Irland Golf

14.7.2015

Mit wenigen Klicks zum Golfurlaub nach Irland

Golfpässe: Top-Plätze zu attraktiven Preisen

Dublin/Frankfurt am Main, 14. Juli 2015: Golf ist Volkssport in Irland – mehr als 400 Plätze warten nur darauf erobert zu werden. Von sanft hügeligen Parklandplätzen bis hin zu meerumspülten Küstenplät-zen offeriert das Land Herausforderungen für jedes Handicap. Persönlich und individuell lässt sich ein Golfurlaub in Irland sehr einfach online gestalten. Von der Anreise über Unterkünfte bis hin zu den Tee Times kann jeder Programmpunkt im Voraus leicht organisiert werden. Unterschiedliche Golfpässe machen das Spielen auf Weltklasse-Plätzen sehr erschwinglich.


Unbegrenztes Golfvergnügen mit den irischen Golfpässen:
Mit unterschiedlichen Golfpässen und -paketen können Urlauber das Beste aus ihrem Aufenthalt her-ausholen, denn die Golfpässe sind für alle Regionen der Insel verfügbar und bieten die Möglichkeit, zu Sonderkonditionen auf Plätzen zu spielen wie beispielsweise The K Club, Co Kildare; Dooks, Co Clare; Carton House, Co Kildare; Mount Juliet, Co Kilkenny oder Faithlegg, Co Waterford.


• Golfpässe für die Republik Irland: Jede Region in Irland bietet einen eigenen Golfpass inklusive Ermäßigungen an. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Golfpässe finden Interessierte unter www.golf.discoverireland.ie.


• Mit dem Golfpass der Dublin East Coast Golf Alliance können Golfer auf neun Premium-Plätzen – darunter Carton House, Druids Glen, Powerscourt Golf Club, The Island Golf Club und The K Club – abschlagen. Interessierte können den Pass online für 499 Euro pro Person buchen und mehr in der passenden Broschüre erfahren.


• Der Golfspezialist SWING Golf Ireland bietet seinen Gästen mit zahlreichen Golf-Specials eine große Auswahl an Plätzen im Südwesten Irlands. So können Urlauber mit dem Shannon SWING Special die Golfanlagen der drei Golf Clubs Dromoland, Ennis und Shannon für insgesamt 95 Euro pro Person spielen. Im Irish Open Golf Courses Special, buchbar für 369 Euro pro Person, sind Spielzeiten im Killarney Golf Club (Killeen Course), Ballybunion Golf Club (Old Course) und Adare Golf Club enthalten.


• Open Fairways multi-privilege Card: Mit dem Erwerb der Vorteilskarte von Open Fairways genie-ßen Mitglieder Ermäßigungen auf Green Fees und Rabatte bei einer Vielzahl von Hotels und können dabei aus mehr als 250 Plätzen auf der gesamten Insel (inklusive Nordirland) auswählen.


• Golfpass für Nordirland: Nordirland verfügt über mehr als 90 Plätze, einschließlich Links Courses, alle nur eine Autostunde von Belfast entfernt. Der Northernireland Golf Pass beinhaltet acht Plätze und Ermäßigungen von bis zu £ 45. Um den Golfern die Buchung und Reservierung der Tee Times zu erleichtern, bietet die Seite einen Extraservice an.

 

Wie, wann, wohin: Anreise nach Irland
Mit nur zwei Flugstunden von Deutschland ist die Anreise per Flugzeug der wohl einfachste und be-quemste Weg, um auf die grüne Insel zu kommen. Aer Lingus, Lufthansa, Germanwings und Ryanair fliegen Irland von Deutschland aus direkt an. Das Golfgepäck kann je nach Airline gegen eine separate Gebühr mitfliegen. Wer lieber mit der Fähre anreisen möchte, kann dies direkt von Frankreich aus oder über Großbritannien. Urlauber finden hier detaillierte Informationen über die unterschiedlichen Anreiseverbindungen.

 

Die passenden Unterkünfte: Von Bed & Breakfast über Land- und Herrenhäuser zu Schlosshotels
Schon einmal in einem mittelalterlichen Schloss übernachtet? Irland ist nicht nur ein Land voller beein-druckender Golfplätze, malerischer Landschaften und gemütlicher Lokale – auch passende Unterkünfte gibt es im Überfluss. Ob an der Küste, in der Stadt oder auf dem Land – das vielfältige Angebot reicht von Privatpensionen über Hotels und historische Unterkünfte, Leuchttürme, Resorts und Wellnessoasen bis hin zu Apartments und Ferienhäusern für Selbstversorger:


• Welches Hotel darf es sein? Irland hat für jeden Geldbeutel das passende Hotelzimmer zu bieten. Zur Auswahl stehen außergewöhnliche Hotels fernab der Städte, küstennahe Refugien und abgelegene Landhäuser. Schicke Häuser mit luxuriösen Wellness-Bereichen, Boutique-Hotels mit Cocktail-Karten von Weltrang oder angesagte Adressen mit vorzüglicher Küche sind in allen Regionen der Insel zu finden.


• Was Bed & Breakfast in Privatpensionen in Irland besonders reizvoll macht, ist der persönliche Service: Kleinigkeiten wie eine zusätzliche Kanne Tee zum opulenten Frühstück, regionale Produkte und Gastgeber mit einem unerschöpflichen Wissen über die Region lassen keine Wünsche offen. In den „Golfer willkommen“-B&Bs steht den Gästen ein separater Raum zur Aufbewahrung ihrer Golf-ausrüstung zur Verfügung. Die Inhaber stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Informationen zu örtlichen Golfplätzen und -turnieren, Übungsplätzen, Pitch & Putt-Plätzen und Green Fees geht.


• Wer lieber unabhängig ist, mietet sich eine Unterkunft für Selbstversorger. Moderne Häuser, umgebaute Scheunen und gemütliche Cottages werden überall angeboten. Wer so wohnt, findet schnell Anschluss beim Einkaufen auf dem Markt oder beim süffigen Pint im Pub. Weitere Informationen zu Zielen, empfohlenen Touren, Unterkünften sowie Broschüren finden Interessierte unter www.ireland.com/de-de/aktivitaeten/golf/

 

Über Irlands Golflandschaft:
Die Gastfreundschaft der Iren ist sprichwörtlich, das gilt auch auf den über 400 Golfplätzen: Golf ist Volkssport und auf den Plätzen herrscht eine lockere Atmosphäre. Besonders die Golfplatzdichte beeindruckt auf der grünen Insel, denn durchschnittlich ist – auf einer Fläche so groß wie Österreich – kein Golfplatz weiter als einen Kilometer vom nächsten entfernt. Weltweit gibt es weniger als 200 Links Courses, also Plätze in natürlicher Dünen- und Klippen-landschaft, über 50 davon befinden sich allein in Irland. Die zirka 450 lange und 260 Kilometer breite Insel eignet sich für alle Golfbegeisterten – vom Anfänger bis zum Single-Handicapper. Der beliebteste Zeitraum für eine Golfreise nach Irland sind die Monate von April bis Oktober, ganz besonders beeindruckend sind die Lichtverhältnisse im Herbst. Aber dank der Bodenbeschaffenheit und des warmen Golfstroms bestehen auch in den Wintermonaten ideale Spielbedingungen, die Plätze sind daher das ganze Jahr über geöffnet.


Weitere Informationen zu Zielen, empfohlenen Touren, Unterkünften sowie Broschüren finden Interessierte unter www.ireland.com/de-de/aktivitaeten/golf/