HessenAgentur

21.10.2014

Nachhaltiges Hessen: Umweltfreundlicher Urlaub für Jung und Alt

 

Nach Biolebensmitteln, Naturkosmetik und grüner Mode haben die Themen Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein auch in der Tourismusbranche an Bedeutung zugenommen und viele Reisende machen sich Gedanken, wie sie ihren Urlaub umweltfreundlicher gestalten können. Hessen bietet neben zahlreichen ökologischen Übernachtungsmöglichkeiten, einer Vielzahl ursprünglicher Landschaften – darunter elf Naturparks, das Biosphärenreservat Rhön und den Nationalpark Kellerwald-Edersee – auch weitere Attraktionen für einen grünen Fußabdruck. Unter www.hessen-tourismus.de erhalten Interessierte einen Überblick über einige ausgewählte Ideen für einen nachhaltigen Aufenthalt in Hessen.

 

++ Verträglich Reisen: Klimaschonend Urlauben in ausgezeichneten Hotels ++
 Ob ökologisch geführtes Stadthotel, Wellness- oder Wanderhotel: Insgesamt fünf Hotels in Hessen verfügen über eine DEHOGA-Auszeichnung und wurden nach den Kriterien des „DEHOGA Umweltchecks“ bewertet. Die Auszeichnungsstufe Gold erhielten das Flair Hotel Werbetal in Waldeck, der Landgasthof Porta in Schlitz-Pfordt sowie das Hotel Garni Tannenblick in Bad Vilbel. In der Kategorie Bronze wurden gleich zwei Hotels in Rotenburg an der Fulda ausgezeichnet: Das Göbel’s Hotel Rodenberg und das Posthotel Rotenburg. Die prämierten Häuser legen viel Wert auf den verantwortungsvollen Umgang mit dem Energie- und Wasserverbrauch sowie dem Abfall. Darüber hinaus verwöhnen sie ihre Gäste vorwiegend mit regionalen, fair gehandelten und biologischen Lebensmitteln.

 

++ Hotel Forellenhof: Zertifiziertes Bio Hotel ++
 Gute Luft und grüne Natur soweit das Auge reicht: In Bad Endbach im Naturpark Lahn-Dill-Bergland steht der Forellenhof für Ursprünglichkeit und Natur. Das seit 2010 zertifizierte Bio Hotel ist Mitglied der Kooperation Bio Hotels (www.biohotels.info), dem größten Zusammenschluss ökologischer Hotels. Gäste werden hier mit abwechslungsreicher und leichter Bio-Küche und den besten Zutaten aus der Region verwöhnt. Ein besonderes Highlight sind die Bio-Forellen aus den hauseigenen Fischteichen. Der Wellnessbereich „Vitalbrunnen“ sorgt mit Massagen, Naturkosmetikanwendungen, Sauna und Kneippbad für entspannte Momente. Die insgesamt 19 Zimmer und Appartements sind individuell gestaltet und keines gleicht dem anderen. Eine Übernachtung im Doppelzimmer kostet ab 46,50 Euro pro Person.

 

Nachhaltiges Wirtschaften, regionaler Einkauf und umweltfreundliche Energie- und Abfallkreisläufe sind für alle Bio Hoteliers verpflichtend. Als erste Hotel-Angebotsgruppe haben sich die Bio Hotels der Zertifizierung durch „eco hotels certified“ unterzogen. Damit ist die ständige Verbesserung der CO2-Bilanz das erklärte gemeinsame Ziel. In Hessen gehören neben dem Forellenhof noch das Hotel Belvedere in Waldeck, das hoch über dem Edersee thront, die Villa Orange im Frankfurter Nordend und das Hotel Wilhelmshöher Tor in Kassel zu den Bio Hotels.

 

++ Jausenstation Weißenbach: Kulinarische Köstlichkeiten aus naturbelassenen Rohstoffen ++
„Traditionell – Ökologisch – Authentisch“ – die Jausenstation Weißenbach verwöhnt ihre Gäste mit Bioland zertifizierten, bodenständigen Gerichten nach traditionellen Rezepten. Vor allem ist sie jedoch für die nordhessische Spezialität „Ahle Wurst“ bekannt. Schrittweise wurde die traditionelle Gaststätte um eine Backstube, eine Bioland-Käserei und eine eigene ökologische Wurstherstellung erweitert und das Sortiment der hausgemachten Produkte umfasst mittlerweile 170 Artikel. Schließlich kam noch eine Vier-Sterne-Pension mit sechs komfortabel eingerichteten Doppelzimmern hinzu. Mit seinem zukunftsweisenden Konzept wurde die Jausenstation im Jahr 2013 mit dem Hessischen Tourismuspreis ausgezeichnet.

 

++ Nachhaltiger Reisetipp Wetterau: Hotel Dolce in Bad Nauheim ++
 Regionale Qualität und nachhaltige Standards garantiert das Hotel Dolce in Bad Nauheim in der Wetterau, das seit 2009 mit dem goldenen „Green Star“ der International Association of Conference Centers für seine Nachhaltigkeitsmaßnahmen ausgezeichnet wurde. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel verpflichtet sich damit strengen Umweltrichtlinien und verfolgt insgesamt 59 Grundsätze beispielsweise aus den Bereichen Aufklärung, Abfall-Management, Wassereinsparung, Speisen und Energie-Management. Darüber hinaus unterstützt das Haus mit dem Konzept „U 100“ die lokale Wirtschaft: Tagungs- und Urlaubsgäste haben die Möglichkeit, sich bei der Auswahl von Speisen, Getränken und Blumenschmuck für Waren aus einem Umkreis von 100 Kilometern zu entscheiden. Eine Übernachtung kostet ab 85 Euro pro Person im Doppelzimmer.

 

++ Nachhaltige Gastgeber in der GrimmHeimat NordHessen ++
 Biologische Vielfalt, nachhaltiger Konsum und Weiterbildung für nachhaltige Entwicklung – diesen Themen haben sich verschiedene zertifizierte Gastgeber aus der GrimmHeimat NordHessen verschrieben. Das Hotel Gude in Kassel wurde beispielsweise als erste Unterkunft der Region mit dem internationalen Gütesiegel „Green Globe“ ausgezeichnet. Fernab des Massentourismus, direkt am Eingang des Nationalpark Kellerwald-Edersee liegt der Camping- und Ferienpark Teichmann. Die Betreiber haben sich der Initiative Ecocamping angeschlossen, die sich für nachhaltigen Campingtourismus einsetzt und bestrebt, Abfälle zu vermeiden sowie Energie und Wasser zu sparen. Viele Gastgeber sind darüber hinaus Partner des Nationalparks Kellerwald-Edersee und verpflichten sich damit ökologische Qualitätsstandards einzuhalten, regionale Produkte zu verwenden und Ressourcen zu schonen. Zudem nehmen alle Partner an Schulungen teil, um ihre Gäste kompetent über Nationalpark und Naturschutz zu informieren. Nachhaltig mobil sind Urlauber in der GrimmHeimat NordHessen mit Elektrofahrzeugen oder E-Bikes, die über einige der Unterkünfte gemietet werden können. Mit der MeineCardPlus, der Gästekarte der Region, ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kostenlos.

 

++ „Grünes“ Schienenfahrzeug: Solardraisine im Odenwald ++
 Alle, die Wert auf umweltfreundliche Fortbewegung legen, erleben mit der weltweit ersten Solardraisine im Odenwald ein einmaliges Freizeitvergnügen. Die Fahrt führt Urlauber auf der denkmalgeschützten Trasse der ehemaligen Überwaldbahn über drei große Viadukte, durch zwei Tunnel und vorbei an einer wunderschönen Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken. Die Solardraisinen sind Hybrid-Schienenfahrzeuge und bieten Platz für acht Personen. An vier Sitzplätzen sind Tretkurbeln montiert, mit denen die Draisinen bewegt werden. Der Antrieb wird jedoch mit der gespeicherten Solarenergie unterstützt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 15 Stundenkilometer. Die Fahrt mit der Draisine kostet von Montag bis Donnerstag ab 49 Euro und von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen ab 79 Euro pro Draisine für maximal acht Personen.

 

++ Nachhaltig Mobil: Mit dem E-Bike durch Hessen ++
 Mühelos und entspannt durch malerische Landschaften radeln können Urlauber in Hessen. Viele Regionen unterstützen den E-Bike Tourismus und folgen dabei dem Trend: Auch immer mehr junge Menschen lassen das Auto stehen und steigen auf ein umweltfreundliches Elektrofahrrad um. Mit dem Pedelec lassen sich dank des Hilfsmotors weite oder beschwerliche Wege spielend zurücklegen, so dass eine Radtour für Jung und Alt zum Vergnügen wird. In Hessen sind Movelo-Stationen in folgenden Regionen zu finden: Odenwald und Bergstraße, Taunus, Wiesbaden Rhein-Main, GrimmHeimat NordHessen, Westerwald und Lahntal. Wer nicht selber in die Pedale treten möchte, kann beispielsweise in Frankfurt am Main ein umweltfreundliches Velotaxi nutzen und sich klimabewusst von A nach B kutschieren lassen.

 

Weitere Informationen für einen nachhaltigen Aufenthalt in Hessen finden Interessierte unter:
http://www.hessen-tourismus.de/natur-und-landerlebnis/landerlebnis-in-hessen/nachhaltiges-hessen


Über Tourismus in Hessen:


Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.400 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.

Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.

Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung durch.


Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH


Doris Palito Schneider / Janna Junk
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 175371-046 / -030
E-Mail: presse.hessen-tourismus@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com