Südliche Weinstrasse

24.8.2015

Vitalität und Lebensqualität an der Südlichen Weinstraße: Fit fürs Leben durch Achtsamkeit, modernes Kneippen und IchZeit

 

Landau/Frankfurt 24. August 2015. Achtsamkeit, Entspannung und Prävention – so lauten heutige Schlagworte zum Thema Gesundheit in einer Gesellschaft des zunehmenden Stress und Leistungsdrucks. An der Südlichen Weinstrasse haben sich zahlreiche Einrichtungen diesen Themen verschrieben und helfen rholungssuchenden und Stressgeplagten achtsam mit Körper und Geist umzugehen. Die Region mit den meisten Sonnenstunden Deutschlands bietet zudem noch weitere natürliche Schätze wie reichhaltiges Thermalwasser oder die heilende Kraft der Traube - die Natur ist die Grundlage der Methoden und ein bewährter Partner für langfristiges Wohlbefinden.

 

Gelassenheit finden durch Achtsamkeit

Bewusst wahrnehmen, Achtsamkeit üben, zur Ruhe finden – Achtsamkeitstraining bedeutet, zu lernen, sich selbst und sein Verhalten differenzierter wahrzunehmen. Offen zu werden für bewegende Augenblicke, positive Einflüsse im Hier und Jetzt. In Bad Bergzabern leitet Facharzt Dr. Dr. Norbert Klinkenberg ganzjährig Einzel- und Gruppenkurse zum Thema Achtsamkeit. Die Teilnehmer erlernen hierbei, scheinbar unabänderliche Dinge allein dadurch zu verändern, indem sie diese aus anderem Blickwinkel zu betrachten lernen sowie die eigenen Ressourcen sinnvoll einzuteilen. Die beiden Seminare „Achtsamkeit: Bewusster wahrnehmen, Gelassenheit finden“ und „Herausforderungen achtsamer begegnen können“, finden jeweils an 1,5 und 2,5 Tagen statt und sind für 120/180 Euro buchbar. (Nächste Termine: 23. – 24. Oktober 2015/ 4. – 6. Dezember 2015). Weitere Informationen finden Interessierte unter: http://www.bad-bergzaberner-land.de/aktuelles/gesundheitsarrangements.html


Kneippen – Wohltat für die Füße

Er ist Namensgeber der Wasserkur und Wegbereiter naturheilkundlicher Praxis – Pfarrer Sebastian Kneipp prägte die Behandlung vieler auf den Heilkräften von Wasser aufgebauter Therapiewege. Von Bad Bergzabern über Landau bis hin nach Leinsweiler treffen Besucher auf die Kneipp´schen Säulen. Neben Ernährung, Balance und Heilpflanzen spielen vor allem die beiden Säulen Wasser und Bewegung eine besondere Rolle. Wer seinen Füßen nach einer langen Wandertour etwas Gutes tun will, der kann zum Beispiel eine Runde im Sandstein umrahmten und mit Quellwasser gefüllten Kneippbecken in Leinsweiler oder in der Wassertretanlage am Nußdorfer Weinlehrpfad drehen. Ebenfalls ausgleichend wirkt das Kneipp-Armbecken im Landauer Schillerpark. Besucher können hier Arme und Hände in das kalte Wasser tauchen und so die Blutzirkulation anregen. Noch aktiver wird es auf dem Kneipp-Lehrpfad des Kurparks von Bad Bergzabern. Im anerkannten Kneippheilbad warten viele interessante Stationen auf die Spaziergänger – diese reichen von körperlicher Fitness bis hin zu wissenswerten Infos rund um die Gesundheit. Weitere Informationen zu den Angeboten in Bad Bergzabern unter: http://www.bad-bergzaberner-land.de/wellnessland/kneipp.html 


Die heilende Kraft des Essigs

Die meisten greifen zum Essig, wenn es in der Küche um kulinarische Genüsse geht und nur Wenige wissen um dessen heilende Wirkung. Besonders bei Atemwegserkrankungen und Verdauungsbeschwerden wirkt Essig wahre Wunder. Das Weinessiggut Doktorenhof in Venningen ist eine kleine Manufaktur der „säuerlichen Elixiere“ und lädt Besucher ein, bei einer Führung durch den Essigkeller und der Kräuterkammer mehr über das Mysterium saurer Kunst zu erfahren. Neben Edelweinessig für die Küche reifen in den hundertjährigen Fässern auch Essige für den Körper. So hilft beispielsweise der hauseigene „Traveller Essig“ Reisenden fremde Speisen, Belastungen der Reise und die Veränderung des Klimas verträglicher zu gestalten sowie den Mund und die Schleimhäute zu erfrischen. Wohltuend bei Atemwegserkrankungen wirkt der Inhalationsessig „Respiratio“ – ein speziell zum Vernebeln entwickelter Essig. Schon im 17. Jahrhundert wussten die Menschen um die wohltuenden Eigenschaften der Essigdämpfe – sie befeuchten die Luft und tragen zum Wohlbefinden der Atemwege bei. Mehr Informationen unter www.doktorenhof.de.


Gesund durch Wasser…

Wer schon immer einmal die ursprüngliche Kraft des Wassers inmitten grüner Natur erleben möchte, ist in Gleisweiler genau richtig. Bereits seit 1848 befindet sich hier mitten im Pfälzerwald die einzige historische Walddusche Deutschlands mit Sturzbach und Wellenbad. Heute führt die Anlage acht bis zwölf Grad kaltes Wasser, das in ein 40 Zentimeter tiefes Kneipp-Becken fließt, in dem sich Besucher die Beine vertreten oder sich unter dem drei Meter hohen, kühlen Wasserstrahl der Walddusche stellen können. (www.walddusche.de)

 

Wem die Walddusche zu kalt ist, kann sich in den mit Thermalwasser gefüllten Becken der Südpfalz-Therme in Bad Bergzabern aufwärmen und entspannen. Aus einer 450 Meter tiefen Quelle verspricht das Thermalwasser durch seine besondere, mineralische Zusammensetzung (Natrium-Chlorid-Therme) Linderung bei rheumatischen Beschwerden, Osteoporose und allen Erkrankungen an Gelenken und der Wirbelsäule. Zur weitläufigen Thermenlandschaft gehören ein stilvoller Saunadachgarten, ein professioneller Gesundheitsbereich, eine Totes-Meer-Salzgrotte sowie ein Wellnessareal und Ruheoasen. Mehr Informationen unter www.suedpfalz-therme.de.  

Von der Südpfalz ans Meer…

Die Wirkung des Salzes ist bereits seit Jahrtausenden bekannt, insbesondere bei Allergien, Atemwegs- und Hauterkrankungen. Aber auch bei Stress- und Erschöpfungszuständen sowie Herz- und Kreislauferkrankungen findet das heilende Salz Anwendung. In den Salzgrotten der Südpfalz-Therme (Bad Bergzabern), des Sportparks Maikammer und des REHA Gesundheitsparks in Herxheim können Besucher auf gemütlichen Liegen Platz nehmen und sich bei angenehmen Raumklima, sanften Klängen und einer beruhigenden Licht-Therapie entspannt zurücklehnen. Ein Aufenthalt von mindestens 45 Minuten wird empfohlen, um die jodhaltige Luft über die Atmung in ausreichenden Mengen aufzunehmen. Mit jedem Atemzug verarbeitet der Körper die wichtigen Mineralien und profitiert von dem antibakteriellen und entzündungshemmenden Klima. Weitere Informationen und Öffnungszeiten finden Interessierte unter: www.suedpfalz-therme.dewww.sportpark-maikammer.de und www.reha-herxheim.de.


Auszeit = IchZeit

Unser Körper und unsere Seele haben ihre eigenen Bedürfnisse. Dabei ist es wichtig, sich hin und wieder eine Auszeit zu nehmen, Ruhe zu finden und Stress abzubauen oder den Alltag neu zu strukturieren. Dies ermöglichen die Wellness-, Entspannungs- und Gesundheitsreisen der IchZeit – ein Projekt des Tourismusnetzwerks Rheinland-Pfalz. Traditionelle Heilbäder und engagierte Gastgeber verbinden Natur-, Kultur- und Bädertradition mit Aktiv- und Entspannungsmomenten, damit Erholungssuchende ihre innere Balance wiederfinden. Weitere Informationen unter: www.gastlandschaften.de/urlaubsthemen/wellness-gesundheit/


Arrangement-Beispiel: Das Paket „Erleben Sie die Landesgartenschau“ des Wohlfühlhotels „Alte Rebschule“ in Rhodt unter Rietburg beinhaltet insgesamt drei Übernachtungen inklusive Frühstück, einem sommerlichen Blumengruß sowie ein florales 5-Gänge-Menü. Hinzu kommen eine Ganzkörpermassage sowie die Nutzung des hauseigenen Beauty-Vital-Areals mit Schwimmbad und Fitnessbereich. Ein Tagesticket für die Landesgartenschau in Landau mit handlichem Führer sind ebenfalls im Paket inkludiert. Das IchZeit-Arrangement gilt bis zum 15. Oktober und ist ab 399 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. (www.alte-rebschule.de).


Fastenwandern für Seele, Geist und Körper

Das Fasten gehört zu den ältesten Naturheilverfahren. Es hilft Gesunden und Noch-Gesunden, vielen ernährungsbedingten Schwächen vorzubeugen, denn im Fasten stellt der Körper vom normalen Stoffwechsel (Ernährung von außen) auf den Fastenstoffwechsel (Ernährung von innen) um. Im Fastenlandhaus Herrenberg in Landau-Nußdorf nehmen die beiden Fastenleiter Tristan Gass und Karina Kreuzinger ab März 2016 ihre Gäste mit auf tägliche Fastenwanderungen. Diese variieren je nach Anforderung, dauern bis zu drei Stunden und führen unter anderem durch die umliegenden Weinberge, den Pfälzer Wald oder die Rheinauen. Zum Naturerlebnis kommen vor Ort noch hochwertige Fastenverpflegung, Wellness und Kneipp hinzu.