Lissabon

11.11.2013

Bezaubernde Fassaden und historische Kacheln - Blauweiße Hotspots in Lissabon

 

Lissabon/Frankfurt, 11. November 2013. Bereits bei der Ankunft in Lissabon sehen Urlauber blau. Doch nicht nur der Himmel oder der Tejo, der in Lissabon in einer Bucht in den Atlantik mündet, lässt die portugiesische Metropole in farbenfrohen Blautönen erscheinen. Ob an Hauswänden, in Metrostationen, in Parkanlagen oder an Aussichtsplattformen: Wer genau hinschaut, erblickt die kunstvollen Fliesen mit langer Tradition an jeder Ecke. Selbst ein kleines Museum ist den sogenannten portugiesischen Azulejos gewidmet.

 

Zu den Hot-Spots in blauweiß zählen vor allem Paläste und Brunnen, aber auch einfache Wohnhäuser sind mit den Kacheln geschmückt. Im Palácio dos Marqueses de Fronteira können Besucher beispielsweise herausragende Fliesendekorationen bestaunen, die die Räume des Palastes und den Garten der Anlage schmücken. Die Wandtafeln im Kloster Mosteiro de São Vicente de Fora erzählen sogar ganze Geschichten – in einer Serie von 38 Tafeln werden hier die Fabeln von La Fontaine dargestellt.

 

Im Museu Nacional do Azulejo erfahren Interessierte mehr über die typisch portugiesischen, weiß-blauen Wandkacheln. Das Museumsgebäude ist ein Kloster aus dem 16. Jahrhundert und unterstreicht mit seinen Kachelverzierungen den Charme der Ausstellung. Neben der Geschichte der Kunst und der Ausstellung der Exponate werden auch die Produktionsverfahren anschaulich erklärt. Darüber hinaus sind Werke von zeitgenössischen Keramik-Künstlern hier ausgestellt. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.museudoazulejo.pt.

 

Wer den Azulejo- Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen möchte, der sollte der Fliesenfabrik Fábrica Sant'Anna einen Besuch abstatten. Hier werden die schönen Repliken mit den Techniken von damals nicht nur hergestellt, sondern in einem kleinen Laden auch zum Verkauf angeboten. Die Keramikfabrik Fábrica Viúva Lamego ist selbst ein kleines Kunstwerk, denn fast die komplette Fassade des Gebäudes ist mit Kacheln bedeckt. Hier wurde zudem ein großer Teil der unzähligen Fliesen produziert, die in Lissabon und im ganzen Land zu bestaunen sind.

 

 

Über Turismo de Lisboa:

Turismo de Lisboa ist eine gemeinnützige Organisation von sowohl öffentlichen als auch privaten Einrichtungen aus der Tourismusindustrie und zählt rund 600 assoziierte Mitglieder. Seit 1998 verfolgt die Organisation ein Ziel: Lissabon als touristische Destination zu fördern und damit die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Stadt zu verbessern. Das milde Klima, erstklassige Hotels, modernste Tagungslocations, ein umfangreiches Angebot an Sightseeingtouren, zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, professionelle Incoming-Agenturen und Tagungsplaner sowie die Gastfreundschaft der Einwohner tragen dazu bei, Lissabon als ideales Ziel für Städtereisen sowie für Meetings und Incentives zu positionieren.

 

www.visitlisboa.com.

 

Bilder erhalten Sie gerne auf Anfrage oder zum Download unter:
http://www.gce-agency.com/kunden_bilder_lissabon.html

 

 

Pressekontakt Lissabon:
global communication experts GmbH
Dorothea Hohn & Team
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
E-Mail: presse.lissabon@gce-agency.com
Telefon: +49 69 17 53 71 - 00
Telefax: +49 69 17 53 71 - 011
www.gce-agency.com