NCL

14.9.2013

Norwegian Cruise Line lässt Facebook-Fans Namen für Breakaway Plus-Schiffe wählen - Die Neubauten werden 2015 und 2017 ausgeliefert


Wiesbaden/Frankfurt am Main, im September 2013. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line bittet ihre Facebook-Fans in fünf Ländern um Unterstützung bei der Namensfindung für ihre zwei neuen Breakaway-Plus Schiffe. Ab heute und bis zum 24. September 2013 können die Facebook-Fans der Reederei aus Deutschland, Spanien Großbritannien, den USA und Kanada (außer Quebec) ihre zwei Favoriten aus einer Liste von zehn Namensvorschlägen wählen. Unter allen Teilnehmern werden Plätze für die Premierenfeierlichkeiten des ersten der beiden neuen Freestyle Cruising® Resorts im Herbst 2015 verlost.

 

Über die Facebook-Unternehmensseite (www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland) gelangen Teilnehmer aus Deutschland zur Liste der zehn Namensvorschläge, von denen jeweils ein Name pro Schiff angeklickt werden kann – gewählt werden kann einmal täglich. Auf Basis der Vorschläge mit den meisten Klicks bestimmt Norwegian Cruise Line die Namen für die zwei Neubauten. Aus den fünf teilnehmenden Ländern gewinnt jeweils ein Teilnehmer eine Reise für zwei Personen zu den Premierenfeierlichkeiten des ersten Breakaway Plus-Schiffes im Herbst 2015 in der jeweiligen Region. Der Gewinn beinhaltet Hin- und Rückreise ab Deutschland, Unterbringung in einer Balkonkabine sowie Vollpension an Bord.

 

"Wir haben sehr leidenschaftliche und engagierte Fans und wissen, dass nichts ihre Vorfreude auf unsere neuen Schiffe – unsere größten und innovativsten Flottenmitglieder überhaupt – übertreffen kann“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line. „Es ist sehr wichtig für uns, unsere Norwegian Fangemeinde in diesen spannenden Prozess einzubeziehen. Alle zehn Namensvorschläge stehen für den besonderen Charakter unserer Marke und spielen auf das einzigartige Freestyle Cruising-Konzept an.“

 

Die Schiffe der Breakaway Plus-Klasse werden bei ihrer Premiere mit zirka 163.000 BRZ und jeweils Platz für 4.200 Passagiere die größten Flottenmitglieder von Norwegian Cruise Line sein. Im Bereich Design und Innovation werden sie der aktuellen Breakaway-Klasse ähneln, deren erstes Schiff, die Norwegian Breakaway, im Mai dieses Jahres getauft wurde. Die Norwegian Getaway wird als zweites Schiff der Breakaway-Klasse im Januar 2014 Premiere feiern und ab Februar 2014 ganzjährig ab ihrem Heimathafen Miami in die Karibik kreuzen.

 

Ab Herbst dieses Jahres wird die Reederei sukzessive weitere Details zu den Neubauten bekannt geben. Buchungsstart für die Kreuzfahrten des ersten Schiffes wird noch im Jahr 2013 sein.

 

Informationen zu den Teilnahmebedingungen unter: www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland

 

 

Über Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 46 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit zwölf explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im Oktober 2012 wurde Norwegian Cruise Line bereits zum fünften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Zudem erhielt die Reederei im Dezember 2012 den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.

 

Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.

 

Am 25. April 2013 wurde das derzeit innovativste Flottenmitglied, die Norwegian Breakaway, an Norwegian Cruise Line übergeben. Das neueste Freestyle Cruising Resort kreuzt ab dem 12. Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer zunächst Kreuzfahrten in Richtung Bermuda. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical „Rock of Ages“, der Tanzshow „Burn the Floor“ und dem Varieté Dinner „Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy“ sowie weiteres spannendes Entertainment. Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, das derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, ist ab Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs.

 

Im Oktober 2012 beauftragte Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau eines weiteren Schiffes mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ mit Auslieferung im Oktober 2015. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau. Sowohl in der Saison 2013/14 als auch in 2014/15 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

 

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH 
Steffi von Landenberg/ Jana Bröll 
Tel.: + 49 (69) 1753 71 - 024/ -034 
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com 
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com