NCL

22.9.2013

Norwegian Cruise Line präsentiert neue Suiten und Studios auf der Pride of America

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im September 2013. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line hat mit der Fertigstellung von 32 brandneuen Kabinen die seit März 2013 laufende 30 Millionen US-Dollar-Modernisierung der Pride of America abgeschlossen. Die 24 Suiten, vier Studios für Alleinreisende und vier Innenkabinen bieten Gästen neue Möglichkeiten, die spektakuläre 7-Nächte-Route des Freestyle Cruising® Resorts rund um die Inselwelt Hawaiis zu genießen. Die Pride of America ist weltweit das einzige Kreuzfahrtschiff, mit dem Inselhopping in Hawaii möglich ist, denn sie fährt unter amerikanischer Flagge und darf somit als einziges Kreuzfahrt-Resort ausschließlich amerikanische Häfen anlaufen.


„Die Pride of America bietet einzigartige Kreuzfahrten zu vier der beliebtesten Inseln Hawaiis. Mit unseren jetzt fertiggestellten Suiten erhält das Urlaubserlebnis an Bord dieses einmaligen Schiffes eine ganz neue Qualität“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line.

 

Die 24 neuen Suiten auf Deck 13 wurden mit speziell angefertigten hochwertigen Möbeln, Stoffen, Teppichen und luxuriösen Bädern ausgestattet. Zwei der 24 Suiten sind Ownerʼs Suiten, die mit jeweils ca. 53 Quadratmetern für bis zu vier Personen ausgelegt sind. Sie verfügen über ein großes Schlafzimmer, einen separaten Wohnbereich und ein modernes Badezimmer mit Mosaikfliesen. Die weiteren 22 Suiten sind Penthouse Suiten, die mit einer Größe zwischen ca. 34 und 43 Quadratmetern größtenteils Platz für bis zu sechs Gäste bieten. Darunter befinden sich zwei Deluxe Penthouse Suiten mit einem großen Balkon. Die beiden Ownerʼs Suiten verfügen über Verbindungstüren zu den benachbarten Penthouse Suiten. Die perfekte Wahl für Familien oder Gruppen, denn in dieser Kombination können bis zu 10 Gäste luxuriös zusammen reisen.

 

Einer der vielen Vorteile der Suiten sind ihre großen Balkone, von denen Kreuzfahrer die atemberaubende Landschaft Hawaiis genießen können. Die Pride of America bietet die größten Balkone in der Norwegian-Flotte. Diese sind in den Penthouse Suiten bis zu ca. 14 Quadratmeter und in den Ownerʼs Suiten bis zu ca. 111 Quadratmeter groß.

 

Zusätzlich zur exklusiven Ausstattung genießen Suitengäste Butler- und Concierge-Service sowie luxuriöse Annehmlichkeiten wie hochwertige Matratzen aus der Bliss Collection by Norwegian™, Espressomaschinen von Lavazza, Pflegeartikel von Elemis sowie Frühstück und Mittagessen in exklusiver Atmosphäre.

 

Einzelreisende, die Hawaii auf einer Kreuzfahrt erleben möchten, fühlen sich ab sofort in einem von vier neuen Studios an Bord der Pride of America zu Hause. Preislich und vom Design her auf Alleinreisende abgestimmt, bieten diese Kabinen ein großes Bett sowie separate Badelemente. Neben den Suiten und Studios wurden auf Deck 13 vier neue Innenkabinen integriert.

 

Die Pride of America lag bereits im März diesen Jahres für 14 Tage im Trockendock in Honolulu. Das 2.186 Passagieren Platz bietende Freestyle Cruising Resort wurde hier um das beliebte brasilianische Steakhouse Moderno Churrascaria erweitert. Zudem standen ein schiffsweiter kabelloser Internetzugang, neue Teppichböden, Flachbild-TV in allen Kabinen, neues Dekor sowie Modernisierungen des Fitnesscenters, einer der Bordboutiquen und der Foto- und Kunstgalerie auf dem Programm.

 

Die Pride of America bricht jeweils samstags zu ihrer 7-Nächte-Route ab/bis Honolulu mit Stopps in Kahului (Maui, 2 Tage), Hilo (Hawaii), Kona (Hawaii) sowie Nawiliwili (Kauai, 1,5 Tage; am Nachmittag des zweiten Tages Fahrt entlang der Na Pali Küste) auf.

 

Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com 
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com