Center Parcs

7.7.2016

Center Parcs Park Allgäu: Bauanträge für Phase 1 sind unterzeichnet, die ersten Baumaßnahmen starten am 11. Juli 2016

Köln, 07. Juli 2016. Die Vorbereitungen für den sechsten Center Parcs in Deutschland in der Region Allgäu laufen auf Hochtouren: Vergangene Woche unterzeichnete Frédéric Durousseau, Chief Development Officer bei Center Parcs Europe, die Bauanträge für Phase eins mit 750 Ferienhäusern sowie der Zentraleinheit inklusive aller Nebengebäude. Mit ca. 1.500 Unterschriften wurde der Weg für den Bau des Center Parcs Park Allgäu geebnet. Ab Ende August werden die Bauanträge für weitere 250 Ferienhäuser und einen SPA & Country Club gestellt.

Bauanträge

Die Bauanträge sind unterzeichnet – mit dabei Vertreter von Center Parcs, der Architekturbüros sowie der Stadt Leutkirch


Seit März 2016 wird das 184 Hektar große Gelände von Altlasten befreit und die ersten Gebäuderuinen Schritt für Schritt abgetragen. Kurzfristig starten zudem die Erschließung an das Wasserwerk sowie der Ausbau der Zufahrtsstraße Unteröschhöfe. Der erste Spatenstich ist bereits für Herbst 2016 geplant. 

„Wir liegen mit unseren Arbeiten für den Center Parcs Park Allgäu vollkommen im Zeitplan“, so Frédéric Durousseau. „Daher freuen wir uns, bereits im Herbst mit den Infrastrukturarbeiten auf dem Gelände und dem Aushub für den Market Dome starten zu können.“

„Mit diesem Schritt haben wir einen weiteren Meilenstein für das Projekt Park Allgäu erreicht“, freut sich Frank Daemen, Geschäftsführer Center Parcs Deutschland und Vorstandsmitglied Center Parcs Europe.

Anfang August ist zudem ein „Tag der offenen Tür“ auf dem Gelände des Center Parcs Park Allgäu geplant. Interessierte Anwohner haben die Möglichkeit, auf einer Busrundfahrt weitere Einzelheiten über den geplanten Park zu erfahren und sich selbst einen Überblick über das Gelände zu verschaffen. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

 

Über die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs:
Die Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs wurde 1967 gegründet und ist im Bereich des Nahtourismus europaweit marktführend.Ihr einzigartiges Wirtschaftsmodell beruht auf dem Zusammenwirken zweier Branchen: dem Tourismus und der Immobilienwirtschaft. Derzeit umfasst die Gruppe fünf Tourismusmarken: Pierre & Vacances und seine Marken Premium und Resorts, Maeva, Center Parcs, Sunparks und Adagio Aparthotels. Ihr Tourismusangebot umfasst rund 46.000 Apartments und Ferienhäuser an 280 Standorten in Europa. 2014/2015 hat die Gruppe einen Umsatz von 1.436 Milliarden Euro erzielt und 7,5 Millionen europäische Gäste empfangen.

Über Center Parcs Europe:
Zu Center Parcs Europe, einer Tochtergesellschaft der an der Pariser Börse notierten Groupe Pierre & Vacances Center Parcs, Europas größtem Anbieter von Ferienwohnungen, gehören die Marken Center Parcs und Sunparks. Center Parcs Europe betreibt 25 Ferienparks (21 Center Parcs- und vier Sunparks-Anlagen) in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich.