NCL

2.10.2013

VIVA MIAMI: Norwegian Getaway präsentiert vom Flair Süd-Floridas inspirierte Restaurants und Bars

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im Oktober 2013. Das neueste Schiff der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line, Norwegian Getaway, das im Januar 2014 Premiere feiert, bringt mit unterschiedlichen Restaurants und Bars den tropischen Stil von Miami und Süd-Florida auf See: Die Restaurants „The Tropicana Room“ und „Flamingo Bar & Grill“ sowie die „Sunset Bar“ und „Sugarcane Bar“ sind neue und einzigartige Bereiche an Bord des größten ganzjährig in Miami beheimateten Kreuzfahrtschiffes.

 

„Die Norwegian Getaway ist unser Miami-Schiff, deshalb feiern wir in einzigartigen öffentlichen Bereichen das Erbe und die Kultur Miamis und Süd-Floridas, so Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line. „Mit diesem besonderem Restaurant- und Bar-Konzept möchten wir unseren Gästen einen Einblick in die Küche und die typischen Drinks geben, für die Miami bekannt ist.

 

The Tropicana Room, eines der Hauptrestaurants auf Deck 7, ist vom Glanz und Glamour des Nachtlebens von Miami Beach der 1940er und 1950er Jahre inspiriert: Echtholzvertäfelungen, Stoffe in Silbertönen und dunklem lila sowie verspiegelte Säulen werden zusammen mit nostalgischen Fotos aus der Glanzzeit von Miami Beach kombiniert und versetzen die Gäste so in die Atmosphäre eines Retro-Dinner-Clubs . Das abgestimmte Menü mit lateinamerikanischem Einfluss verspricht typische Geschmackserlebnisse des Südens Floridas, wie zum Beispiel Ceviche, ein in Limettensaft marinierter Fisch (ceviche de camarón), Churrasco Steak, ein über dem Feuer zubereiteter Spieß (churrasco con chimichurri), und Hähnchen mit gelben Reis (arroz con pollo).

 

The Flamingo Bar & Grill, ein weiteres im Reisepreis inkludiertes Restaurant auf Deck 16, serviert tagsüber lateinamerikanische Speisen. Die umfangreiche Speisekarte reicht von traditionell zubereitetem Schweinefleisch (pierna asada) und Steak (bistec con chimichurri) über frittierten Maniok (Yucca fritta) bis hin zu Spinat Empanadas (Empanadas de espinaca) und diversen Desserts. Eine Vielzahl regionaler Getränke und kubanischer Kaffee runden die kulinarische Reise ab.

 

In der Sugarcane Mojito Bar auf Deck 8 mit Indoor und Outdoor Sitzgelegenheiten genießen Gäste Mojitos und diverse Rum-Cocktails. Bronzefarbene Bananenblätter schmücken die Bar, die Einrichtung aus Leder und Rattan versprüht tropisches Ambiente.

 

Die Sunset Bar auf Deck 8 ist inspiriert vom Key West Ernest Hemingways: Ein hinter der Theke angebrachter großer Marlin dient als Blickfang der Bar, während Ledermöbel und Animalprints das elektrisierende Dekor der Lounge komplettieren. Die Getränkekarte rundet das Konzept ab: So gibt es einen speziellen Daiquiri, den Key Largo´s Secret Chest, gemixt aus Barcardi Superior-Rum, Kräutern sowie süßem Wermut, Campari, frischem Orangen- und Zitronensaft und Sekt. Direkt neben der Sunset Bar bietet die Humidor Cigar Lounge eine Auswahl an Zigarren zum Kauf an.

 

Kreuzfahrer, die Selbstbedienung bevorzugen, finden auf der Norwegian Getaway Weinspender, wie sie zuvor bereits auf der Norwegian Breakaway eingeführt wurden: Im Garden Café sowie in der Studio Lounge finden Gäste jeweils einen Spender mit vier unterschiedlichen Weinen vor. Die Preise liegen zwischen 2,75 US-Dollar und 13 US-Dollar pro Glas, je nach Wein.

 

Neben den kulinarischen Highlights ist auch das Schiff selbst durch seinen tropischen Heimathafen inspiriert. Entlang von The Waterfront, der Flaniermeile des Schiffes, wird durch Flora und Fauna sowie die Architektur von Key West und den Southernmost Point inspirierte Malerei die Wände zieren, auf Deck 18 werden Wandmalereien die berühmten Stelzenhütten der Rettungsschwimmer von Miami Beach und andere Elemente von South Beach auf See bringen. Der Künstler David „LEBO“ Le Batard, der den Rumpf der Norwegian Getaway künstlerisch gestaltete, wird seine Kunstwerke im Atrium Café sowie im Rezeptionsbereich ausstellen. In der Art Gallery werden einige seiner Gemälde auch zum Verkauf stehen.

 

Über die Norwegian Getaway

Die Norwegian Getaway wird derzeit in der Papenburger Meyer Werft gebaut. Der 146.600 BRZ große Neubau wird sich als das Schiff Miamis präsentieren und das tropische Ambiente seines Heimathafens verkörpern, unter anderem mit von dem in Miami lebenden Künstler David „LEBO“ Le Batard gestalteter Bugbemalung.. Für die Norwegian Getaway steht am 16. Januar 2014 zunächst eine 10-Nächte-Atlantiküberquerung von Southampton nach New York auf dem Programm, bevor das Freestyle Cruising Resort am 8. Februar 2014 ab Miami zu seiner ersten 7-Nächte-Kreuzfahrt in die östliche Karibik aufbricht. Anlaufhäfen sind Philipsburg, St. Maarten; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln und Nassau, Bahamas. Die Fahrten starten ganzjährig jeweils samstags.

 

Mehr Informationen über die Norwegian Getaway mit einem Überblick über unter anderem das vielfältige gastronomische Angebot, das innovative Design des Schiffes mit dem zentralen 678 Ocean Place und dem Promenadendeck The Waterfront sowie das neuartige Entertainmentangebot mit der mystischen Dinnershow im Illusionarium und dem ersten GRAMMY® Erlebnis auf See finden Interessierte auf www.getaway.ncl.de.

 

Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com 
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com