HessenAgentur

18.9.2012

Hessen fit für E-Bikes: Zahlreiche Ladestationen und Pedelec-Verleih sorgen für Mobilität

 

Wiesbaden/Frankfurt, 18. September 2012 – Mühelos und entspannt radeln durch malerische Landschaften können Urlauber in Hessen. Viele Regionen unterstützen den E-Bike Tourismus und folgen dabei dem Trend: Auch immer mehr junge Menschen steigen auf ein Elektrofahrrad um. Mit dem Pedelec lassen sich dank des Hilfsmotors weite oder beschwerliche Wege spielend zurücklegen, so dass eine Radtour für jung und alt zum Vergnügen wird. Dank über 100 Lade- und Akkuwechselstationen in den hessischen Regionen bleiben die Radler immer mobil. Wer ohne E-Bike nach Hessen kommt, findet landesweit zahlreiche Verleihstationen.

 

Ganz neu ist das E-Bike Angebot in den Regionen Odenwald und Bergstraße: Über 30 serviceorientierte Verleih- und Akkuwechselstationen sorgen seit diesem Sommer für Mobilität im Odenwald und der Bergstraße, Deutschlands Frühlingsgarten, zwischen Darmstadt und Heidelberg. Gut ausgebaute Tagestouren, der 3-Länder-Radweg, der Radweg Bergstraße sowie die hessischen Radfernwege R4, R8 und R9 erschließen die idyllische Umgebung. Dank Pedelec lassen sich auch die Odenwald-Berge, die pittoreske Fernblicke bieten, spielend bewältigen.

 

Das Lahntal, eines der romantischsten Flusstäler Deutschlands, lässt sich auf dem gut ausgebauten Lahntahlradweg mit dem Elektrorad erkunden. Die E-Bike-Stationen befinden sich im Lahn-Dill-Bergland und im Burgwald sowie den Städten Biedenkopf, Herborn, Bad Endbach, Marburg, Gießen, Wetzlar, Diez und Nassau. Somit ist für Lahnreisende zwischen Quelle und Mündung bereits ein nahezu durchgängiges Netz von Verleihstationen sichergestellt, das bequeme Touren auch abseits der Hauptrouten zulässt.

 

Flusstäler und klare Seen, sanfte Hügel, der Buchenwald im Nationalpark Kellerwald-Edersee, malerische Fachwerkstädtchen und verwunschene Schlösser bilden die märchenhafte Kulisse für einen Aufenthalt in der GrimmHeimat NordHessen – Ein Reiseziel, das mit seinen 38 Pedelec-Stationen zum Aktivurlaub einlädt. Der Ederradweg, der Werratalradweg, die Strecke vom Kasseler Herkules zur Eisenacher Wartburg und der Fuldaradweg (R1) gehören auch für E-Biker zu den Höhepunkten eines Radurlaubs im Norden Hessens.

 

Der Taunus bietet seinen Besuchern eine spannende Kombination interessanter Ausflugziele umgeben von unberührter Naturlandschaft bei bester Erreichbarkeit. Ob die gemütliche Strecke entlang des Weiltals hinunter nach Weilburg an der Lahn oder lieber hinauf zum Feldberg – Die mit Tälern durchzogene Mittelgebirgslandschaft des Taunus lässt sich mit dem Pedelec mühelos meistern. Stationen am Regionalpark Rhein-Main sowie in der Nähe der S-Bahnstationen Flörsheim, Hochheim und Kriftel sowie am neuen Taunus-Informationszentrum eignen sich als Startpunkt für verschiedene Touren.

 

Ohne große Anstrengung lassen sich auch Natur, Sehenswürdigkeiten und die vielfältige Gastronomie der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden mit dem E-Bike „erfahren“. Sechs Stationen, wie zum Beispiel an der Tourist-Information am Marktplatz sorgen für Mobilität.

 

Insgesamt über 3.300 Kilometer hessische Radfernwege stehen für einen aktiven Ausflug oder Urlaub zur Verfügung. Entlang der Radwege bieten zum Beispiel Hotels, Restaurants, Bahnhöfe oder Tourist-Informationen meist in Kooperation mit Movelo, dem größten europäischen Anbieter für Elektromobilität im Tourismus, Verleihstationen und Gratis-Strom an.

 

Einen Überblick über das touristische Angebot Hessens sowie Übernachtungsmöglichkeiten finden Interessierte unter www.hessen-tourismus.de.

Weitere Informationen zu den Verleihstationen gibt es unter: www.movelo.com

 
Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.100 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, sieben Mal UNESCO Welterbe, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Weitere Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.

 

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Doris Palito Schneider
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 175371-046 / -030
E-Mail: presse.hessen-tourismus@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com