NCL

9.5.2014

Norwegian Cruise Line investiert 250 Millionen US-Dollar in Aufwertung des Gästeerlebnisses und Flottenmodernisierung - „Norwegian NEXT“-Programm wird bis 2015 umgesetzt

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im Mai 2014. Aufbauend auf die Erfolge ihrer jüngsten Schiffe, Norwegian Getaway und Norwegian Breakaway, hat Norwegian Cruise Line ein umfangreiches Programm mit dem Namen „Norwegian NEXT“ ins Leben gerufen. Bis 2015 investiert die US-amerikanische Reederei 250 Millionen US-Dollar in die Weiterentwicklung des Bordproduktes auf ihren älteren Schiffen mit dem Ziel, die Zufriedenheit der Gäste noch weiter zu steigern.

 

„Norwegian NEXT“ umfasst die Modernisierung der Flotte, Verbesserungen im Dining-Bereich, neue Angebote im Bereich Entertainment und Aktivitäten, Innovationen in der technischen Ausstattung, den Auf- und Ausbau neuer tropischer Destinationen sowie das kontinuierliche Engagement des Unternehmens für die Umwelt. Die Pläne der Reederei sehen vor, bis 2015 eine Vielzahl von Flottenmitgliedern zu modernisieren – darunter die Norwegian Jewel, die erst in der vergangenen Woche nach einem geplanten Trockendockaufenthalt ihre Kreuzfahrten wieder aufgenommen hat, sowie die Norwegian Pearl, Norwegian Sky und Norwegian Spirit, die erst kürzlich renoviert wurden.

 

„Wir führen den Prozess weiter, die jüngste Flotte unter den führenden nordamerikanischen Kreuzfahrtreedereien mit unserem umfangreichen Modernisierungsprogramm über die nächsten zwei Jahre noch weiter zu optimieren“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. „Wir möchten darin fortfahren, unseren Gästen jedes Mal, wenn sie mit uns reisen, frische und unvergessliche Erlebnisse zu bieten. Wir werden eine signifikante Summe investieren, um zu gewährleisten, dass Gäste an Bord den Urlaub ihres Lebens verbringen und ihnen zu zeigen, was „Cruise Like a Norwegian“ bedeutet.“

 

Details des „Norwegian Next“-Programms

Norwegian Cruise Line entwickelt ihr Freestyle Dining Konzept weiter und präsentiert neue Menüs in den im Reisepreis inkludierten Restaurants sowie in den Garden Cafés der Flotte, die so noch mehr Vielfalt und Auswahl bereithalten. Flottenweit werden der O`Sheehans Neighborhood Bar & Grill sowie die Sugarcane Mojito Bar implementiert. Die Kuchenvariationen von Buddy Valastro werden Gästen künftig auf allen Flottenmitgliedern ihre Kreuzfahrt versüßen. Eine neue Weinkarte wurde in Zusammenarbeit mit der Michael Mondavi Familie bereits flottenweit eingeführt. Zusätzlich erarbeitet die Familie das Weinangebot auf den weiteren Neubauten der Reederei. Ein auf den Destinationen der einzelnen Schiffe basierendes Cocktail-Programm verwöhnt Kreuzfahrer mit saisonalen Cocktails mit lokaler Note, zusammengestellt in Zusammenarbeit mit einem preisgekrönten Barmixer der bekannten Miami Lab Cocktails Bar. Ein flottenweites Training der Bar-Mitarbeiter, Weinkellner und Restaurant-Manager sorgt dafür, dass diese mit ihrem breit gefächerten Wissen die Dining-Erfahrung der Gäste weiter bereichern.

 

Norwegian Cruise Line war und ist ein Innovator im Bereich Entertainment und führt dies auch mit dem „Norwegian NEXT“-Programm fort. Neue Aktivitäten werden flottenweit eingeführt – so zum Beispiel auch die H2GLOW Party, die erstmals auf der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway gefeiert wurde. Norwegian Cruise Line eröffnete kürzlich die über 4.000 Quadratmeter großen Norwegian Creative Studios in Tampa in Florida, wo Trainings und Proben für zahlreiche neue Shows stattfinden werden. Von fliegenden Akrobaten in „Elements“ über die fast fünf Meter hohe Showgirl-Treppe in „Paradis“ bis zur Rockband in „Rock of Ages“ – Norwegians vielfach ausgezeichnetes Entertainment wird für jedes Schiff und jede Route angepasst. Die fünf Flottenmitglieder, auf denen Nickleodeon-Familien-Entertainment angeboten wird, werden zudem neue Aktivitäten zur Interaktion mit Nickelodeon-Charakteren sowie neue Dining-Erlebnisse präsentieren.

 

Um Gästen mehr Freiheit und Flexibilität während ihrer gesamten Kreuzfahrt zu bieten, nutzt Norwegian verbesserte Technologien. An Bord sorgt eine digitale und interaktive Beschilderung, die flottenweit eingeführt wird, sowie kabelloses Internet für Informationen. Mit der mobilen iConcierge App haben Kreuzfahrer die Möglichkeit, ihre Reise zu planen und mit Mitreisenden oder der Familie zu Hause in Kontakt zu bleiben.

 

Norwegian Cruise Line engagiert sich weiterhin stark für den Schutz der Meere. So werden auf sechs weiteren Schiffen – zusätzlich zur Pride of America sowie den sich im Bau befindlichen neuen Flottenmitgliedern Norwegian Escape und Norwegian Bliss – Scrubber-Systeme installiert. Auch auf der Privatinsel der Reederei, Great Stirrup Cay auf den Bahamas, werden die Erweiterungen fortgeführt – hier eröffnet eine neue Bacardi Bar. Die rund 30 Hektar große umweltfreundliche Kreuzfahrtdestination Harvest Caye im Süden von Belize wird voraussichtlich im Herbst 2015 eröffnen.

 

Norwegian Jewel erhält als erstes Flottenmitglied Frischekur

Das erste Flottenmitglied, das in den Genuss des „Norwegian NEXT“-Programms kam, ist die Norwegian Jewel. Sie beendete in der letzten Woche einen zweiwöchigen Trockendockaufenthalt, der sie auf ihre Alaskasaison im Sommer 2014 und die Karibikkreuzfahrten im Winter ab/bis Houston vorbereitete. Das Freestyle Cruising® Resort wurde als erstes Flottenmitglied mit der beliebten O`Sheehans Neighborhood Bar & Grill nachgerüstet, die erstmals auf der Norwegian Epic und anschließend auf der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway Erfolge feierte. Zudem wurde die brasilianische Moderno Churrascaria in eine intimere Atmosphäre auf Deck 13 verlegt sowie um die Sugatcane Mojito Bar, die erstmals auf der Norwegian Getaway präsentiert wurde, ergänzt. Zusätzlich zu Renovierungen im Innenbereich wie neuen Teppichen, Fenstern und Upgrades im Pool- und Küchenbereich erhält die Norwegian Jewel noch in diesem Sommer digitale Beschilderungen, mit denen Gäste durch einen Scan ihrer Kabinenkarte an interaktiven Touch-Screens unter anderem Reservierungen für Restaurants, Entertainment und Landausflüge durchführen, Blumen oder Getränkepakete bestellen, sowie Wegbeschreibungen abrufen können.

 

Der Trockendockaufenthalt der Norwegian Jewel wurde auch für technische Modernisierungen genutzt. So erhielt das Schiff Abgasreinigungssysteme, sogenannte Scrubber, von Green Tech Marine, mit denen der Kraftstoffausstoß, der Energieverbrauch und der ökologische Fußabdruck reduziert werden soll. Darüber hinaus erhielt das Schiff ein hydrodynamisches Azipod-Upgrade und moderne Silikon-Farbe auf dem Rumpf, um die Kraftstoffeffizienz weiter zu verbessern. Die Norwegian Jewel profitiert ab sofort auch von der Installation von Landstrom-Konnektivität und weiteren technischen und sicherheitsrelevanten Verbesserungen wie der Wartung des Systems zum Ablassen von Tender- und Rettungsbooten, der Maschinen und Stabilisatoren.

 

Um über die Fortschritte des „NEXT“-Programms auf dem Laufenden zu halten, schaltet die Reederei in den nächsten Tagen die Webseite www.ncl.de/next frei.

 

Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com