HessenAgentur

16.1.2015

Auf Entdeckungsreise durch Hessen: Winter-Expedition startet mit Highlights wie FIS Weltcup Skispringen, Snowkiting und Sternenwanderung

Wiesbaden/Frankfurt, 16. Januar 2015 – Vom 29. Januar bis zum 6. Februar 2015 erleben fünf durch ein Casting ausgewählte Teilnehmer während der Expedition Hessen den hessischen Winter bei spannenden Wanderungen, Hundeschlittenfahrten und Snowkiting. Die Route für die neuntägige Expedition steht nun fest.

 

Start ist im nordhessischen Willingen: Beim FIS Weltcup Skispringen werden die fünf Abenteurer Jakob Goik (32) aus Frankfurt, Helmut Pape (57) aus Walluf, Simone Drost (27) aus Dreieich, Hildegard Wöhle (67) aus Marienfeld und Nicole Aviény (48) aus Friedrichsdorf die wagemutigen Sprünge der Skisprung-Weltelite bestaunen. Anschließend dürfen die fünf Teilnehmer selbst aktiv werden: So stehen in der GrimmHeimat NordHessen Langlauf und eine Winterwanderung durch die verschneite Natur auf dem Programm. Märchenhaft wird es am Hohen Meißner: Bei einer Wanderung treffen die Fünf auf Frau Holle, die auf dem höchsten Berg Nordhessens ihr Reich hat und am Bollerofen ihre Geschichte erzählt. Auch den Ederhöhenpfad und Kellerwaldsteig am Rand des Nationalparks Kellerwald-Edersee erkunden die Fünf per Pedes bevor sie im Landhaus Bärenmühle bei Frankenau entspannen.

 

In der Rhön erleben die Abenteurer beim Snowkiten jede Menge Spaß und am Abend genießen sie bei einer Sternenwanderung durch den Sternenpark im Biosphärenreservat einen ungestörten Blick auf die Himmelskörper. Durch die winterliche Landschaft der Region Vogelsberg geht es für die Fünf per Husky-Hundeschlitten. Den krönenden Abschluss der „Expedition Hessen“ bildet das südhessische Darmstadt. In der Wissenschaftsstadt lernen die Fünf während einer Führung mehr über Mathildenhöhe, Hochzeitsturm und Langen Ludwig. Darüber hinaus besuchen sie das Hessische Landesmuseum – sieben Jahre war es wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, seit September 2014 ist es wieder geöffnet. Entspannung pur erfahren sie anschließend bei einem Besuch des Jugendstilbads: Das Bad lud bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts – damals noch als reines Herrenbad – zum Verweilen ein.

 

Die Teilnehmer können die Entdeckungsreise in vollen Zügen genießen, denn die Hessen Agentur und Touristiker vor Ort bietet den Fünf während der Expedition Hessen ein Rundum-Service an: Die gesamte Tour wird von einem erfahrenen Tourenscout betreut und begleitet. Ausgewählte Gastbetriebe laden zur Übernachtung ein und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Um die wetterfeste Ausrüstung des Expeditions-Teams kümmert sich der Outdoorhersteller VAUDE. Für die Mobilität vor Ort stellt Buchbinder als Mobilitätspartner einen Tourbus zur Verfügung.

 

Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.400 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.

 

Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung durch. Die Maßnahmen werden kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung „Investition in Ihre Zukunft“ der Europäischen Union.