Costa Rica

15.4.2016

Erstmalig mit Air France von Paris nach Costa Rica


Ab dem 2. November dieses Jahres bedient Air France die Strecke Paris – San José

San José / Frankfurt am Main, 15. April 2016 – Dank der positiven touristischen Entwicklung der Destination Costa Rica, hat die renommierte Airline entschieden eine neue Flugstrecke zu bedienen. Ab dem 2. November startet die Airline zwei wöchentliche Direktflüge: mit eine Boeing 777-300 und Kapazität für 460 Passagiere, 32 Premium Economy Plätze und 422 Economy Plätze, geht es von Paris nach San José.

Luis Guillermo Solis, Präsident der Republik Costa Rica, hat auf die Bedeutung dieser wichtigen Bekanntmachung hingewiesen, die für die Regierung und das Land im Allgemeinen ein Grund zur Freude ist und einen  Mehrwert für Costa Rica schafft. „Auf die Aufnahme der neuen Flugverbindung haben wir intensiv darauf hingearbeitet. Im Vorfeld haben wir viele Gespräche mit namhaften internationalen Airlines geführt, unten anderem mit Air France. Dieser neue Flug ermöglicht nicht nur Passagieren aus Frankreich einen Besuch unseres Landes, sondern verbindet – dank entsprechender Anschlussflüge – auch andere europäische Länder mit Costa Rica und wird somit zweifelsohne den Tourismus unseres Landes ankurbeln. Darüber hinaus werden 600 Arbeitsplätze geschaffen und  somit zudem ein positiver Effekt auf die Wirtschaft erzielt“, betont Solís.

Mauricio Ventura, Tourismusminister, bestätigt die hohe Relevanz und die touristische Positionierung des Landes innerhalb Europas und der Quellmärkte. „Es ist sehr schwierig, eine europäische Airline zu gewinnen, die Zentralamerika bedient, weil bereits gute Flugverbindungen zu unseren Nachbarländern bestehen. Dank des hohen Engagements des ICT ist es gelungen, Bewusstsein für das Potenzial des Landes als Tourismusdestination zu schaffen.

Erfolgreiche Gespräche mit Air France auf der ITB (International Tourismus Börse) haben das Interesse der Airline dahingehend geweckt, eine neue attraktive Verbindung in den Flugplan aufzunehmen. Fréderic Gagey, Präsident und GM von Air France betont: „Unsere neuen Direktflüge zwischen Paris und San José erlauben uns, Europa mit diesem exotischen Reiseziel zu verbinden.“ Dank des Angebots wird die costa-ricanische Wirtschaft weiterhin florieren – einer der wichtigsten Wirtschaftsmärkte Zentralamerikas. Als europäischer Marktführer auf der Langstrecke wird unser Netzwerk um eine weitere Weltregion bereichert.

Europa hat 2015 Costa Rica ein wichtiges Wachstum bereitet. Fast 400.000 europäische Einreisen durch alle Einreisetore  konnten verbucht werden, was einm Wachstum von 6,1 Prozent entspricht.  300.000 internationale Einreisen konnten über den Luftweg gezählt werden – ein Wachstum von 6,8 Prozent.

Flugplan:

AF430 Abflug Paris- Charles de Gaulle um 13.45 Uhr mit Ankunft  in San José um 18.10 Uhr (Ortszeit)

AF431 Abflug San José um 20.40 Uhr mit Ankunft  in Paris- Charles de Gaulle um 13.50 Uhr (am Folgetag)


Die Flüge werden mittwochs und samstags ab Paris durchgeführt.