Captain Train

5.12.2014

Capitaine Train erhält 5,5 Millionen frisches Kapital und ernennt Daniel Beutler zum neuen COO

 

Frankfurt, 05.12.2014. Capitaine Train, das größte unabhängige Buchungsportal für Bahntickets in Deutschland und Europa, konnte sich diese Woche von fünf Investoren weitere 5,5 Millionen Euro Kapital sichern, um das Team aufzustocken und die Expansion in Europa voranzutreiben. Im Zuge dessen wurde der Bahnexperte Daniel Beutler zum COO des Unternehmens ernannt.

 

Die Finanzierungsrunde wurde von dem französischen Fond Alven Capital geführt, der neben Index Ventures und CM-CIC Capital Privée zu den Kapitalgebern des Startups gehört und von Anfang an die finanzielle Basis für eine technisch solide Plattform schuf. Die auf Start-up spezialisierten Investoren TheFamily sowie Business-Angels Xavier Niel (Gründer von Free und der Gruppe LLiad) und Pierre Bonelli (Gründer von liligo.com) sind ebenfalls an der Investition beteiligt. Nachdem bereits im Februar 2012 1,4 Millionen Euro und im Juni 2013 2,5 Millionen Euro investiert wurden und eine europaweite Expansion ermöglichten, soll die erneute Finanzspritze dem weiteren Wachstum des Capitaine Train Teams dienen, das sich in den letzten zwölf Monaten bereits verdoppelt hat. Ziel ist es, mit neuen Ressourcen die Aktivitäten sowohl im französischen, als auch im europäischen Markt auszuweiten.

 

Die Investoren sind sich einig, dass das Start-up alles hat, um einer der wichtigsten Player in der Branche zu werden: Ein Team, dass nicht nur durch seine Professionalität überzeugt, sondern auch durch seine Begeisterung für die Idee ein völlig neues Usererlebnis zu kreieren und dadurch eine ambitionierte Entwicklung ermöglicht hat. So haben sich die Userzahlen allein durch virale Verbreitung in nicht einmal einem Jahr verzehnfacht.  Jedes Jahr werden in Europa Bahnfahrkarten im Wert von mehr als 70 Milliarden Euro verkauft – die Chancen für Capitaine Train sind somit enorm.

 

Des Weiteren gibt Capitaine Train die Ernennung von Daniel Beutler als COO bekannt. Daniel Beutler ist ein ausgewiesener Experte der Bahnindustrie und wird seine Position als Vorstand der DB France, der Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn in Frankreich, sowie seine Funktion als Leiter des Vertriebs für Westeuropa zum Ende des Jahres aufgeben. Beutler wird das Management-Team des Startups ab 01. Januar 2015 verstärken und bei seinem weiteren Wachstum begleiten.

 

„Unsere Mission bleibt unverändert: Allen Bahnkunden das umfassendste Angebot, zum niedrigsten Preis mit dem besten Kundenservice zu bieten. Unser Bestreben ist es weiterhin, die Buchungsmöglichkeiten für Bahntickets in Europa auszuweiten und das einzigartige Buchungserlebnis auf www.capitainetrain.com einer möglichst großen Anzahl von Usern zugänglich zu machen“, so Jean-Daniel Guyot,  Mitgründer und CEO von Capitaine Train. „Wir freuen uns, dass wir mit Daniel Beutler einen Branchenexperten für unser Team gewinnen konnten. Wir sind davon überzeugt, dass Capitaine Train mit Daniel in der Führungsebene weiter florieren und wachsen wird.“

 

Das Konzept von Capitaine Train überzeugte von Beginn an: Drei junge Ingenieure, die den Verkauf von Bahntickets revolutionieren wollten und hierfür 2009 ein Online-Portal entwickelten, das seinesgleichen in Europa sucht. Sie forderten damit ein Monopol heraus, das Fahrgäste daran hinderte, alle verfügbaren Tarife und Züge buchen zu können. Als einzige Internet-Seite vertreibt Capitaine Train heute kombinierte Fahrkarten der zwei größten europäischen Bahnen der SNCF in Frankreich und der Deutschen Bahn und verkauft die internationalen Produkte Eurostar, Thalys, Lyria, Thello, IDTGV und OUIGO. Capitaine Train vergleicht automatisch die Preise und Sonderangebote aller Partner. Mit der innovativen Onlineplattform lassen sich Zugfahrkarten nicht nur günstiger und schneller, sondern auch in weniger als einer Minute buchen – und das länderübergreifend in ganz Europa. 

 

Die Beteiligten:

  • Capitaine Train: Jean-Daniel Guyot (CEO), Martin Ottenwaelter (CTO), Valentin Surrel (DG)
  • Alven Capital: Jeremy Uzan
  • Index Ventures: Martin Mignot
  • CM-CIC Capital Privé: Stéphane Pesqué, Julien Keignart
  • The Family: Jean de la Rochebrochard
  • Kima Ventures: Xavier Niel
  • Unternehmensbeirat: Grégory de Saxcé (Willkie Farr & Gallagher), Grégoire Guignot (Deprez Guignot Associés) et François-Xavier Blanchard (Deprez Guignot Associés)
  • Investorenbeirat: Charles Gavoty (Jones Day), Serge Vatine (11.100.34 Avocats associés), Patrick Drouin (Orsay)

 

Über Capitaine Train:

Capitaine Train ist das Online-Portal auf dem Bahnreisende innerdeutsche sowie internationale Zug-Tickets schnell und effizient zu günstigsten Preisen buchen können. Als einzige Internet-Seite vertreibt das 2009 gegründete Unternehmen kombinierte Fahrkarten der zwei größten europäischen Bahnen SNCF Frankreich und Deutsche Bahn und verkauft die Produkte Eurostar, Thalys, Lyria, Thello, IDTGV und OUIGO. Inzwischen kann das Startup, das seit März 2013 in Deutschland auf dem Markt ist, Reisen zu über 13.000 Busstationen und Bahnhöfen in mehr als 21 Ländern weltweit anbieten. Die Website, die im März 2011 in Frankreich erstmals live ging, ist mittlerweile auf Italienisch, Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar. Für Fragen steht rund um die Uhr der Kundenservice von Capitaine Train zur Verfügung. Unterstützung bei der Buchung bietet Capitaine Train per E-Mail, direkt aus der mobilen App und je nach Bedarf via Twitter, Facebook oder Google+. Das Unternehmen zählt heute 28 Mitarbeiter. Aktuell verzeichnet die innovative Zug-Buchungsmaschine bereits 460.000 User und es werden bereits mehr als 5.000 Tickets am Tag gekauft. Ziel von Capitaine Train ist es, eine einfache und praktische Buchungsalternative zu den großen europäischen Bahnen anzubieten und der beste Anbieter für Bahntickets in Frankreich und Europa zu werden. Weitere Informationen und Buchungen unter www.capitainetrain.com.

 

Über Alven Capital:

Alven Capital ist ein unabhängiger Risikokapitalfond der mit 250 Millionen Euro ausgestattet ist. Alven Capital hat bereits in über 80 Unternehmen investiert, darunter Drivy, Lengow, Birchbox, SeLoger.com, MeilleursAgents, MobPartner, Liligo, iAdvize, Webhelp, OpenClassrooms, Gemmyo, happn, Mailjet und Algolia.

Über Index Ventures:

Index Ventures ist ein Investmentfond der auf IT- und Biotechnikunternehmen spezialisiert ist. Zu seinen bedeutendsten Investments gehören Criteo, Skype, Dropbox, Soundcloud und ASOS.

Über CM-CIC Capital Privé:

CM-CIC Capital Privé verwaltet als Tochtergesellschaft die regionalen Investmentfonds und Innovationsfonds der Gruppe Crédit Mutuel - CIC (CM-CIC).

Über Kima Ventures:

Kima ist ein Investmentfond, der im März 2010 von den Unternehmern und Business Angels Xavier Niel und Jeremie Berrebi gegründet wurde. Kima hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich in weltweit 50 bis 100 Startups zu investieren.

Über TheFamily:

TheFamily unterstützt französische Unternehmer in ihren Bestrebungen die internationale Marktführerschaft in ihren Branchen zu erreichen. Zu diesem Zweck schaffen sie die Rahmenbedingungen, um den Zugang zu Kapital und Weiterbildung zu erleichtern. Seit knapp zwei Jahren begleitet TheFamily inzwischen mehr als 200 Startups.

 

Pressekontakt

Global Communication Experts GmbH
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit Capitaine Train
i.A. Yasmin Lange
Sales, Marketing & PR Consultant
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-038
f: +49 69 17 53 71-039
m: presse.capitainetrain@gce-agency.com
w: www.capitaine-train.com