LocaBoat

29.4.2016

„Land der tausend Seen“: Mit dem Hausboot von Locaboat Holidays die Masurische Seenplatte entdecken

Schon seit den 20er Jahren ist die Region Masuren unter Bootsfahrern und Seglern bekannt als das „Land der tausend Seen“. Die Region, die sich im Norden Polens am Rande der russischen Enklave Kaliningrad erstreckt, gehört zu den letzten unberührten Paradiesen in Europa und zieht Natur-, Tier-, Kultur- und Ruheliebhaber gleichermaßen an. Die Masurische Seenplatte besticht durch ihre Vielseitigkeit, landschaftliche Schönheit und nicht zuletzt Weitläufigkeit: Insgesamt gibt es 2.700 Seen – je nach Zählweise sogar bis zu 4.000 - mit einer Größe von über einem Hektar. Masuren ist das größte Süßwasserreservoir Polens und ein ideales Urlaubsziel für Reisende mit einem Hausboot von Locaboat Holidays.


Los geht die Reise auf dem führerscheinfreien Hausboot im Liegehafen Mikolajki (Nikolaiken). Viele der Seen sind miteinander verbunden und bieten sowohl eine gute Wasserqualität als auch eine angenehme Temperatur – ideale Voraussetzungen für Angler und Badefreunde. Vielerorts existieren Stege oder sogar Strände, um sich im Sommer abzukühlen. An Bord der Pénichette® Classique, der Pénichette® Flying Bridge oder den Europa-Schiffen für besondere Komfortansprüche lernen Hausboot-Reisende die faszinierende Umgebung im Norden Polens kennen. Nicht nur die Natur beeindruckt, auch die kleinen und größeren Orte entlang des Ufers: Angerburg, Lötzen, Johannisburg oder Ruciane-Nida. Angerburg in der historischen Provinz Ostpreußen ist vor allem im Sommer ein schönes Ziel: Der belebte Hafen ist der zentrale Ort, an dem sich das geschäftige Treiben abspielt. Von dort aus erreichen Hausbootreisende Lötzen nach 25 Kilometern, die russische Grenze liegt nur 20 Kilometer weiter nördlich. Von dem Locaboat-Liegehafen Mikolajki nach Angerburg und wieder zurück dauert die Reise ungefähr eine Woche. 


Im bekannten Ostpreußenlied heißt es, Masuren sei das „Land der dunklen Wälder und kristallnen Seen“: Masuren wird auch oft als „grüne Lunge Europas“ bezeichnet, 40 Prozent der Seenplatte stehen unter Naturschutz. Viele Tierarten genießen die Ruhe von Masuren. Luchse, Hirsche, Wisente, Wölfe, Wildschweine, Biber und über 230 Vogelarten leben fest in den Wäldern, Torfmooren oder in den elf Biosphärenreservaten – eines davon ist sogar UNESCO-Naturerbe. Selbst in den Sommermonaten verwandelt sich die Masurische Seenplatte nicht in ein Ziel des Massentourismus. Wer mit dem Hausboot in der unberührten Landschaft Urlaub macht, entspannt wirklich. Die Reisedauer ist je nach Wunsch variabel – wer alle Seen abfahren möchte, wäre wohl den ganzen Sommer lang unterwegs. Die meisten Routen führen zum größten See Polens, dem Spirdingsee. Weitere interessante Fahrgebiete sind der Mauersee, der Goplosee oder der Madüsee.

Kurzum: Wer nach Ruhe und einem einsamen Platz zum Anlegen sucht, wird auf der Seenplatte garantiert fündig. Die Routen von Locaboat Holidays auf der Masurischen Seenplatte eignen sich auch für Hausboot-Anfänger besonders gut, da es wenige Schleusen und wenig Verkehr gibt – außerdem ist das Anlegen überall erlaubt. Die Umgebung lässt sich auch per Fahrrad sehr gut erkunden: Neben der idyllischen Natur gibt es Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Kirchen, wie die „Heilige Linde“, die größte Wallfahrtskirche Nordpolens.