Balearen

2.8.2017

THEMA DES MONATS

Balearen segnen Plan zur Förderung des nachhaltigen Tourismus 2017 ab

 

Pünktlich zum Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung, das von der Welttourismusorganisation (UNWTO) ausgerufen worden ist, gibt die Kommission zur Förderung des nachhaltigen Tourismus auf den Balearen den Jahresplan 2017 frei. Dank der Einnahmen durch die Touristensteuer stehen für Projekte zur Förderung des nachhaltigen Tourismus in diesem Jahr 64 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Langfristige Ziele des Plans sind die Sanierung des historischen und kulturellen Erbes, der Schutz der Umwelt sowie die Verbesserung des Wasserkreislaufs und die Diversifizierung der Wirtschaft. Bis zum 4. August 2017 haben öffentliche Verwaltungen und Organisationen Zeit, Projekte und Ideen einzureichen. Dabei fließen Vorschläge von Vertretern der Inselräte, Stadträte, Gewerkschaften, Universitäten und anderen sozialen, kulturellen Umweltorganisationen in die Ideensammlung ein. Die Repräsentanten bilden gemeinsam die Kommission zur Förderung des nachhaltigen Tourismus auf den Balearen und werden von der Regierung berufen.

 

Die Tourismusbehörde der Balearen (ATB = Agencia de Turismo de las Islas Baleares) wird ab sofort den Fonds zur Förderung des nachhaltigen Tourismus verwalten und ist auch für die Bewertung, Kontrolle und Berichterstattung bezüglich der Umsetzung der Projekte verantwortlich. Eine Übersicht der ersten, mit den Steuereinnahmen 2016 finanzierten Projekte verschafft die Webseite www.sustainableislands.travel

 

ALLGEMEINES

  • Die Tourismusbehörde ATB fördert Sport- und Ökotourismus

Mit dem Ziel, gemeinsam mit entsprechenden Institutionen Marketingstrategien zur Förderung von Sport- und Ökotourismus zu erstellen, hat die Tourismusbehörde der Balearen (ATB) zur ersten Sitzung geladen. Der Verband für sportliche Einrichtungen (Club de Producto de Deportes) erklärt sich demnach bereit, eine Marktanalyse durchzuführen und einen globalen Veranstaltungskalender zu erstellen, der einen Überblick über Ereignisse rund um die Insel Mallorca geben wird. Im Fokus stehen unter anderem: Radfahren, Golf, Segeln, Rennsport, Triathlon, Fußball und Tennis. Seitens des Zusammenschlusses zur Förderung des Ökotourismus auf den Balearen werden künftig verschiedene Touren – wie zum Beispiel Vogelbeobachtungen – angeboten, die in Form eines Buchungsportals angeboten werden können.

  • Salinas de Mallorca 

Die Liebe zum Salz aus den Salinen von Es Trenc und Colònia de Sant Jordi entdeckten die Mallorquiner im Südosten der Insel bereits vor langer Zeit. Heute sind die Salinen Teil einer idyllischen Naturlandschaft – ein Paradies für Vögel und Besucher. Während einer geführten Tour durch die reizvolle Landschaft der Salinen, lernen Teilnehmer wissenswertes über das Herstellungsverfahren des weißen Goldes kennen. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.salinasdestrenc.com ǀ www.lasal.cat

 

HOTELLERIE UND GASTRONOMIE

  • VIVA Hotels und ZAFIRO Hotel gehen fortan getrennte Wege

Die einstige Hotelgruppe VIVA-ZAFIRO verfügte über 19 Hotels rund um Mallorca und Menorca, die im Laufe des Jahres 2017 in VIVA Hotels und ZAFIRO Hotels separiert werden. Acht der 19 Häuser werden dem Portfolio der VIVA Hotels zugeschrieben, welche sich in Alcúdia und Playas de Muro befinden. In dieser Beziehung setzt VIVA Hotels gemeinsam mit ihrer Adult-Hotel Tochter/ oder Sparte Vanity Hotels das Erfolgskonzept fort: die Wünsche der Gäste auf höchsten Niveau erfüllen, der Philosophie eines respektvollen Umgangs mit seinen Arbeitnehmern aufrechterhalten sowie der Beitrag zum Umweltschutz mithilfe eines nachhaltigen Tourismuskonzepts. Familien, Sportler, Naturliebhaber, Genießer oder diejenigen, die auf der Suche nach Erholung sind – VIVA Hotels bietet für jeden das richtige Hotel. Vanity Hotels bieten mit ihrem Adults-Konzept exklusiven Service für Reisende ohne Kinder. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.hotelsviva.com ǀ www.vanityhotels.com

 

  • Neues Fünf-Sterne ZAFIRO Hotel für Magaluf

Das Zafiro Palace Palmanova & Spa Hotel erweitert seit Juni 2017 das Hotelangebot in Magaluf – unweit der Hauptstadt Palma – um ein weiteres Fünf-Sterne-Haus. Das Hotel liegt an der Avenida Saboners, nur 300 Meter vom Strandentfernt.. 240 luxuriös ausgestattete Zimmer, Swimmingpools – darunter ein Pool, der nur für Erwachsene zugänglich ist – sowie Premium Spa Einrichtungenmit Jacuzzi, Sauna und türkischen Bädern lassen den Alltag schnell vergessen. Die vier Restaurants bieten für jeden Gusto das Richtige: neben mediterranen Küche werden auch Sushi und Spezialitäten vom Grill serviert. Ab 384 Euro inklusive Frühstück buchen Erholungssuchende eine Junior Suite im Viva Zafiro Palmanova & Spa Hotel.
Weitere Informationen abrufbereit unter: www.zafirohotels.com

 

  • Teller des Monats: Ensalada Payesa aus Formentera

Die Ensalada Payesa (Bauernsalat) ist ein leichtes und nahrhaftes Gericht, zubereitet aus dem traditionellen Peix Sec (Trockenfisch) aus Formentera. Es ist das Traditionsgericht der Insel und sorgt aufgrund des Geschmacks und der Einfachheit sowohl bei den Insulanern als auch bei Gästen für zufriedene Gaumen. Der Bauernsalat besteht aus einer Ofenkartoffel, Gemüse der Saison wie grüner und roter Paprika, Zwiebeln, Tomaten, gekochten Eiern, speziell getrocknetem Brot – auf der Insel auch als Bescuit bezeichnet – und dem Peix Sec. Lokale Produkte sowie der unvergleichliche Trockenfisch, sonnengetrocknet und in Olivenöl konserviert, machen den Salat zu einem echten Gaumenschmaus.

 

Zubereitung: Den „Bescuit“ mit Wasser anfeuchten (falls nicht vorhanden, kann auch Toastbrot verwendet werden), Paprika, Tomaten, Zwiebeln und den Fisch in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und für den besseren Geschmack mit reichlich Öl und dem Salz aus Formentera anreichern. Dieser typische Salat wird in nahezu allen Restaurants, Chiringuitos und Bars in vielen verschiedenen Variationen auf der Insel angeboten. Eines bleibt dabei immer gleich: der authentische mediterrane Geschmack!

 

EVENTS

  • TaPalma in Palma de Mallorca

Vom 19. bis 22. Oktober laden lokale Küchenchefs zu mediterranen Gaumenfreuden ein. Tapas sind eine Lebensart und die Gastronomiemesse TaPalma bietet die beste Plattform, um der gastronomischen Kultur Respekt zu zollen. Nach dem Erfolg der Vorjahre rechnen Experten in diesem Jahr mit einem deutlichen Anstieg teilnehmender Unternehmen. Auflagen ist man in diesem Jahr optimistisch, dass die Zahl der teilnehmenden Unternehmen die 50 überschreitet. Vier Tage lang steht die Stadt im Zeichen lukullischer Genüsse auf hohem Niveau. Darüber hinaus bietet die Route eine außerordentliche Gelegenheit, um den Charme der Altstadt zu erkunden. Neu in diesem Jahr ist, dass sich die Cocktailbars dieser Initiative angeschlossen haben. Das Ergebnis trägt den Namen D-COPAS: eine Route, die die Tapas mit alkoholischen Getränken oder Cocktails ergänzt. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.tapalma.es

 

  • BTT Vuelta a Menorca – auf dem Mountainbike durch das Biosphärenreservat

Das ist eines der mit großer Spannung erwarteten Ereignisse der Radsportgemeinschaft: „Die Vuelta a Menorca“ stellt eine ausgezeichnete Gelegenheit dar, um die unglaublichen Naturlandschaften Menorcas auf dem Drahtesel zu erkunden. Teilnehmer haben die Möglichkeit das Gebiet kennenzulernen, das die UNESCO zu einem Biosphärenreservat gemacht hat. Das Spektakel wird mit Hilfe von Freiwilligenarbeit organisiert und durchgeführt. Aus Respekt zur Natur sind nur maximal 500 Radsportler zur Teilnahme berechtigt. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.menorcabtt.com


  • Ibiza Sabors – Eine gastronomische Reise über die Insel

Ibiza Sabors bietet eine perfekte Gelegenheit, um die kleinen Freuden des ibizenkischen Lebens zu entdecken und ihre Tradition Bissen für Bissen zu verkosten. Mehr als 50 Restaurants auf der Insel nehmen an der gastronomischen Veranstaltungen teil: prestigeträchtige Gerichte wie „Bullit de Peix“, „Guisat de Peix“ (beides Fischgerichte) oder „Sofrit pagés“ (Huhn-/Lammgeschmortes) kommen hier ganz groß raus – typische Rezepte, die sich zu einem traditionellen Leckerbissen entwickelt haben. Ibizenkische Produkte wie rote Garnelen, Hummer, Öl, Sobrasada (Paprikstreichwurst) oder „Flaó“ (Käsekuchen) sind Protagonisten klassischer Küche, die sich mit den kreativsten Vorschlägen neu erfinden. Besuche in Weinkellereien, Ölmühlen und ökologischen, landwirtschaftlichen Betrieben ergänzen das gastronomische Event. Menüs werden zum Festpreis von 20 Euro angeboten; ergänzt um Tapas und Getränken erhalten Gäste dies zu einem Festpreis von 50 Euro. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.ibiza.travel.com

 

  • Formentera Zen – Experimentieren, genießen, spüren und kennenlernen auf Formentera

Die Hektik des Alltags hinter sich lassen, eintauchen in einen Zustand völliger Ruhe und Harmonie. Der Rhythmus auf Formentera ist gemächlich. Formentera Zen steht im Zeichen von Kunst und ihren Machern. Willkommen auf Formentera, der Insel, wo alles in einem anderen, gemächlicheren Rhythmus dahinfließt. Hüllen Sie sich in eine besondere Aura ein, die noch die unruhigsten Geister bei dem, was Ihnen Formentera Zen bietet, einfängt. Vier Tage inspirierte Zurückgezogenheit, bei der Sie Referenten begleiten werden, die ihre Kunst zu ihrem Beruf gemacht haben: einem Musikkonzert während des Sonnenuntergangs lauschen, Meditation am Strand, Yoga-Sitzungen, Vorträge über Ernährung, Psychologie, Medizin, Workshops … Eine Fülle von Aktivitäten, die dabei helfen, mit der spirituellen Seite der Insel in Verbindung zu treten. Weitere Informationen abrufbereit unter: www.formenterazen.info

 


 

Die Balearen
Die Inselgruppe der Balearen, gelegen auf der zentralen Achse im westlichen Mittelmeer, bietet ganzjährig ideale Voraussetzungen für eine Alltagsflucht. Das milde Klima mit rund 300 Sonnentagen im Jahr machen die Balearischen Inseln das ganze Jahr über zu einer attraktiven Urlaubsdestination. Nicht zuletzt die immergrüne Vegetation – eingebettet in ein mediterranes Landschaftsidyll – überzeugt Erholungssuchende und Aktivurlauber zugleich. Neben unzähligen natürlichen Sandstränden und malerischen Buchten bieten Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera ein erstklassiges touristisches Angebot. Die wachsende Bedeutung des Sporttourismus auf den Inseln ist allgegenwärtig – neben Wassersportarten können sich Aktive auf ein vielfältiges Angebot in den Bereichen Lauf- und Tauchsport, Klettern sowie Nordic Walking freuen. Auf Outdoorfans warten mehr als 1.400 Kilometer Rad- und Wanderwege sowie weitläufige Naturschutzparks. Golfer gehen auf einem der erstklassigen Golfplätze ihrer Leidenschaft nach und auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten – die endemische Pflanzen- und Tierwelt ist legendär. Nicht ohne Grund hat die UNESCO bereits Teile der Inselgruppe zum Welterbe erklärt.