San Jose

13.6.2017

Urlaub in und rund um San Jose: 10 Gründe für die Hauptstadt des Silicon Valley



San Jose/Frankfurt, 13. Juni 2017,  Kalifornische Lässigkeit, ethnische Vielfalt, Innovationsgeist, Großstadt-Feeling, Kunst, Kultur und Gastronomie, so vielseitig präsentiert sich San Jose, drittgrößte Stadt Kaliforniens und Hauptstadt des Silicon Valley. Dank ihrer Lage an der San Francisco Bay und am Rande der Santa Cruz Mountains, in nächster Nähe zu Mammutbaum-Wäldern und den Küstenregionen Santa Cruz und Monterey, steht sie gleichzeitig für Stadturlaub und Naturabenteuer. Und nebenbei lässt sie Reisende als „am besten für die Zukunft gerüstete Stadt der USA“, so das Unternehmen Dell, einen Blick in genau diese erhaschen. San Jose hat viel zu bieten und begeistert aus diesen und vielen anderen guten Gründen…

 

1. Kulturen aus aller Welt feiern

Mehr als 60 verschiedene Sprachen erklingen Tag für Tag in den Straßen von San Jose und zeugen von lebendigen Traditionen: Eine von nur drei Japantowns in den USA befindet sich in San Jose, wo sich Besucher auf dem Japantown Farmers Market unter die Einheimischen mischen und japanische Leckereien einkaufen können. Die größte vietnamesische Gemeinde außerhalb Vietnams ist ebenfalls in San Jose zu Hause und ihre Traditionen lassen sich im ersten Vietnamese Heritage Garden and Historical Museum des Landes entdecken. Bei der Tahiti Fête de San Jose dagegen steht jedes Jahr im Juli die Tanzkultur der Südsee im Vordergrund.

 

2. Raus in die Natur gehen

Von San Jose ist es nur ein Katzensprung in die Natur: 300 Sonnentage im Jahr sind der perfekte Grund, um Zeit im Freien zu verbringen. Und nur eine dreißigminütige Autofahrt später finden sich Besucher wieder zwischen leuchtenden Mohnblumen, beeindruckenden Mammutbaumwäldern – auch Redwoods genannt – und atemberaubenden Ausblicken, etwa im Castle Rock State Park, im Big Basin Redwoods State Park oder auch im Henry W. Coe State Park. Geschichtsfans können die riesigen Redwoods auch an Bord eines historischen Dampfzugs entdecken und sich den holzigen Waldduft um die Nase wehen lassen.

 

3. Einen Blick in die Zukunft werfen

San Jose ist der Ort, an dem die Zukunft erdacht wird: In Downtown allein haben sich mehr als 110 Technologie-Unternehmen niedergelassen, im gesamten Stadtgebiet sind es über 6.600, darunter Adobe, Cisco, Netflix, eBay, PayPal, Apple, Google, Facebook, LinkedIn, Intel und viele andere. So ist und bleibt San Jose Drehscheibe der Tech- und Digitalbranche. Facebook beispielsweise führt hier Pilotstudien mit dem neuen öffentlichen Wi-Fi-Netz mit Glasfasergeschwindigkeit Terragraph durch. Technik-begeisterte Urlauber finden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Branche in San Jose und Umgebung. Immer mehr Unternehmen setzen außerdem auf Besucherzentren, wo die Gäste Geschichte und Philosophie der Unternehmen erleben und in den Alltag der Mitarbeiter hineinschnuppern können. Aber auch die Garagen legendärer Firmengründer ziehen immer wieder Tech-Pilger an, die den Pioniergeist der Entwicklergrößen hautnah erfahren möchten. Nicht zuletzt bieten Museen und Showrooms Urlaubern die Möglichkeit, Geschichte zu erleben und den größten Innovationen unserer Zeit ganz nah zu kommen. Geführte Touren zu den wichtigsten Tech-Spots können Urlauber bei Silicon Valley Tours oder Traeger Travel buchen.

 

4. Preisgekrönte Tropfen genießen

Ganz in der Nähe San Joses in den Santa Cruz Mountains finden Weinliebhaber Anwesen mit langer Geschichte und preisgekrönten Tropfen. Das gebirgige Terrain mit unterschiedlichen Mikroklimata und diversen Böden bietet Winzern ideale Bedingungen, um qualitativ hochwertige Reben zu kultivieren. Ein Highlight sind die Ridge Vineyards in Cupertino. 1959 gegründet, erreichte das Gut schnell Weltruhm: Bei der Weinjury von Paris 1976 erreichte der Monte Bello Cabernet Sauvignon, Jahrgang 1971, den fünften Platz und trug damit zum guten Ruf, den kalifornische Weine bis heute genießen, bei. Einen Besuch – und vor allem eine Kostprobe wert – ist auch der Testarossa Winery and Tasting Room in Los Gatos oder die Cooper-Garrod Estate Vineyards in Saratoga.

 

5. Kalifornischen Lifestyle erleben

Nur etwa ein bis zwei Stunden von San Jose entfernt liegen die typisch kalifornische Kleinstadt Santa Cruz mit ihrem Beach Boardwalk und die Monterey Bay mit idyllischen Küstenstädten wie Monterey und Carmel. Auf einer Fahrt entlang des legendären Highway 1 gen Süden eröffnen sich spektakuläre Ausblicke auf den Pazifik, während Surfer an den Stränden auf die perfekte Welle warten. So ist San Jose auch der ideale Ausgangspunkt für einen Roadtrip zu den Kalifornien-Highlights am Pazifik.

 

6. Sich im Großstadtleben treiben lassen

Downtown San Jose ist nicht nur sicher und sauber, sondern vor allem auch lebendig. Besonders auf der von Palmen gesäumten Haupteinkaufsstraße Santana Row reihen sich schicke Boutiquen und außergewöhnliche Shops aneinander, Autofans können dem Tesla-Showroom einen Besuch abstatten und in einem der exklusiven Elektroautos Probe sitzen und wenn der kleine Hunger kommt, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

7. Kulinarik der Extraklasse kosten

Den ersten Michelin-Stern für San Jose holte 2016 das portugiesische Restaurant Adega, nur ein Jahr nach seiner Eröffnung. Gleichzeitig ist es auch das erste portugiesische Restaurant der Westküste mit dieser Auszeichnung und erst das zweite Sternerestaurant mit portugiesischer Küche in den gesamten USA. Die beiden Chefköche David Costa und Jessica Carreira verleihen authentischen portugiesischen Gerichten einen modernen Twist, die von erlesenen Weinen des Landes begleitet werden. Aber auch jenseits der Sterneküche ist für jeden Geschmack das passende Restaurant dabei, vom amerikanischen Steakhouse über Asiaküche bis hin zu mexikanischen Spezialitäten.

 

8. Sich vom amerikanischen Sportsgeist mitreißen lassen

Ob Fußball oder Eishockey, San Jose feuert seine Teams bei jedem Match leidenschaftlich an. Die San Jose Sharks gelten als eine der besten Mannschaften der nationalen Eishockeyliga NHL und absolvieren Heimspiele im SAP Center – immer begleitet von Maskottchen S.J. Sharkie. Auch beim Lieblingssport der Deutschen ist San Jose vorne mit dabei: Die San Jose Earthquakes spielen in der US-Version der ersten Bundesliga, der Major League Soccer, und treffen am 14. Juli 2017 im Avaya Stadium in San Jose für ein Freundschaftsspiel auf die Adler der Frankfurter Eintracht.

 

9. Durch Museen spazieren

Auch Geschichts- und kunstinteressierte Reisende kommen in San Jose nicht zu kurz. Das Tech Museum of Innovation möchte den Erfinder in seinen Besuchern wecken: Einen echten Roboter designen, mit tragbarer Technologie spielen und eine Erdbeben-Simulation erleben – solch einen interaktiven Einblick ins Silicon Valley bietet das im Herzen von San Jose gelegene Museum. Auch im San Jose Museum of Art dreht sich alles um Innovation. Das Museum zelebriert neue Ideen, möchte zu Kreativität inspirieren und die Vernetzung seiner Besucher fördern. Wer sich dagegen für die Webkunst, ihre Geschichte, Künstler und das Handwerk interessiert, ist im San Jose Museum of Quilts & Textiles richtig, wo Besucher sich von der Leidenschaft der Weber und Kuratoren für diese unbekannte Kunstform anstecken lassen können.

 

10. In guter Gesellschaft arbeiten

Gäste, die in San Jose nicht nur ihren Urlaub starten und die Region erkunden, sondern auch im kreativen Klima des Silicon Valley arbeiten möchten, können sich dafür in eines der unzähligen schicken Cafés setzen. Sie können aber auch einen Arbeitsplatz in einer sogenannten Co-Working Space mieten, um vom Austausch mit anderen innovationshungrigen Köpfen zu profitieren und ihr professionelles Netzwerk zu erweitern. In den modern eingerichteten Spaces Santana Row beispielsweise, im Zentrum von San Jose gelegen, können Meeting-Räume, Büroräume und einzelne Schreibtische angemietet werden.