NCL

16.4.2015

Norwegian Cruise Line inkludiert eine Vielzahl der asiatischen Restaurants an Bord nun im Kreuzfahrtpreis

 

Wiesbaden, im April 2015. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line gab diese Woche bekannt, dass viele ihrer asiatischen Restaurants an Bord ab sofort im Reisepreis inkludiert sind. Neben der bereits bestehenden Vielfalt an im Kreuzfahrtpreis inklusiven Dining Optionen stehen beliebte Restaurants wie die Shanghai’s Noodle Bar an Bord der Schiffe der Breakaway-Klasse und der Norwegian Epic, das Jasmine Garden an Bord der Norwegian Jade und das Chin Chin an Bord der Norwegian Jewel nun ohne Zuzahlung zur Verfügung.

 Norwegian Getaway Shanghai`s

Im Rahmen des Norwegian NEXT Programms investiert die Reederei in beträchtlichem Ausmaß in die Weiterentwicklung des kulinarischen Erlebnisses an Bord und den Ausbau des Angebots an Dining Optionen, um Gästen den bestmöglichen Kreuzfahrturlaub zu bieten. Als Teil dieser neuen Initiativen wurden der Aufpreis sowie die À-la-carte-Preise diverser asiatischer Dining Optionen aufgehoben, um die Gästezufriedenheit weiter zu erhöhen und Gästen zusätzliche Möglichkeiten zu geben, sich ihren Traumurlaub zusammenzustellen.
„Freestyle Dining ist die entspannteste und flexibelste Art, Gästen einige der besten kulinarischen Erlebnisse auf See zu bieten, die sie genau dann genießen können wann sie wollen und wie sie wollen“, so Andy Stuart, President und Chief Operating Officer bei Norwegian Cruise Line. „Wir freuen uns, diese Tradition weiterzuführen, indem wir durch die flottenweite Einführung von im Kreuzfahrtpreis inkludierter asiatischer Küche unseren Gästen mehr der Gerichte, die sie lieben gelernt haben, ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stellen.“

Asiatische Köstlichkeiten wie gebratener Reis, scharf gewürzte Udon-Nudeln mit Meeresfrüchten oder dampfgegarte Teigtaschen gefüllt mit Schweinefleisch sind in folgenden Restaurants ab sofort im Reisepreis inkludiert:


• Orchid Garden, Norwegian Gem
• Lotus Garden, Norwegian Pearl
• Chin Chin, Norwegian Jewel
• Jasmine Garden, Norwegian Jade
• Shanghai’s und Shanghai’s Noodle Bar, Norwegian Epic
• Shanghai’s Noodle Bar, Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway
• East Meets West, Pride of America
• Shogun, Norwegian Spirit
• Bamboo, Norwegian Dawn
• Ginza, Norwegian Star

 

Norwegians beliebte Teppanyaki Restaurants, in denen kunstfertige Köche japanische Gerichte mit Showeinlagen gewürzt vor den Augen der Gäste zubereiten, behalten ihren Aufpreis bei, und auch für das Sushi-Angebot gelten weiterhin À-la-carte-Preise.

Weitere Informationen rund um das kulinarische Angebot sind auf www.ncl.de verfügbar.

 

Das PDF finden Sie hier.

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 48 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit dreizehn explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im August 2014 wurde Norwegian Cruise Line zum siebten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2014 erhielt das Unternehmen zudem zum zweiten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2014 das dritte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere und kreuzt ab Ende April 2015 ganzjährig ab Barcelona. An Bord erwartet Gäste neben 24 Dining Optionen, 20 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter ein revolutionäres Entertainmentprogramm. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

Im April 2013 wurde die Norwegian Breakaway an Norwegian Cruise Line übergeben. Das Freestyle Cruising Resort kreuzt seit Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer Kreuzfahrten in Richtung Bermuda und im Winter in Richtung Florida und Bahamas sowie die südliche Karibik. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical Rock of Ages, der Tanzshow Burn the Floor und dem Varieté Dinner Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy sowie weiteres spannendes Entertainment. Für ihr bahnbrechendes Unterhaltungsangebot erhielt die Norwegian Breakaway ebenfalls den renommierten Kreuzfahrt Guide Award als Schiff des Jahres 2013 in der Kategorie „Info- & Entertainment“.
Die Norwegian Getaway, das derzeit neueste Flottenmitglied, wurde im November 2014 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2014 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet. Neben 28 Dining Optionen, 22 Bars & Lounges, einer enormen Kabinenvielfalt, Aqua Park, Spa und Fitnesscenter erwartet Gäste an Bord des Miami-Schiffs ein bahnbrechendes Unterhaltungsprogramm wie das Broadway Musical Legally Blonde, Magie im Illusionarium und das erste GRAMMY-Erlebnis auf See. Das Freestyle Cruising® Resort kreuzt seit Februar 2014 ganzjährig ab Miami in die östliche Karibik.

Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von vier größeren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt: Die Norwegian Escape soll im Herbst 2015 ausgeliefert werden, die Norwegian Bliss stößt im Frühjahr 2017 zur Flotte und zwei weitere Breakaway Plus-Schiffe feiern im Frühjahr 2018 und Herbst 2019 Premiere. Sowohl in der Saison 2015/16 als auch in 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.
_____________________________________
Der Freestyle Cruising Katalog für die Saison 2015/16 sowie die Programmvorschau für Saison 2016/17 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.

In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.

Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.

Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch

Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.