NCL

5.9.2013

Norwegians sehen Alaskas wilde Seite: Norwegian Cruise Line präsentiert neue Freestyle Cruising Broschüre 2014 für Alaska

 

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im September 2013. Druckfrisch stellt die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line ihre neue Freestyle Cruising® Broschüre 2014 für Alaska vor, die neben den spannenden Alaskarouten der Reederei auch einen Überblick über die verschiedenen Landprogramme gibt, die Gäste optional zu ihrer Kreuzfahrt hinzubuchen können. Sowohl für die reine Kreuzfahrt als auch für die Kreuzfahrt-Landprogramm-Kombinationen bietet Norwegian jeweils auch Anreisepakete ab Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

 

In der kommenden Saison sind wieder drei Norwegian Schiffe in Alaska unterwegs. Die Norwegian Pearl, Norwegian Jewel und Norwegian Sun bilden eine der jüngsten Alaskaflotten und bieten dank Freestyle Cruising die besten Voraussetzungen für ein entspanntes Kreuzfahrterlebnis: So wählen Gäste beispielsweise aus bis zu 20 internationalen Dining Optionen, ohne sich an feste Tischzeiten oder eine steife Kleiderordnung halten zu müssen.

 

Als Abfahrtshäfen stehen Seattle, Vancouver und Whittier zur Auswahl. Die Kreuzfahrten kombinieren Stopps in bekannten Alaskahäfen wie Juneau, der Hauptstadt Alaskas, der ehemaligen Goldgräberstadt Skagway oder Ketchikan mit seiner großen Sammlung von Totempfählen mit Fahrten zu den landschaftlichen Höhepunkten wie dem Sawyer Gletscher und der Glacier Bay.

 

Zusätzlich zu den Kreuzfahrten bietet Norwegian Cruise Line Landprogramme, die Gästen die Möglichkeit geben, Alaskas Naturschönheiten und Tierwelt noch intensiver kennenzulernen oder in den kanadischen Rocky Mountains auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

Wer seine Alaskakreuzfahrt mit einem Besuch des Denali Nationalparks verbinden will, hat die Auswahl zwischen einem Landprogramm von drei oder vier Nächten. Bei beiden Optionen werden die Gäste durchgängig von einem lokalen Reiseleiter begleitet und entdecken die dramatischen Landschaften Alaskas auf einer Zugfahrt mit der berühmten Alaska Railroad und bei einem Besuch des Denali Nationalparks. Die Landprogramme sind in Kombination mit den 7-Nächte-Kreuzfahrten „Glacier Bay ab Vancouver“ und „Sawyer Gletscher ab Whittier“ an Bord der Norwegian Sun buchbar.

 

Zum ersten Mal bietet Norwegian Cruise Line in der kommenden Saison auch Landprogramme mit dem mehrfach ausgezeichneten Rocky Mountaineer Zug an, auf denen Gäste die wilde Schönheit der kanadischen Rocky Mountains erleben können. Zur Auswahl, jeweils in Kombination mit einer 7-Nächte-Kreuzfahrt, stehen zwei unterschiedliche Optionen, die eine Zugreise von zwei oder drei Tagen mit dem Rocky Mountaineer beinhalten sowie unter anderem Aufenthalte in Kamloops, Lake Louise, Banff und Calgary und einen Gipfelrundflug per Helikopter.

 

„Wir freuen uns, unseren Kunden auch im kommenden Jahr eine vielfältige Auswahl an Alaskakreuzfahrten und dazu passenden Landprogrammen anbieten zu können. Alaskas Landschaften gehören zu den spektakulärsten der Welt und diese auf einer Kreuzfahrt mit Norwegian Cruise Line zu erkunden, stellt ein ganz besonderes Erlebnis dar“, so Francis Riley, Vice President & General Manager International bei Norwegian Cruise Line. „Nach der erfolgreichen Premiere unserer Alaska-Landprogramme in diesem Jahr haben wir auch für die kommende Saison einige der besten lokalen Reiseführer gewinnen können, damit unsere Gäste unser Freestyle Cruising Produkt mit einem spannenden Landabenteuer kombinieren können – eine Erfahrung, die sie nicht verpassen sollten.”

 

 

In der Alaskabroschüre werden unter anderem folgende Routen vorgestellt:

 

7-Nächte-Kreuzfahrt Glacier Bay ab Seattle an Bord der Norwegian Pearl. Abfahrten jeweils sonntags vom 18. Mai bis 14. September 2014 mit folgendem Routenverlauf: Seattle, USA – Erholung auf See – Juneau, USA – Skagway, USA – Fahrt zur Glacier Bay – Ketchikan, USA – Victoria, Kanada – Seattle, USA; verfügbar ab 769 Euro pro Person in Doppelbelegung.

Bei dieser Route kann optional vor Kreuzfahrtbeginn das 7-Nächte-Landprogramm Rockies Highlights & Coastal Passage hinzugebucht werden. Mögliche Reisedaten jeweils sonntags vom 11. Mai bis 7. September 2014. Highlights sind unter anderem die luxuriöse Zugfahrt an Bord des Rocky Mountaineer durch die kanadischen Rockies, 7 Hotelübernachtungen in ausgewählten Hotels, eine Seilbahnfahrt in Banff, eine Tour durch den Yoho Nationalpark und ein Gipfelrundflug per Helikopter.

 

 

Ein weiteres Highlight ist die 7-Nächte-Kreuzfahrt Sawyer Gletscher ab Whittier (Anchorage) an Bord der Norwegian Sun. Abfahrten alle zwei Wochen montags vom 2. Juni bis 8. September 2014 mit folgendem Routenverlauf: Whittier (Anchorage), USA – Fahrt zum Hubbard Gletscher – Icy Strait Point, USA – Juneau, USA und Fahrt zum Sawyer Gletscher – Skagway, USA – Ketchikan, USA – Fahrt durch die Inside Passage – Vancouver, Kanada; verfügbar ab 659 Euro pro Person in Doppelbelegung.

Bei dieser Route kann optional vor Kreuzfahrtbeginn beispielsweise das 4-Nächte-Landprogramm Denali/Alyeska Explorer hinzugebucht werden. Mögliche Reisedaten alle zwei Wochen donnerstags vom 29. Mai bis 4. September 2014. Highlights sind neben der durchgehenden Begleitung durch lokale Reiseleiter unter anderem Übernachtungen in Anchorage und Alyeska sowie zwei Übernachtungen in einer Lodge in Denali, die Zugfahrt an Bord der berühmten Alaska Railroad sowie eine 7-stündige Tour durch die Tundra des Denali Nationalparks.

 

Die neue Alaskabroschüre ist online auf www.ncl.de einsehbar und im Agenturbereich bestellbar.

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com 
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com