden Deutschlands lockt die Region nicht nur mit ihren Vorzügen, sondern ganz nebenbei mit einem besonders milden Klima und zahlreichen Sonnentagen im Jahr.

 

 

Wandern

 

Wanderfans haben an der Südlichen Weinstraße eine Vielzahl an Möglichkeiten.

 

In Schweigen-Rechtenbach an der Grenze zum Elsaß beginnt der 153 Kilometer lange Pfälzer Weinsteig , der über Bad Bergzabern, Annweiler am Trifels, Neustadt und Bad Dürkheim durch viele beschauliche Winzerdörfer bis hin nach Bockenheim am nördlichen Haardtrand führt. Diese Wanderstrecke bietet abwechselnd verträumte Pfade durch kurzweilige Waldpassagen und sonnendurchflutete Etappen im Rebenmeer. Viele der besten Weine Deutschlands werden entlang des Weges produziert. Bei der Rast an den Aussichtspunkten wie der Villa Ludwigshöhe und der 673 Meter hohen Kalmit lässt sich die ein oder andere Flasche entkorken. Die beeindruckende Belohnung für die Wanderer: Die Aussicht bis ins benachbarte Elsass und den Schwarzwald.

 

Spaß macht auch die Hüttentour: Die 18 Kilometer lange Strecke ist eine Tageswanderung für geübte Wanderer. Beginnend in Albersweiler-St. Johann führt sie entlang zur Ringelsberghütte und zur St.-Anna-Hütte. Wanderlustige begeben sich bei der Tour von den Sonnenflecken bei den Weinreben bis in den angenehm kühlen Schatten des Pfälzerwaldes. Das Naturfreundehaus Kiesbuckel ist die letzte Station von insgesamt fünf Hütten, bevor es zum Ausgangspunkt zurückgeht. Eine Detaillierte Beschreibung der Route und des Höhenprofils, werden im Tourenplaner zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen: www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/wandern

 

 

Erlebnispfade

 

Sprichwörtlich etwas erleben können Gäste, wenn sie an der Südlichen Weinstrasse mit offenen Augen durch die Natur gehen: Wanderwege mit Informationsgehalt, Weininfowege und sogar ein kompletter Weinberg zum Thema Reberziehung informieren hier über Naturlandschaft, Terroir und Weinbau. Entlang der Wege mit Blick auf die schönsten Landschaften werden Themen wie Geschichte, Sehenswürdigkeiten, die Pflanzen- und Tierwelt der Gegend sowie Lebensräume wie Biotope und der Wälder näher erläutert.

 

Auf 4,5 Kilometern lässt sich der 500-Seelen-Ort Niederhorbach auf dem Wanderweg „Wein und Natur“ um- und durchwandern. Besonders interessant sind hier die Rückzugsflächen und Entfaltungsmöglichkeiten für die Natur und deren Bewohner. Unter anderem helfen Lebenstürme und Nistgelegenheiten sowie Streuobstwiesen, den Lebensraum seltener Tierarten zu schützen und zu erhalten. Eine nicht ganz so seltene, aber heiß begehrte Pflanzenart ist natürlich auch zu bewundern – die Weinreben. Die Rebzeilen sind über das Jahr hinweg in unterschiedlichsten Farben und Zuständen zu bestaunen, von der Rebblüte bis zu den orange-goldenen Blättern im Herbst. Entlang der roten Wegweiser, wird Weinwissen an Infotafeln vermittelt und der Charme des Dorfes ist hautnah zu spüren.

 

Auf dem geologisch-ökologischen Lehrpfad „Weinbruch Kastanienbusch“ in Birkweiler lernt man detailliert die Böden Muschelkalk, Buntsandstein und Rotliegendes in der angesehenen Weinlage Kastanienbusch kennen. Und auf dem Weinerlebnispfad in Landau-Nußdorf wurden und werden noch Skulpturen, Klangkörper und Klanginstallationen gestaltet, die für Besucher spielerischen Charakter haben, aber bei »Klangkonzerten« oder »Klangperformances« durchaus professionell eingesetzt werden.

 

Erlebnispfade wie der Bachlehrpfad am Kaiserbach oder der Waldlehrpfad auf dem Taubensuhl verbinden spielerisch das sportliche Erlebnis mit kindgerechten Informationen rund um die Themen Bach oder Wald. Weitere Informationen: www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/wandern/themen-und-lehrpfade.html

 

 

Geocaching – die Schatzsuche per GPS

 

Es gibt nicht viele Regionen in Deutschland, die für aktive Gäste mit so viel Abwechslung aufwarten können wie die Südliche Weinstraße. Die Natur birgt viele Schätze, unter anderem auch für Geocacher. Der Trend aus den USA ist nun auch vollends bei uns angekommen und lockt immer mehr Gruppen in die Natur. Wer aus den gestellten Rätseln und Wegbeschreibungen auf den richtigen Weg kommt, ist dem Ziel ganz nahe. Ob durch kleine Ortschaften, große Wälder oder weite Weinberge – überall ist die interaktive Suche nach dem Schatz möglich. Auch werden unterschiedliche Möglichkeiten des Wettlaufes angeboten und aufgezeigt. Gegen Gebühr, können die GPS Geräte in den Büros für Tourismus Landau und Landau-Land (in Leinsweiler) ausgeliehen werden.

Weitere Informationen www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/wandern/geocaching-letterboxing.html

 

 

Klettern

 

Ganz hoch hinaus geht es auf den steilen Felsen der Südlichen Weinstraße. Bei Kletterkursen für Anfänger können Hobbysportler echtes „Felsen-Feeling“ schnuppern und mit professioneller Anleitung die ersten Schritte in Richtung Gipfel wagen. Gesichert mit hochwertiger Leihausrüstung ist die Sicherheit aller Beteiligten gewährleistet und der Spaß garantiert. Wer lieber etwas kleiner anfangen möchte, kann sich in die Kletterhalle Fitz Rocks in Landau oder den Kletterpark Kandel begeben. Auf einem Gebiet von sieben Hektar und einer Höhe von zwei bis 22 Metern erstrecken sich die 17 unterschiedlichen Parcours für Könner und Anfänger. Für das nötige Adrenalin sorgt die 250 Meter lange Seilrutsche als Abschluss eines Parcours.

Weitere Informationen www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/klettern.html

 

 

Segway
 

Das witzigste Gefährt mit zwei Rädern ist der Segway. Darauf lassen sich unterhaltsame Touren unternehmen, wie zum Beispiel die „Pfälzer Wein- und Kürbistour“ oder die „Tabaktour Herxheim“. Die Ausflüge finden in Gruppen statt, natürlich mit Einkehrstopps in Weingütern oder Straußwirtschaften. Teilnehmen kann an den circa zweistündigen Touren jeder, der einen Auto- oder Mofa-Führerschein besitzt.

Weitere Informationen www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/radfahren/segways.html

 

 

Radeln, mit oder ohne Rückenwind ...

 

Hohe Geschwindigkeiten, steile Abfahrten, traumhafte Aussichten und anspruchsvolle Touren locken Mountainbike-Fans Jahr für Jahr an die Südliche Weinstraße. Gefahren wird durch Wälder oder Weinberge, vorbei an Weingütern und Burgen. Viele Fahrrad-Verleihstationen bieten auch E-Bikes für Fahrradfreunde an, die gerne beim Bergauffahren ein Lächeln im Gesicht behalten wollen und dafür einen zusätzlichen elektronischen Antrieb zu schätzen wissen. Doch egal, wie man sich fortbewegt – an der Südlichen Weinstraße ist jeder Ausflug auf dem Zweirad ein Erlebnis.

Weitere Informationen www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/radfahren/e-bikes-pedelecs.html

 

 

Draisine

 

Fest in die Pedale muss auch bei einer Draisinen-Fahrt getreten werden. Bis zu sieben Personen können auf dem originellen Gefährt Platz nehmen und gemütlich auf den Schienen entlang fahren. Während mindestens zwei Leute treten, können die anderen Mitfahrer auf der Rückbank die Natur und die Aussicht genießen. Viele Stationen bieten während der anderthalb Stunden langen Fahrt die Möglichkeit zur Einkehr, einem genüsslichen Glas Wein oder einer Vesper-Platte.

Weitere Informationen www.suedlicheweinstrasse.de/freizeit/radfahren/suedpfalzdraisine.html

 

 

Trekking-Abenteuer Pfälzerwald

 

Die perfekte Mischung von Spannung in der Natur und einer guten Infrastruktur genießen Abenteuerfans beim Trekking im Pfälzerwald. Seit 2009 gibt es sieben Trekkingplätze an der Südlichen Weinstraße. Im letzten Jahr sind drei weitere Plätze im Donnersberger und Lautrer Land dazugekommen.

 

Die Plätze liegen abseits der Ortschaften und Wanderwege an hübschen Stellen, die für den Natur- und Wasserschutz unbedenklich sind: so können Trekking-Liebhaber nachts ihr Zelt im Biosphärenreservat aufschlagen. Besucher genießen die Wildnis und erleben in der Abgeschiedenheit ihre eigenen Abenteuer. Wer genug vom harten Naturboden hat, ist nur einen Katzensprung von einem entspannenden Hotel entfernt. Buchungen der Trekkingplätze sind unter www.trekking-pfalz.de möglich.

 

 

Die SÜW im TV

 

Zum Thema "Junger Aktivurlaub an der Südlichen Weinstraße" finden Interessierte einen aktuellen TV-Beitrag auf Youtube www.youtube.com/watch?v=Bb4asF-z7jA

 

 

Die Südliche Weinstrasse liegt in der Pfalz, ist knapp 50 Kilometer lang, beginnt im Süden am Deutschen Weintor bei Schweigen-Rechtenbach und endet im Norden bei Maikammer. Die acht dazu gehörigen Gemeinden Landau, Offenbach, Herxheim, Landau-Land, Bad Bergzabern, Annweiler, Edenkoben und Maikammer laden das gesamte Jahr über zu Festen und Veranstaltungen rund um die Traube und andere kulinarische Themen ein. Die Region gilt als Paradies für Weinkenner, denn sie ist nicht nur Teil des weltweit größten Riesling-Gebiets und des größten Rotwein-Gebiets Deutschlands, sondern bietet mit ihrer Rebsorten-Vielfalt für jeden Geschmack den passenden Tropfen. Neben dem Wein erwartet Gäste eine Landschaft aus sanft geschwungenen Weinbergen, grüne Wiesen und Bachläufe, der stattliche Pfälzerwald mit seinen Burgen sowie kleine malerische Orte, die zum Einkehren einladen. Mit über 1.800 Sonnenstunden im Jahr wachsen und gedeihen an der Südlichen Weinstrasse neben Südfrüchten wie Trauben, Zitronen, Feigen, Kiwis, Melonen und Pfirsiche auch Mandeln, Rosen und erstklassiger Tabak. Übernachten lässt es sich neben Sterne-Hotels auch in gemütliche Pensionen, beim Winzer oder ganz romantisch in den Schlössern entlang der Südlichen Weinstrasse. Mehr Informationen unter www.suedlicheweinstrasse.de.

 

Pressekontakt Südliche Weinstrasse:
Global Communication Experts GmbH
Gabriele Kuminek, Stefanie Mehlhorn
E-Mail: presse.suedlicheweinstrasse@gce-agency.com
Tel.: + 49 69 175371-028/-026
Fax: + 49 69 175371-029
www.gce-agency.com