Lissabon

15.9.2017

Kostenfreie Konzerte, Theater und Open Air Kino – „Lisboa na rua“ lockt auf Lissabons Straßen

 

Arco da Rua

Arco da Rua ©ATL_Arco da Rua Augusta

 

Lissabon/Frankfurt, 15. September 2017 – Jedes Jahr zum Ende des Sommers zieht es Einheimische und Besucher auf die malerischen Straßen Lissabons: Der September als Monat der Neuanfänge wartet mit einem bunten Kulturprogramm aus Theatervorführungen, Open-Air-Kinofilmen, Kunstausstellungen sowie Konzerten auf. Noch bis zum 30. September 2017 können Kunst- und Kulturfans unter dem Motto „Lisboa na rua“ die portugiesische Hauptstadt bei abwechslungsreicher Unterhaltung unter freiem Himmel und bei kostenlosem Eintritt genießen.

 

Musik liegt in der Luft: Bis zum 24. September 2017 verwandelt sich der Parque Tejo in einen großen Konzertplatz: Jazz-, Soul-, Funk- und Hip-Hop-Sounds bringen Besucher unter dem Motto „Out Jazz“ in ausgelassene Stimmung. Auch das „Gulbenkian“ Orchester mit einer Inszenierung von Carl Offs „Carmina Burana“ und die Kinderchöre des „Instituto Gregoriano de Lisboa“ nehmen Besucher mit auf eine musikalische Reise. Jeden Freitag, Samstag und Sonntag können sich Besucher während der „Lisboa na rua“ auf Konzerte vieler bekannter portugiesischer Künstler freuen. Von Mia Rose über Amor Electro bis hin zu Tiago Bettencourt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Doch nicht nur zum Lauschen der musikalischen Darbietungen lädt das bunte Programm ein: Bei verschiedenen Events schwingen Besucher zu Swing, Folk e Forró oder aber zu afrikanischer Musik selber ihr Tanzbein. Im Vorfeld stehen Tanzbegeisterten kostenlose Kurse zur Verfügung, bei denen ihnen die verschiedenen Tanzschritte zu den Stilrichtungen Lindy Hop, Forró und Folk beigebracht werden. Wer lieber nur zuschauen mag, der kann sich bei den Tanzshows „Come on & Dance“ von den talentierten Tänzern am 16. September 2017 um 18 Uhr verzaubern lassen.

 

Auch für Kunstbegeisterte hält der Kulturmonat September einiges bereit: Unter dem Motto „Open House Lisboa“ öffnen rund 70 Räume, Paläste und Privathäuser, Museen und Ateliers Besuchern ihre Türen für kostenfreie Besichtigungen. Klangkunstinstallationen sowie Installationen der „Lisboa Soa“ sowie Projektionen auf den berühmten „CineCidade“-Bildschirm im Garten des Jardim do Palácio Pimenta runden das vielfältige Kunst- und Kulturprogramm ab.

 

Auch für Familien hat die Stadt am Tejo einiges zu bieten: Zu den „Lisboa na rua“ sind Jung und Alt willkommen, um gemeinsam feierlich den Herbst einzuläuten. Mit Zirkuskunst, Theatervorführungen oder inszenierten Lesungen für Kinder kommen bei den Straßenfesten auch kleine Besucher voll auf ihre Kosten.

 

Weitere Informationen unter: www.lisboanarua.com und www.visitlisboa.com

Über Turismo de Lisboa:
Turismo de Lisboa ist eine gemeinnützige Organisation von sowohl öffentlichen als auch privaten Einrichtungen aus der Tourismusindustrie und zählt rund 856 assoziierte Mitglieder. Seit 1997 verfolgt die Organisation ein Ziel: Lissabon als touristische Destination zu fördern und damit die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Stadt zu verbessern. Das milde Klima, erstklassige Hotels, modernste Tagungslocations, ein umfangreiches Angebot an Sightseeing-Touren, zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, professionelle Incoming-Agenturen und Tagungsplaner sowie die Gastfreundschaft der Einwohner tragen dazu bei, Lissabon als ideales Ziel für Städtereisen sowie für Meetings und Incentives zu positionieren.