NCL

26.3.2015

Norwegian Cruise Line: Norwegian Star glänzt zum Start in die Europa-Saison mit neuen Restaurants und Entertainment-Locations


Mit an Bord: 5 o’Clock Somewhere Bar, O‘Sheehan’s Neighborhood Bar & Grill und das asiatische Restaurant Ginza als jetzt inkludierte Dining Option

 

Wiesbaden, im März 2015. Nach einem zweiwöchigen Aufenthalt im Trockendock ist die Norwegian Star der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line seit dem 17. März wieder zurück im Dienst. Mit einer Vielzahl von Erweiterungen und neuen Dining-Optionen ist das Flottenmitglied bestens für die Sommersaison gerüstet, in der es in Richtung der Hauptstädte der Ostsee und in die norwegischen Fjorde ab Kopenhagen kreuzt. 

 

Im Rahmen des 2014 eingeführten Norwegian NEXT-Programms, mit dem sich das Unternehmen zu erheblichen Investitionen in die jüngste Flotte unter den führenden nordamerikanischen Kreuzfahrtreedereien verpflichtet, ist die Norwegian Star nach der Norwegian Jewel das dritte Schiff der Reederei, das modernisiert wird. Highlights an Bord sind zwei neue im Reisepreis inkludierte Dining Optionen, ein erweitertes Angebot im asiatischen Restaurant Ginza und Norwegians erste 5 o’Clock Somewhere Bar.

 

„Unsere Gäste erleben dank des Freestyle Dining-Konzeptes unvergleichlichen kulinarischen Genuss auf See“, so Andy Stuart, President und Chief Operating Officer von Norwegian Cruise Line. „Die neuen Restaurants auf der Norwegian Star machen es Kreuzfahrern noch einfacher, spannender und unterhaltsamer, die Freiheit und Flexibilität, die nur eine Kreuzfahrt mit Norwegian Cruise Line bietet, zu genießen.“

 

Fans von Jimmy Buffett können sich in der ersten 5 o’Clock Somewhere Bar auf See entspannen, die Teil einer exklusiven Partnerschaft mit der Restaurantkette des Sängers Margaritaville® ist. In der neuen Bar werden jeden Abend bei Livemusik die legendären Margaritas und „Boat Drinks“ wie die „Who´s to Blame® Margarita“, eisgekühltes LandShark Lager-Bier und viele weitere Drinks serviert.

 

Das bei den Gästen der Norwegian Star beliebte asiatische Fusion-Restaurant Ginza, das bisher einen Aufpreis von 15 US-Dollar Aufpreis verlangte, steht den Gästen nun als im Reisepreis inkludierte Dining-Option zur Verfügung. Neben einem kostenlosen Menü, welches schmackhafte Nudelbar-Gerichte wie traditionelle chinesische Nudeln, Wok-Spezialitäten und Dim Sum Variationen bietet, kommen Gäste gegen einen geringen Aufpreis auch in den Genuss eines neuen À-la-Carte-Angebots, wie das japanische Hot Rock Ishiyaki (frische Grillspezialitäten vom heißen Stein) oder ein Sushi Menü des erfahrenen Sushi-Chefkochs Yuki Ieto. Die leckeren neuen Sushi- und Sashimi-Spezialitäten wie „Sashimi Hamachi Poblano“, „Ten Shades of Grey Roll“ und weitere Kreationen werden an der Sushi Bar im Restaurant oder direkt am ersten Sushi-Laufband auf See serviert.

 

Die Norwegian Star wurde zusätzlich mit dem beliebten O’Sheehan’s Neighborhood Bar & Grill ausgestattet, einem im Reisepreis inkludierten Restaurant, in dem rund um die Uhr traditionelle Pub-Gerichte in typischer Pub-Atmosphäre serviert werden. Darüber hinaus wurde das brasilianische Steakhouse Moderno Churrascaria auf Deck 13 verlegt und gleich nebenan die Sugarcane Mojito Bar eröffnet, die auf der Norwegian Getaway Premiere feierte.

 

Eine Reihe weiterer Änderungen wurden im Gästebereich vorgenommen, darunter Neuerungen im Casino und in der Fotogalerie, neue Teppiche und Bodenbeläge in den öffentlichen Bereichen, Austausch der Fenster, Optimierungen im Küchenbereich sowie Neuerungen auf dem Pool-Deck. Außerdem wurde das Flottenmitglied mit Norwegians innovativem Digital Signage-System ausgestattet, das erstmals auf der Norwegian Breakaway eingeführt wurde. Auf interaktiven Touchscreens können Gäste nach einem einfachen Scannen ihrer Kabinenkarte diverse Extras bestellen, Wegbeschreibungen abrufen und Reservierungen für Restaurants und Landausflüge tätigen. Dies erweitert die Freiheit und Flexibilität für Gäste, ihren idealen Urlaub nach Belieben selbst zu gestalten.

 

Im Trockendock erfolgten zusätzlich technische Modernisierungen. So wurden hydrodynamische Verbesserungen an den Azipods vorgenommen und der Rumpf mit modernsten silikonbasierten Lacken versehen, um die Kraftstoffeffizienz weiter zu verbessern. Die Norwegian Star profitiert außerdem von wesentlichen Technik- und Sicherheitsoptimierungen, wie die Modernisierung der Systeme zur Rettungs- und Tenderbootfreisetzung, die Wartung der Schubsysteme und Stabilisatoren sowie das Ersetzen von Ballast- und Bilgen-Rohrleitungssystemen.

 

Die Norwegian Star kreuzt in der Sommersaison ab Kopenhagen auf 7- bis 14-Nächte-Routen entlang der Hauptstädte der Ostsee sowie der Norwegischen Fjorde. Auf ihrer 9-Nächte-Kreuzfahrt läuft das Flottenmitglied Warnemünde (Berlin); Tallinn, Estland; St. Petersburg, Russland sowie Helsinki, Finnland und Stockholm, Schweden an. Kabinen sind ab € 1129 pro Person verfügbar.

 

Weitere Routen und Informationen über Norwegian Cruise Line im Reisebüro oder unter www.ncl.de.

Das PDF finden Sie hier.

 

Über Margaritaville

Margaritaville ist eine weltweit vertretene Marke, inspiriert von Leben und Werk des amerikanischen Sängers, Songschreibers und Autors Jimmy Buffet, dessen Songs Sehnsucht nach Urlaub im tropischen Paradies wecken. Mit Verkaufsprodukten, Restaurants, Shops, Hotels, Ferienresorts, Casinos, Ferienanlagen, Angeboten auf Kreuzfahrtschiffen und Radio Margaritaville auf Sirius/XM bietet Margaritaville ein tropisches Erlebnis, bei dem jeder, unabhängig der geographischen Lage, die Sehenswürdigkeiten, Klänge und Geschmackserlebnisse seiner Lieblingsdestination genießen kann.

Seit der ersten Restauranteröffnung in Key West, Florida im Jahre 1987 hat Margaritaville insgesamt 33 Restaurants in einigen der beliebtesten US-amerikanischen Standorte wie Orlando und Las Vegas eröffnet. Margaritaville Ferienresorts und Hotels sind in Pensacola Beach, Florida, Bossier City, Louisiana und Pigeon Forge, Tennessee zu finden. Im Laufe dieses Jahres wird eine Flagship-Location in Hollywood Beach, Florida eröffnet. Das Angebot der Marke wird durch neue Partnerschaften mit Wyndham Vacation Ownership in Form von Margaritaville Vacation Clubs in St. Thomas und Rio Mar, Puerto Rico und Norwegian Cruise Line in Form des ersten und exklusiven Margaritaville-Erlebnisses auf See abgerundet. Zusätzlich zählen aktuell drei Casinos, darunter eines im Hotel Flamingo in Las Vegas, zum Margaritaville-Konzern; ein viertes in Tulsa, Oklahoma folgt.
Kunden haben dank Produkten wie Kleidung, Schuhen, Eiscocktail-Maschinen, Wohnaccessoires, Geschenk- und Audio-Produkten auch im normalen Alltag die Möglichkeit, sich wie im Urlaub zu fühlen. Weiterhin betreibt die Marke Nahrungsmittel-, Getränke- und Spirituosen-Marken, darunter Margaritaville Tequila, Rum, LandShark Lager-Bier und Island Tea, die Fans auf der ganzen Welt authentische tropische Erlebnisse bieten. Seit Gründung im Jahre 1977 ist Margaritaville zu einer Lebenseinstellung geworden.

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 48 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit dreizehn explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im August 2014 wurde Norwegian Cruise Line zum siebten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2014 erhielt das Unternehmen zudem zum zweiten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2014 das dritte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere und kreuzt ab Ende April 2015 ganzjährig ab Barcelona. An Bord erwartet Gäste neben 24 Dining Optionen, 20 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter ein revolutionäres Entertainmentprogramm. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

Im April 2013 wurde die Norwegian Breakaway an Norwegian Cruise Line übergeben. Das Freestyle Cruising Resort kreuzt seit Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer Kreuzfahrten in Richtung Bermuda und im Winter in Richtung Florida und Bahamas sowie die südliche Karibik. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical Rock of Ages, der Tanzshow Burn the Floor und dem Varieté Dinner Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy sowie weiteres spannendes Entertainment. Für ihr bahnbrechendes Unterhaltungsangebot erhielt die Norwegian Breakaway ebenfalls den renommierten Kreuzfahrt Guide Award als Schiff des Jahres 2013 in der Kategorie „Info- & Entertainment“.
Die Norwegian Getaway, das derzeit neueste Flottenmitglied, wurde im November 2014 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2014 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet. Neben 28 Dining Optionen, 22 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter erwartet Gäste an Bord des Miami-Schiffs ein bahnbrechendes Unterhaltungsprogramm wie das Broadway Musical Legally Blonde, Magie im Illusionarium und das erste GRAMMY-Erlebnis auf See. Das Freestyle Cruising® Resort kreuzt seit Februar 2014 ganzjährig ab Miami in die östliche Karibik.

Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von vier größeren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt: Die Norwegian Escape soll im Herbst 2015 ausgeliefert werden, die Norwegian Bliss stößt im Frühjahr 2017 zur Flotte und zwei weitere Breakaway Plus-Schiffe feiern im Frühjahr 2018 und Herbst 2019 Premiere. Sowohl in der Saison 2015/16 als auch in 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

_____________________________________

Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2014/15 und 2015/16 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.
In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.

Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.

Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch

Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.