DERPART

23.5.2017

DERPART Golf Cup startet in die 4. Runde: 11 Vorrundenturniere mit großem Finale auf Mallorca

 

Frankfurt am Main, 23. Mai 2017 – Der DERPART Golf Cup ist in seine vierte Saison gestartet: Die seit 2014 jährlich stattfindende Turnierserie der Reisevertriebsorganisation tourt noch bis einschließlich September mit insgesamt elf Vorrundenturnieren durch ganz Deutschland. Das große Finale findet vom 26. bis zum 29. Oktober 2017 im Fünf-Sterne-Hotel Zafiro Palace Alcudia auf Mallorca statt. Die Finalisten spielen im Club de Golf Alcanada, einer abwechslungsreichen Anlage mit Blick auf die Bucht von Alcanada.

 

Bilder finden Sie zum Download unter: http://www.gce-agency.com/deutsch/Kunden/Galerie/DERPART/

 

„Unsere DERPARTner haben eine ausgezeichnete Expertise im Bereich Golf und können dementsprechend die anspruchsvolle Golf-Klientel optimal beraten“, erklärt Michael Schober, DERPART Bereichsleiter Marketing und Ein-kauf/Vertriebssteuerung. „Elf Büros haben in diesem Jahr die Gelegenheit genutzt, mit Unterstützung der Zentrale in Frankfurt ihre regionalen Turniere auf die Beine zu stellen und so ihren Golfkunden und solchen, die es werden wollen, einen attraktiven Mehrwert zu bieten.“

 
Über DERPART:

Mit mehr als 450 Reisebüros und einem Umsatz von 1,57 Milliarden Euro (2015) ist DERPART eine der erfolgreichsten Reisevertriebsorganisationen und zählt zu den 500 größten Unternehmen in Deutschland. Die DERPART Reisebüros zeichnen sich durch ihre qualitativ hochwertige und unabhängige Beratung aus, die durch permanente Schulungs- und Weiterbildungsangebote kontinuierlich ausgebaut wird.

 

Im Geschäftsreisemarkt haben sich die mehr als 70 DERPART TRAVEL SERVICE (DTS) Agenturen erfolgreich auf mittelständische Unternehmen spezialisiert. DERPART ist am internationalen Geschäftsreiseverbund RADIUS TRAVEL beteiligt. Im Eventbereich veranstaltet DERPART INCENTIVES & MORE Tagungen, Kongresse und Erlebnisreisen.

 

DERPART ist Teil der DER Touristik, der Touristiksparte der REWE Group, welche die Hälfte der Gesellschaftsanteile hält. Die anderen 50 Prozent gehören den mittelständischen DERPARTnern. Das Unternehmen steht damit in der Tradition der genossenschaftlichen Handelsgruppe.