Lissabon

22.10.2013

Stadtrundfahrt auf zwei Rädern: Lissabon mit dem Fahrrad erkunden

 

Lissabon/Frankfurt, 22. Oktober 2013. Wer Lissabon ganz sportlich erkunden und dabei keine Sehenswürdigkeit verpassen möchte, der schwingt sich auf das Fahrrad und durchquert die Tejo-Metropole auf zwei Rädern. Insgesamt stehen Radlern 60 Kilometer Radwege zur Verfügung. So führt eine Route zum Beispiel vorbei an einigen Attraktionen der Stadt. Für die trainierten Radfahrer bieten körperlich anspruchsvollere Strecken durch nahegelegene Waldgebiete eine schöne Herausforderung.

 

Zwischen dem Lissaboner Stadtviertel Belém bis zum Platz Praça do Comércio erleben Lissabon-Urlauber eine kleine Reise durch die Zeit: Die Strecke führt Radfahrer entlang des Flussufers vorbei am Kloster Mosteiro dos Jerónimos, Seefahrerdenkmals Padrão dos Descobrimentos und dem Torre de Belém. Für die Stärkung zwischendurch sorgen die kleinen köstlichen Cremetörtchen Pastéis de Belém in der Confeitaria de Belém. Auch auf dem Platz „Praça do Comércio“ können sich Radfahrer in einem der vielen verschiedenen Restaurants stärken. Wer seine Tour abwechslungsreich gestalten möchte, der plant einen Besuch im Lisboa Story Center. In der interaktiven Ausstellung erleben Besucher eine virtuelle Reise in die Vergangenheit Lissabons – von der Entstehung bis zur Gegenwart.

 

Wer längere Strecken bevorzugt, für den bietet der Waldpark Monsanto ein Netz von Wegen, das sich fast über 42 Kilometer hinzieht. Der Park liegt nur wenige Minuten von Lissabon entfernt und bietet mit 900 Hektar Wald jede Menge Abwechslung. Schöne Landschaften und Abenteuer pur erleben Biker auch bei Touren im nahegelegenen Cascais. Der Ort ist mit dem Zug von Lissabon erreichbar und bietet einen Radweg entlang des Atlantiks zum Strand von Guincho.

 

Die Verbindungen zwischen den Radwegen können Urlauber bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln überbrücken, denn hier ist das Mitnehmen von Fahrrädern oft kostenlos. In den Straßen- und U-Bahnen von Lissabon können Fahrgäste ihre Fahrräder an Wochenenden sowie an Werktagen nach 20 Uhr mitnehmen. Zudem steht Bikern der Service „Bike Bus“ zur Verfügung, der die Buslinien 21 (Saldanha - Moscavide Centro), 25 (Estação do Oriente – Prior Velho), 31 (Av. José Malhoa - Moscavide Centro), 708 (Martim Moniz – Parque das Nações), 723 (Desterro – Algés) und 724 (Alcântara – Pontinha) umfasst.

 

Für den Verleih der Räder stehen aktiven Urlaubern beispielsweise bikeiberia.com, LisbonHub, Squarelines, Tejo Bike oder Guincho Adventours zur Verfügung, die zum Teil auch geführte Touren anbieten. So erleben Fahrradfahrer die Stadt in fachkundiger Begleitung und entdecken auch versteckte, für Touristen unbekannte Orte. Weitere Informationen unter: www.visitlisboa.com.

 

 

Über Turismo de Lisboa:

Turismo de Lisboa ist eine gemeinnützige Organisation von sowohl öffentlichen als auch privaten Einrichtungen aus der Tourismusindustrie und zählt rund 600 assoziierte Mitglieder. Seit 1998 verfolgt die Organisation ein Ziel: Lissabon als touristische Destination zu fördern und damit die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Stadt zu verbessern. Das milde Klima, erstklassige Hotels, modernste Tagungslocations, ein umfangreiches Angebot an Sightseeingtouren, zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, professionelle Incoming-Agenturen und Tagungsplaner sowie die Gastfreundschaft der Einwohner tragen dazu bei, Lissabon als ideales Ziel für Städtereisen sowie für Meetings und Incentives zu positionieren.


www.visitlisboa.com.

 

Bilder erhalten Sie gerne auf Anfrage oder zum Download unter:
http://www.gce-agency.com/kunden_bilder_lissabon.html

 

 

Pressekontakt Lissabon:
global communication experts GmbH
Dorothea Hohn & Team
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
E-Mail: presse.lissabon@gce-agency.com
Telefon: +49 69 17 53 71 - 00
Telefax: +49 69 17 53 71 - 011
www.gce-agency.com