NCL

3.8.2015

Norwegian Cruise Line erweitert Routenangebot um weitere Ziele weltweit


• Norwegian Star kreuzt nach Asien, Indien, Australien und Neuseeland sowie in den Mittleren Osten
• Neue 3-, 4-, 6- und 7-Nächte-Routen der Norwegian Epic ab Port Canaveral
• Norwegian Sun steuert auf neuen Südamerika-Routen auch Brasilien an

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im August 2015. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line gab heute bekannt, dass sie neue und spannende Routen in ihr Kreuzfahrtprogramm für Herbst/Winter 2016/17 aufgenommen hat, auf denen Gäste ganz neue Teile der Welt erleben, verbunden mit der einzigartigen Freiheit und Flexibilität, die nur Freestyle Cruising® bietet. So kehrt das Unternehmen erstmals seit der Saison 2001/02 nach Asien und Australien zurück und nimmt neu den Persischen Golf und Indien in ihr Programm auf. Teil des neuen Routenangebots sind unter anderem Kreuzfahrten der Norwegian Star mit Abfahrt in Istanbul, Dubai, Singapur, Hong Kong, Sydney und Auckland.


„Es freut uns wirklich sehr, unseren Gästen diese spannenden neuen Routen anbieten zu können, mit denen sie Regionen der Welt entdecken, die wir viele Jahre nicht im Programm hatten oder sogar noch nie angelaufen sind“, sagte Andy Stuart, President und Chief Operating Officer bei Norwegian Cruise Line. „Norwegian bringt Kreuzfahrer zu ihren Traumzielen, wo sie neue Kulturen und Geschmackerlebnisse erwarten und die Möglichkeit haben, neue Erfahrungen zu machen – gepaart mit der Flexibilität, nur einmal die Koffer auspacken zu müssen und der Freiheit, viele verschiedene Destinationen während eines unvergesslichen Urlaubs zu erleben.“


Die Norwegian Epic wird auch weiterhin den Sommer in Europa verbringen und im Herbst in die USA zurückkehren, wo sie als Norwegians größtes Schiff in Port Canaveral einen neuen Heimathafen für ihre 7-Nächte-Routen in die östliche und westliche Karibik finden wird.


Kreuzfahrer entdecken mit Norwegian Cruise Line Südamerika noch entspannter auf dem Seeweg, dank zahlreicher Routen zwischen sieben und 20 Nächten ab Buenos Aires in Argentinien, Valparaíso (Santiago de Chile) in Chile sowie Rio de Janeiro in Brasilien.


Die Norwegian Spirit wird ganzjährig nach Europa zurückkehren und ab Barcelona, Istanbul und Venedig ins östliche und westliche Mittelmeer kreuzen. Für die Norwegian Jade geht es in den Wintermonaten ab Tampa in Florida in die östliche und westliche Karibik, während die Norwegian Jewel im Februar 2016 und 2017 auf zwei neuen 14-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Los Angeles und Miami durch den Panamakanal unterwegs sein wird.


Kreuzfahrer, die sich schon jetzt für die neuen Routen von Norwegian Cruise Line entscheiden, profitieren bei Buchung vom 4. August bis zum 30. September 2015 von der aktuellen Promotion und erhalten an Bord bis zu vier kostenlose Extras. Abhängig von der gebuchten Kabinenkategorie und dem Reisetermin haben sie die Wahl zwischen einem Softdrink-Getränkepaket oder dem ultimativen Getränkepaket, einem Guthaben für die Spezialitätenrestaurants in Höhe von 50 US-Dollar oder dem Spezialitätenrestaurantpaket, einem Internetpaket mit 100 bzw. 250 Freiminuten pro Kabine sowie einem Bordguthaben in Höhe von 25, 100 oder 200 US-Dollar pro Kabine. Gäste, die sich für eine Suite oder den The Haven Bereich entscheiden, erhalten alle vier Zusatzleistungen. Weitere Informationen unter www.ncl.de.

Die brandneuen Routen der Herbst/Wintersaison 2016/17 werden im Laufe dieses Monats zur Buchung freigegeben. Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.


Asien & Australien
Während die Norwegian Star in den Sommermonaten 2016 ihre beliebte Route zu den Hauptstädten der Ostsee ab Kopenhagen beibehält, kreuzt das Freestyle Cruising® Resort nach einer Reise rund um Westeuropa und durch das Mittelmeer am 31. Oktober 2016 erstmals ab Istanbul auf seiner brandneuen Route durch den Suezkanal in die Golfregion. Die Route Östliches Mittelmeer & Der Golf beinhaltet die Anlaufhäfen Kusadasi (Ephesus) in der Türkei, Rhodos in Griechenland, einen Übernachtaufenthalt in Haifa in Israel, Port Said sowie Sharm El Sheikh und Safaga in Ägypten, Akaba in Jordanien, Salalah und Maskat im Oman und einen Übernachtaufenthalt in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten.


Am 20. November 2016 geht es dann für die Norwegian Star auf einer 21-Nächte-Route noch weiter in Richtung Osten. Nach dem Start in Dubai erleben Kreuzfahrer erstmals auf einem Norwegian Schiff Indien – in Mumbai steht ein Übernachtaufenthalt auf dem Programm gefolgt von den Anlaufhäfen Mormugao (Goa), Mangalore und Kochi. Doch damit nicht genug der Highlights, denn diese Kreuzfahrt macht zusätzlich noch Halt in Fudschaira und Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Maskat und Khasab im Oman, Colombo in Sri Lanka, Phuket in Thailand sowie Penang, Langkawi und Port Klang (Kuala Lumpur) in Malaysia.


Im Dezember 2016 und Januar 2017 stehen für die Norwegian Star 11- und 14-Nächte-Touren in Südostasien zwischen Singapur und Hong Kong auf dem Programm. Die 11-Nächte-Route startet am 11. Dezember 2016 und am 5. Januar 2017 ab Singapur und führt Reisende nach Ko Samui und Laem Chabang (Bangkok) in Thailand, wo ein Übernachtaufenthalt vorgesehen ist. Des Weiteren steuert die Norwegian Star Phú My (Ho-Chi-Minh-Stadt) und Nha Trang in Vietnam an sowie Sanya und Hong Kong in China. Gäste, die sich für die 14-Nächte-Route ab Hong Kong am 22. Dezember 2016 entscheiden, erleben über Weihnachten und Silvester Anlaufhäfen wie Kaohsiung in Taiwan, Ha Long Bay (Hanoi), Da Nang und Phú My (Ho-Chi-Minh-Stadt) in Vietnam, Sihanoukville in Kambodscha, einen Übernachtaufenthalt in Laem Chabang (Bangkok) und einen Tagesaufenthalt in Ko Samui in Thailand sowie Singapur.


Am 16. Januar 2017 geht es für Gäste der Norwegian Star auf eine 21-Nächte-Tour von Hong Kong nach Sydney in Australien. Unterwegs werden die Häfen von Nha Trang und Phú My (Ho-Chi-Minh-Stadt) in Vietnam, Laem Chabang (Bangkok) in Thailand, Singapur; Bali und Komodo in Indonesien sowie Darwin, Cairns, Airlie Beach und Brisbane in Australien angelaufen.


Auf dem fünften Kontinent angekommen, kreuzt die Norwegian Star am 6. Februar 2017 auf der 12-Nächte-Kreuzfahrt „Australien & Neuseeland“ von Sydney nach Auckland. Das Abenteuer Down Under inkludiert die Häfen von Melbourne und Burnie (Tasmanien) in Australien sowie Dunedin, Akaroa, Wellington, Napier und Tauranga in Neuseeland. Am 18. Februar 2017 geht es dann von Auckland zurück nach Singapur. Unterwegs begeistern Stopps in Bay of Islands in Neuseeland, Sydney, Brisbane, Airlie Beach, Cairns und Darwin in Australien sowie Komodo und Bali in Indonesien und Port Klang (Kuala Lumpur) in Malaysia.


Ihre 18-Nächte-Reise Richtung Westen beginnt die Norwegian Star am 9. März 2017 ab Singapur. Bis zum Zielhafen Dubai stehen die Häfen Port Klang (Kuala Lumpur) und Penang in Malaysia, Phuket in Thailand, Colombo in Sri Lanka, Kochi, Mangalore, Mumbai und Mormugao (Goa) in Indien sowie Maskat und Khasab im Oman und Fudschaira und Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf dem Programm.


Abgerundet wird die Saison im Fernen Osten mit einer 20-Nächte-Route Östliches Mittelmeer & Der Golf ab Dubai durch den Suezkanal nach Venedig in Italien. Abfahrt ist am 27. März 2017 mit den Anlaufhäfen Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Maskat und Khasab im Oman, Akaba in Jordanien, Safaga und Sharm El Sheikh in Ägypten, einem Übernachtaufenthalt in Haifa in Israel und weiteren Stopps in Heraklion auf Kreta, Dubrovnik in Kroatien und als krönenden Abschluss ein Übernachtaufenthalt in Venedig.


Europa
Auch im Sommer 2016 ist Norwegian Cruise Line wieder mit vier Schiffen in Europa unterwegs. Die Norwegian Spirit nimmt die Stelle der Norwegian Epic als ganzjähriges Europaschiff ein, während die Norwegian Star im Herbst 2016 auf ihrem Weg in den Fernen Osten Westeuropa umrundet und im Mittelmeer kreuzt.


Die Norwegian Star beginnt ihre Reise in Richtung Süden am 28. September 2016 mit einer 14-Nächte-Tour von Kopenhagen in Dänemark nach Barcelona in Spanien. Gäste erleben die Vielfältigkeit Europas in Oslo in Norwegen, Rotterdam in den Niederlanden, Seebrügge (Brüssel/Brügge) in Belgien, Le Havre (Paris) und Le Verdon (Bordeaux) in Frankreich, Cádiz (Sevilla), Valencia und erstmals auch Gijón in Spanien sowie Lissabon in Portugal.


Am 12. Oktober 2016 bricht die Norwegian Star zu einer klassischen 11-Nächte-Kreuzfahrt durch das Mittelmeer von Barcelona nach Istanbul auf. Die Route beinhaltet einige der beliebtesten Destinationen Europas: Palma, Mallorca in Spanien, Marseille in Frankreich, Civitavecchia (Rom), Neapel (Pompeji) und Taormina, Sizilien in Italien, Piräus (Athen) und Mykonos in Griechenland sowie einen Übernachtaufenthalt in Istanbul in der Türkei.


Erstmals seit 2013 kehrt Norwegian Cruise Line am 23. Oktober 2016 mit der Norwegian Star ab Istanbul zu einer 8-Nächte-Kreuzfahrt ins Heilige Land zurück. Gäste bestaunen die spirituellen und landschaftlichen Wunder der Region während Stopps in Kusadasi (Ephesus) in der Türkei, eines Übernachtaufenthalts in Haifa in Israel sowie in Alanya in der Türkei und Rhodos in Griechenland.


Zudem bietet Norwegian zwei weitere Möglichkeiten, diese einzigartige Region zu besuchen. Die Norwegian Spirit bricht am 28. November 2016 sowie am 12. April 2017 zu einer 11-Nächte-Tour von Venedig nach Istanbul auf. Die Route sieht Übernachtaufenthalte in Venedig, Haifa und Istanbul vor, sowie weitere Stopps in Zadar in Kroatien, Heraklion, Kreta und Rhodos in Griechenland sowie Kusadasi (Ephesus) in der Türkei (bzw. Mykonos in Griechenland).


Zwischen November 2016 und Mai 2017 stehen für die Norwegian Spirit eine Reihe von 7-, 10- und 11-Nächte-Kreuzfahrten ins östliche und westliche Mittelmeer auf dem Programm, mit Start entweder in Barcelona oder Venedig bzw. erstmals seit einigen Jahren auch wieder Istanbul. Die Palette der Anlaufhäfen reicht von Zadar in Kroatien, Heraklion, Kreta; Piräus (Athen) und Rhodos in Griechenland über Kusadasi (Ephesus) in der Türkei, Neapel (Pompeji); Livorno (Florenz/Pisa); Palermo, Sizilien und Civitavecchia (Rom) in Italien bis nach Monte Carlo in Monaco, Palma, Mallorca und Valencia in Spanien sowie Marseille in Frankreich und Valletta in Malta.


Am 27. Dezember 2016 und 12. März 2017 kreuzt die Norwegian Spirit auf einer 10-Nächte-Route zu den Kanarischen Inseln und Marokko mit Stopps in Tanger in Marokko, Madeira in Portugal, Las Palmas auf Gran Canaria, Santa Cruz auf Teneriffa sowie Málaga (Granada) und Alicante in Spanien.


Karibik & Bahamas
Nach mehr als einem Jahr in Europa kehrt die Norwegian Epic im November 2016 nach Florida zurück und wird hier das größte Schiff der Norwegian Flotte mit Heimathafen in Port Canaveral. Die 3-, 4-, 6- und 7-Nächte-Routen in die östliche und westliche Karibik und zu den Bahamas sind durch ihre flexiblen Längen auf unterschiedlichste Urlaubsbedürfnisse ausgelegt.


Die 7-Nächte-Route durch die östliche Karibik ist ideal für Strandliebhaber, denn die Stopps in Tortola, Britische Jungferninseln, St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay bieten einige der schönsten Strände der Welt. Dem steht die Route durch die westliche Karibik mit Stopps in Cozumel, Mexiko; George Town, Grand Cayman, sowie Ocho Rios in Jamaika und Great Stirrup Cay in nichts nach. Wer eine kürzere Kreuzfahrt bevorzugt, nutzt im Januar und März 2017 die 3- oder 4- Nächte-Routen zu den Bahamas mit Halt in Nassau und/oder Great Stirrup Cay.


Die Norwegian Jade übernimmt von November 2016 bis April 2017 die Routen der Norwegian Star ab Tampa und kreuzt jeweils sonntags auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die westliche Karibik. Anlaufhäfen sind Cozumel und Costa Maya in Mexiko, Roatán in Honduras und Norwegians neue Karibikdestination Harvest Caye in Belize. Zusätzlich wird die Norwegian Jade über Weihnachten und Silvester 2016 zu zwei 8-Nächte-Routen durch die westliche Karibik aufbrechen. Die Feiertage in der Sonne verbringen Kreuzfahrer in Cozumel und Costa Maya in Mexiko, Roatán in Honduras, Harvest Caye in Belize und Santo Tomás de Castilla in Guatemala.


Noch mehr Karibik erwartet Kreuzfahrer auf zwei 10- und 11-Nächte-Kreuzfahrten auf der Norwegian Jade durch die östliche Karibik ab Tampa. Am 15. Januar und 19. März 2017 besuchen Gäste auf einer 10-Nächte-Route Key West in Florida, Tortola auf den Britischen Jungferninseln, St. John’s in Antigua, Philipsburg in St. Maarten und San Juan in Puerto Rico und am 25. Januar und 29. März 2017 wird auf einer 11-Nächte-Route erstmals Santo Domingo in der Dominikanischen Republik angelaufen. Weitere Stopps auf dieser Route sind in Cozumel in Mexiko, George Town in Grand Cayman, Ocho Rios in Jamaika sowie St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln, Tortola auf den Britischen Jungferninseln und San Juan in Puerto Rico vorgesehen.


Panamakanal
Zusätzlich zu den neu für Februar 2016 vorgesehenen Panamakanalkreuzfahrten der Norwegian Jewel, bietet Norwegian Cruise Line Kreuzfahrern am 5. und 19. Februar 2017 zwei weitere 14-Nächte-Kreuzfahrten durch den Panamakanal ab Los Angeles und Miami. Anlaufhäfen entweder ab Los Angeles oder Miami sind Cartagena in Kolumbien, Puntarenas in Costa Rica, Corinto in Nicaragua, Puerto Quetzal in Guatemala sowie Acapulco und Cabo San Lucas in Mexiko sowie jeweils eine Tagesfahrt durch den Panamakanal.


Südamerika
Die Norwegian Sun kehrt für die Wintersaison 2016/17 nach Südamerika zurück und bietet eine Vielzahl von Kreuzfahrten mit Abfahrt ab Valparaíso (Santiago de Chile) in Chile und Buenos Aires in Argentinien sowie ganz neu Rio de Janeiro in Brasilien.
Große und kleine Abenteuer lassen sich erleben auf den 10-Nächte-Kreuzfahrten der Norwegian Sun ab Buenos Aires oder Rio de Janeiro im Dezember 2016, Februar und März 2017, auf denen Anlaufhäfen wie Montevideo und Punta del Este in Uruguay, Santos (São Paulo), Ilha Grande und Búzios in Brasilien sowie Übernachtaufenthalte in Buenos Aires und Rio de Janeiro einen umfassenden Einblick in die südamerikanische Lebensart versprechen.


Wer Weihnachten und Silvester auf einer Kreuzfahrt erleben möchte, bucht die 14-Nächte-Route der Norwegian Sun am 23. Dezember 2016. Die Route beinhaltet einen Übernachtaufenthalt in Buenos Aires in Argentinien, Stopps in Montevideo und Punta del Este in Uruguay sowie in Santos (São Paulo), Búzios, Angra dos Reis und einen Übernachtaufenthalt in Rio de Janeiro in Brasilien.


2017 bietet die Reederei vier 15-Nächte-Routen zwischen Valparaíso (Santiago de Chile) in Chile und Buenos Aires in Argentinien. Die Kreuzfahrten ostwärts starten am 21. Januar und 9. März 2017 ab Valparaíso (Santiago de Chile), in Richtung Westen geht es am 22. Februar und 10. April 2017 ab Buenos Aires. Auf diesen spektakulären Routen freuen sich Gäste über die Anlaufhäfen Punta Arenas, Puerto Chacabuco und Puerto Montt in Chile, Stanley auf den Falkland Inseln, Montevideo in Uruguay, Puerto Madryn und Ushuaia in Argentinien sowie einen Übernachtaufenthalt in Buenos Aires und entdecken zudem Patagoniens Kanäle, die majestätischen chilenischen Fjorde, die berühmte Magellanstraße, den Beagle-Kanal und das spektakuläre Kap Hoorn.


Kürzere Kreuzfahrten von 7 Nächten von Buenos Aires nach Rio de Janeiro stehen für die Norwegian Sun am 5. Februar und 24. März 2017 auf dem Programm. Diese Route bietet einen Einblick ins östliche Südamerika mit Anläufen in Santos (São Paulo) und Ilha Grande in Brasilien sowie Montevideo und Punta del Este in Uruguay.
Zurück zur Nordhalbkugel geht es für die Norwegian Sun auf einer 20-Nächte-Kreuzfahrt von Valparaíso (Santiago de Chile) in Chile nach San Francisco am 25. April 2017. Auf dieser Reise erleben Gäste eine Vielzahl malerischer Städte und antiker Kulturen, beispielsweise auf einem Landausflug ab Arica mit Besuch der Inkastadt Machu Picchu. Anlaufhäfen sind Coquimbo und Arica in Chile, Callao (Lima) und Salaverry (Trujillo) in Peru, Puntarenas in Costa Rica, Corinto in Nicaragua, Puerto Quetzal in Guatemala sowie Puerto Chiapas, Huatulco und Cabo San Lucas in Mexiko.


Weitere Routen
Saisonal wird Norwegian weiterhin mit drei Schiffen in Alaska, vier in Europa sowie zwei nach Bermuda unterwegs sein. Des Weiteren werden spannende Südamerika-Kreuzfahrten, Fahrten in Richtung Bahamas & Florida sowie Positionierungskreuzfahrten angeboten. Auch das einzigartige ganzjährige Inselhopping zwischen den Inseln Hawaiis steht weiterhin auf dem Fahrplan der Pride of America. Die Kurz-Kreuzfahrten der Norwegian Sky zu den Bahamas starten ganzjährig ab Miami und bieten auf allen Fahrten ab 2016 ein All-Inclusive Erlebnis inklusive Premium-Getränke.


Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.