NCL

16.2.2015

Norwegian Cruise Line verstärkt deutsches Vertriebsteam und gewinnt Fair Play Award der Kreuzfahrt-Initiative

 

Die vor knapp drei Jahren vorgestellte Unternehmensphilosophie „Partners First“ steht für die Verpflichtung der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line, ihre Vertriebspartnerschaften auszubauen sowie langfristig in den gemeinsamen Geschäftserfolg zu investieren. Dass dies auf äußerst positive Resonanz im Vertrieb stößt, zeigt nicht zuletzt die Verleihung des Fair Play Awards der Kreuzfahrtinitiative, mit dem Norwegian Cruise Line in dieser Woche ausgezeichnet wurde. Im Fokus von Partners First steht unter anderem die direkte und unkomplizierte Kommunikation zwischen Reisebüros und dem Vertriebsteam, das erst kürzlich mit Gretel Pita Lopez als Manager Business Development und Janina Kirrstetter als Senior Business Development Specialist verstärkt wurde.

 

Die gelernte Reiseverkehrskauffrau Gretel Pita Lopez heuerte 2011 nach ihrem Tourism and Travel Management-Studium an der Fachhochschule Worms und einem Auslandssemester an der Victoria University, Melbourne als Business Development Specialist bei Norwegian Cruise Line an. Zu ihren neuen Aufgaben gehört die Betreuung der größeren Vertriebspartner der Region Südwest.


Janina Kirrstetter schloss 2007 ein Studium an der Heidelberg International Business Academy mit dem Titel Bachelor of Arts (Honours) in International Business with Tourism Management ab und begann 2008 ihre Tätigkeit im Landausflugsteam von Norwegian Cruise Line. In ihrer neuen Funktion kümmert sie sich um die telefonische Betreuung neuer und kleinerer Reisebüros.

 

Gretel Pita Lopez    Janina Kirrstetter

Gretel Pita Lopez             Janina Kirrstetter

 

Das Engagement der Reederei für den Vertrieb wurde nun auch ganz offiziell belohnt, denn das Unternehmen wurde in dieser Woche von der Kreuzfahrt-Initiative e.V. (KI) mit dem „Fair Play Award“ ausgezeichnet. Die Interessen-Vereinigung führender Kreuzfahrt-Vertriebsstellen lobt damit die faire Zusammenarbeit zwischen der Reederei und ihren Vertriebspartnern. Norwegian Cruise Line belegte mit einer Note von 2,05 nach Schulnotensystem den ersten Platz. Bewertet wurden die zehn umsatzstärksten Kreuzfahrt-Anbieter auf dem deutschen Markt.

 

„Wir bekennen uns ganz eindeutig zum Reisebüro-Vertrieb in Deutschland und sind deshalb auf den ´Fair Play Award` der Kreuzfahrt-Initiative besonders stolz, der vor allem für ein faires Miteinander der Partner steht“, sagt Jürgen Stille, Director Business Development Continental Europe bei Norwegian Cruise Line. „Die Auszeichnung sehen wir als Anreiz dafür, unser Programm ´Partners First` mit seinen vier Säulen Training, Kommunikation, einfache Zusammenarbeit sowie Anerkennung/Belohnung auch in Zukunft erfolgreich weiterzuentwickeln.“

 

Mehr Informationen zu Partners First finden Interessierte unter www.agents.ncl.de/partners-first.

 

Das PDF finden Sie hier

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 48 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit dreizehn explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im August 2014 wurde Norwegian Cruise Line zum siebten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2014 erhielt das Unternehmen zudem zum zweiten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2014 das dritte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.


Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere und kreuzt ab Ende April 2015 ganzjährig ab Barcelona. An Bord erwartet Gäste neben 24 Dining Optionen, 20 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter ein revolutionäres Entertainmentprogramm. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.


Im April 2013 wurde die Norwegian Breakaway an Norwegian Cruise Line übergeben. Das Freestyle Cruising Resort kreuzt seit Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer Kreuzfahrten in Richtung Bermuda und im Winter in Richtung Florida und Bahamas sowie die südliche Karibik. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical Rock of Ages, der Tanzshow Burn the Floor und dem Varieté Dinner Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy sowie weiteres spannendes Entertainment. Für ihr bahnbrechendes Unterhaltungsangebot erhielt die Norwegian Breakaway ebenfalls den renommierten Kreuzfahrt Guide Award als Schiff des Jahres 2013 in der Kategorie „Info- & Entertainment“.


Die Norwegian Getaway, das derzeit neueste Flottenmitglied, wurde im November 2014 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2014 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet. Neben 28 Dining Optionen, 22 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter erwartet Gäste an Bord des Miami-Schiffs ein bahnbrechendes Unterhaltungsprogramm wie das Broadway Musical Legally Blonde, Magie im Illusionarium und das erste GRAMMY-Erlebnis auf See. Das Freestyle Cruising® Resort kreuzt seit Februar 2014 ganzjährig ab Miami in die östliche Karibik.


Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von vier größeren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt: Die Norwegian Escape soll im Herbst 2015 ausgeliefert werden, die Norwegian Bliss stößt im Frühjahr 2017 zur Flotte und zwei weitere Breakaway Plus-Schiffe feiern im Frühjahr 2018 und Herbst 2019 Premiere. Sowohl in der Saison 2015/16 als auch in 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.


_____________________________________


Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2014/15 und 2015/16 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.


In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.


Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.


Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch


Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.