Lissabon

13.1.2012

Neues Projekt „Ala Nascente“ in Lissabon: mehr Kultur- und Freizeitangebot am Platz „Terreiro do Paço”

 

Lissabon/Frankfurt, 13. Januar 2012. Ab Sommer 2012 freut sich Lissabon über zahlreiche neue Geschäfte, Cafés und ein noch größeres Freizeit- und Kulturangebot. Auf dem Platz „Terreiro do Paço“, auch als „Praça do Comércio“ bekannt, entsteht das zehn Millionen Euro teure Freizeit-Projekt „Ala Nascente“, das schon jetzt als neuer Treffpunkt der Stadt gefeiert wird.

 

Ein neues Restaurant, ein Bierlokal, zwei Cafés und eine Bar laden ab Juni 2012 Besucher zum Verweilen und Genießen ein. Der zusätzliche Food-Court verfügt neben weiteren Cafés und einer Eisdiele über genug Platz für alle Art von Veranstaltungen und Aufführungen.

 

Nicht nur Kulinarisches bietet das neue Projekt: Im Oktober 2012 öffnet das „Lisboa Story Center“ seine Pforten. Es widmet sich ganz der Historie der Stadt und erweitert damit das touristische und kulturelle Angebot Lissabons. Gleichzeitig wandelt sich das Zentrum in ein „Portal“, das den Zugang zur Stadt und ihrem Kulturgut ermöglicht. Es sieht sich als Treffpunkt für Schulgruppen und geschichtlich-interessierte Besucher, die hier Daten und Fakten der Stadt erfahren. So wird beispielsweise in dem zusätzlich entstehenden Theatersaal die Erfahrung des Erdbebens von 1755 in 4D nachgestellt. Außerdem erfahren Besucher anhand eines Modells, wie die Stadt vor dem großen Erdstoß ausgehen hat.

 

Der große Saal des Gebäudes „Torreão Nascente“, in dem sich bis 1994 die Lissaboner Börse befand, wird zudem restauriert. Als Mehrzwecksaal bietet es dann Platz für Events jeglicher Art – egal ob Firmenveranstaltungen oder private Feiern. Darüber hinaus bietet ein mit technischem Equipment ausgestatteter Hof ideale Voraussetzungen für Veranstaltungen im Freien – mit einer Kapazität von bis zu 1.216 Plätzen.

 

An der Westseite des Platzes „Terreiro do Paço“ eröffnete Anfang des Jahres 2011 bereits die multifunktionale Location „Pátio da Galé“. Auch hier wurde der historische Arkadenbau komplett renoviert und beherbergt seit rund einem Jahr zwei Restaurants, das Tourismusbüro Lissabons (Turismo de Lisboa) sowie den „Lisboa Shop“, einen Laden mit besonderen Mitbringseln und modernen Souvernirs. Der Innenhof „Pátio da Galé“ hat sich in kürzester Zeit zum Hotspot für Events etabliert. So fanden hier beispielsweise im Sommer 2011 im Rahmen des Festivals der Ozeane zahlreiche Musikveranstaltungen statt.

 

Das Projekt „Ala Nascente“ ist Teil des Strategieplans Lissabons „TLx14“, der bis zum Jahr 2014 verschiedene neue Projekte und Bauten vorsieht und das Wachstum des Tourismus- und Freizeitangebotes zum Ziel hat.

 

Über Turismo de Lisboa:

Turismo de Lisboa ist eine gemeinnützige Organisation von sowohl öffentlichen als auch privaten Einrichtungen aus der Tourismusindustrie und zählt rund 600 assoziierte Mitglieder. Seit 1998 verfolgt die Organisation ein Ziel: Lissabon als touristische Destination zu fördern und damit die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Stadt zu verbessern. Das milde Klima, erstklassige Hotels, modernste Tagungslocations, ein umfangreiches Angebot an Sightseeingtouren, zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, professionelle Incoming-Agenturen und Tagungsplaner sowie die Gastfreundschaft der Einwohner tragen dazu bei, Lissabon als ideales Ziel für Städtereisen sowie für Meetings und Incentives zu positionieren.

Weitere Informationen unter: www.visitlisboa.com


Pressekontakt Lissabon:
global communication experts GmbH
Dorothea Hohn & Team
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
E-Mail: presse.lissabon@gce-agency.com
Telefon: +49 69 17 53 71 - 00
Telefax: +49 69 17 53 71 - 011
www.gce-agency.com