NCL

17.9.2013

Norwegian Cruise Line präsentiert Miamis coolste Bar:  Eisbar der Norwegian Getaway glänzt mit Art Déco-Elementen in Eis und von Florida inspirierten Cocktails

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im September 2013. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line verrät ein weiteres Highlight ihres Neubaus Norwegian Getaway, der im Januar 2014 Premiere feiert: Das größte ganzjährig ab Miami kreuzende Schiff erhält eine echte Eisbar, die als Hommage an seinen Heimathafen mit Eisskulpturen im für Miami typischen Art Déco-Stil des berühmten Ocean Drives gestaltet wird. Durch eine exklusive Partnerschaft mit SVEDKA Wodka und Inniskillin Eiswein findet sich die „Magic City“ auch in der Getränkeauswahl mit Cocktails im Stile Floridas wieder.

 

Ausgestattet mit vom Süden Floridas inspirierten Elementen wie in die Wände aus Eis eingearbeiteten Umrissen der Skyline des legendären Ocean Drive in South Beach und Palmen, einem „Welcome to Miami Beach“-Schild und einem lebensgroßen Alligator-Thron aus Eis, wird die SVEDKA/Inniskillin Eisbar auf der Norwegian Getaway der coolste Ort zum Chillen an Bord. Auf Deck 8 gelegen, wird sie mit Theke und Sitzgelegenheiten aus Eis und einer Raumtemperatur von minus acht Grad Celsius täglich zwischen 17:30 Uhr und 22:30 Uhr geöffnet sein. Bis zu 25 Gäste, die mit Kapuzen-Umhängen und Handschuhen ausgestattet werden, werden hier gleichzeitig Platz finden.

 

Im Eintrittspreis von 20 US-Dollar sind zwei Freigetränke enthalten, die in extra angefertigten Gläsern aus Eis serviert werden. Gäste haben die Wahl zwischen sechs von Florida inspirierten alkoholischen Drinks: Tropicana, Carmen Miranda, Sittin` on the Dock of Biscayne Bay, Blue Caribbean und Key Largo Colada. Mit dem Sting Ray aus Erdbeer-Püree, Ananas- und Zitronensaft sowie dem Parrot Island aus Orangensaft, Vanille-Eiscreme und Milch stehen ebenso zwei nicht-alkoholische Cocktails zur Auswahl.

 

Importiert aus Schweden, ist SVEDKA Wodka ein Premium-Wodka, der fünfmal destilliert wird. Inniskillin Eiswein wird aus Trauben gewonnen, die auf der Niagara-Halbinsel reifen. Der Eiswein, der in den SVEDKA/Inniskillin Eisbar Cocktails verwendet wird, ist ein konzentrierter süßer Wein aus Trauben, die gefroren bei einer Temperatur von minus zehn Grad Celsius geerntet werden. Wodkas von SVEDKA und Eisweine von Inniskillin sind auch in allen weiteren Bars und allen Restaurants der Norwegian Getaway erhältlich.

 

 

Über SVEDKA Wodka und Inniskillin Eiswein

SVEDKA Wodka, der seit 1998 erhältlich ist, wurde mit dem Ziel entwickelt, die Marke mit Spaß am Produkt Wodka zu verknüpfen. SVEDKA ist ein Premium-Wodka aus Schweden, der fünfmal destilliert wird. Die Marke vereint ein hochwertiges, erstklassiges Importprodukt mit einem hippen Markenimage und erschwinglichen Preisen. Die Marke ist die am schnellsten wachsende Premium-Spirituosen-Marke weltweit. Mit dem Slogan "Voted #1 Vodka in 2033" verdeutlicht SVEDKA seine ehrgeizigen Ziele. Inniskillin wurde mit dem Ziel gegründet, herausragende Eisweine aus Trauben herzustellen, die auf der Niagara-Halbinsel angebaut werden. Inniskillin ist der meistverkaufte Eiswein der Welt. Der Wein besticht durch eine brillante goldene Farbe mit Aromen von Litschi, Aprikose und Birnen sowie von Honig, Mango und tropischen Früchten.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com 
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com