NCL

3.5.2014

Norwegian Epic im Herbst 2015 mit Kreuzfahrten rund um Westeuropa

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im Mai 2014. Am Donnerstag, dem 8. Mai 2014, öffnet die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line ihre neuen Südamerika-Routen für die Saison 2015/16 zur Buchung – ebenso wie die alternierenden Routen in die östliche und westliche Karibik ab Port Canaveral sowie ausgewählte Kreuzfahrten in die östliche Karibik und eine Panamakanalkreuzfahrt ab/bis Miami.

 

Die Norwegian Sun kehrt erstmals seit 2010 nach Südamerika zurück – auf dem Programm stehen zwischen dem 4. November 2015 und 26. März 2016 14-Nächte-Routen zwischen Valparaiso (Santiago) in Chile und Buenos Aires in Argentinien. Anlaufhäfen sind Puerto Montt, Chile; Puerto Chacabuco, Chile; Punta Arenas, Chile; Ushuaia, Argentinien; Stanley, Falklandinseln sowie Puerto Madryn, Argentinien und Montevideo, Uruguay. Von Bord genießen Gäste auf dieser Route zusätzlich fantastische Ausblicke, während die Norwegian Sun durch die chilenischen Fjorde, die Magellanstraße sowie rund um Kap Horn kreuzt. Kabinen sind ab 1.299 Euro pro Person buchbar.

 

Im Herbst 2015 bricht die Norwegian Sun zudem zu verschiedenen Kreuzfahrten ab der amerikanischen Westküste auf. Darunter ist zum Beispiel eine 4-Nächte-Route ab Vancouver am 28. September 2015, drei 11-Nächte-Fahrten entlang der Mexikanischen Riviera ab San Diego sowie eine 17-Nächte-Tour ebenfalls ab San Diego in Richtung Südamerika am 4. November 2015. Auf dieser Route liegt die Norwegian Sun über Nacht in Lima, Peru im Hafen, so dass die Gäste die Möglichkeit haben, einen optionalen zweitägigen Ausflug nach Machu Picchu zu unternehmen. Am 9. April 2016 kreuzt die Norwegian Sun auf einer 20-Nächte-Kreuzfahrt von Valparaiso (Santiago) nach San Francisco – auch hier ist eine optionale Exkursion nach Machu Picchu möglich.

 

Die Norwegian Spirit kehrt aus Europa mit alternierenden 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche und westliche Karibik in tropische Gefilde zurück. Start ist zwischen dem 21. November 2015 und 16. April 2016 jeweils samstags in Port Canaveral, Florida. Auf seiner Route durch die östliche Karibik läuft das Freestyle Cruising® Resort Nassau, Bahamas; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Tortola, Britische Jungferninseln, an. In der westlichen Karibik erleben Gäste die Häfen von Cozumel, Mexiko; George Town, Grand Cayman; Ocho Rios, Jamaika, sowie mit Great Stirrup Cay auf den Bahamas auch eine der Privatinseln der Reederei. Diese Kreuzfahrten sind ab 529 Euro pro Person buchbar. Ab 759 Euro pro Person erleben Reisende die 16-Nächte-Transatlantik-Route der Norwegian Spirit am 5. November 2015 ab Barcelona. Auf dem Programm stehen Stopps in Madeira, Portugal; St. John`s Antigua; Basseterre, St. Kitts sowie Philipsburg, St. Maarten und St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln, bevor der Zielhafen Port Canaveral erreicht wird.

 

Wer lieber ab Miami in die östliche Karibik starten möchte, hat ab sofort zwei weitere Routen der Norwegian Pearl zur Auswahl: Am 2. Januar 2015 startet das Freestyle Cruising Resort zu einer 8-Nächte-Kreuzfahrt, die unter anderem auch Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay auf den Bahamas anläuft. Am 6. Februar 2015 folgt eine 7-Nächte-Tour ebenfalls ab Miami. Beide Kreuzfahrten sind ab 489 Euro pro Person verfügbar.

 

Ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis mit partieller Passage des Panamakanals bietet eine 11-Nächte-Fahrt der Norwegian Pearl am 18. Oktober 2015 ab/bis Miami ab 1.079 Euro pro Person – inklusive einem Stopp auf Harvest Caye, der neuen Privatinsel von Norwegian Cruise Line in Belize, und einem Abstecher in den Panamakanal. Weitere Anlaufhäfen sind Cartagena, Kolumbien; Puerto Limon, Costa Rica; Banana Coast, Honduras; Harvest Caye, Belize und Coast Maya, Mexiko.

 

Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com